wird mein hund blind?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn die Augen bei einem erst drei Jahre alten Hund sich trüben - man spricht landläufig von einem Grauen Star - meint aber damit den Katerakt.

Das ist eine Augenerkrankung welche unterschiedliche Ursachen haben kann.

Diese Linsentrübung kann in Folge einer PRA (Progressive Retina-Atrophie) einher gehen, einen tatsächlichen Grauen Star als Ursache haben aber auch Stoffwechselerkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes.

Unbehandelt und undiagnostiziert führt das immer zur Erblindung - wie Du bei deinem Hund ja schon feststellen kannst.

Nun geht es darum eventuell behandlungsbedürftige Erkrankungen festzustellen oder auszuschließen. So besteht die Möglichkeit eventuell die völlige Erlindung aufzuhalten.

Zudem musst du wissen was dein Hund noch sieht und was die Ursache ist!

http://www.dok-vet.de/de/Research/CommonPage.aspx

Du benötigst für deinen Hund - zur Diagnose der genauen Erkrankung am Auge einen Tierärztlchen Augenspezialisten. Hier in dem Link ist alles beschrieben.

Dort anrufen und dir Spezialisten in deiner Nähe sagen lassen. Termin ausmachen. Die Untersuchung ist für deinen Hund schmerz- und stressfrei.

Von Befund bekommt der jeweilige Zuchtverein Kenntnis, sowie alle anderen Zuchtvereine welche die Rasse züchten - falls es sich um eine Vererbbare Augenerkrankung handeln sollte. Dem solltest du auch nicht widersprechen = nur so können vererbte Augenerkrankungen - welche zur Erblindung führen - zukünftig eingegrenzt werden.

Mit dem Befund solltest du auch den Züchter deines Hundes ansprechen. Ist Diabetes die Ursache muss diese behandelt werden.

Wird Dein Hund blind kann ein hinzu gesellschafteter, anderer Hund deinem Hund Sicherheit geben und auch in gewisser Weise das Augenlicht ersetzen.

Also Bitte (!) ganz kurzfristig zum DOK Tierarzt gehen, vielleicht ist noch etwas zu retten - oder kann operiert werden!

Drücke Dir und deinem Hund alle Daumen!

Und: Auch ein blinder Hund hat Lebensfreude, seine Welt erschliesst sich - anders als beim Menschen - nicht nur über die Augen, sondern zum großen Teil über die Nase.

Perfekte Antwort.

Ich kann auch nur nochmals sagen - geh schnellst möglich zu einem Augenspezialisten. Nicht zum normalen Tierarzt - sondern echt zu einem Spezialisten. Oft entscheiden Tage, manchmal nur Stunden über eine komplette Erblindung oder nicht - je nachdem was Dein Hund für eine Krankheit hat. Daher schnellst möglich.

Sag beim Termin gleich das Problem, dann bekommst Du auch schnell einen Termin. Ruf vorher bei Deinem Tierarzt an, der kann Dir sicher einen Namen eines Spezialisten in Deiner Nähe geben.

Sollte Dein Tierarzt erst Deinen Hund sehen wollen - geh nicht drauf ein. Denn Tierärzte verkennen oft die dringende Situation.

Ja, blinde Hunde können sehr gut leben, denn sie haben eine sehr gute Nase. Sie müssen sich aber erst daran gewöhnen. Dennoch morgen zum Spezialisten !!

Ich wünsche Dir und Deinem Hund viel Glück.

0
@shark1940

@ shark1940. Danke für deinen Zusatz, das gilt sogar insbesondere weil - die Linsentrübung so schnell gekommen ist !!

So schnell wie moeglich zum Spezialisten = weil so evtl. das Augenlicht zu retten ist!!

0
@YarlungTsangpo

Danke für den Stern. Druecke deinem Hund so sehr die Daumen das sein Leben mit dieser Augentrübung noch so angenehm werde,, dass er sein Leben in allen Zügen genießen kann.

0
@YarlungTsangpo

Wir waren beim Tierarzt und die Trübung in den Augen ist verschwunden. Er ist wieder vollkommen gesund, nur was er hatte konnten uns die Ärzte selbst nach einem Blutbild nicht sagen. Wir haben auch schon einen Termin beim Augenspezialisten. Danke für die Unterstützung :-)

0

Geh unbedingt mit ihm zum Tierarzt,er sollte mal dringend durchgescheckt werden.das hört sich garnicht gut an.da kann eine ernste Krankheit dahinter stecken,er ist ja erst 3 jahre...Gute Besserung

Hast Du schon einmal daran gedacht das hier der Graue Star Auslöser sein kann? Der schnellstmögliche Weg zum Tierarzt ist unausweichlich. Das er jetzt nicht hört kann auch nur auf das totale verwirrt sein des Hundes durch dieses plötzliche Auftreten der Seheinschränkung zurück zu führen . Wie auch immer, eine Diagnose kann ich nicht stellen, nur die Empfehlung aussprechen schnellstens zum Arzt zu gehen.

kann auch sein das er fremdkörper in den augen hat.z.b. würmer..geh aber zum tierarzt.der guckt sich das genau an und kann eine diagnose stellen

Geh doch bitte zum Tierarzt mit ihm.

frage mich manchmal warum man nicht sofort einen TA aufsucht??????????

0

da können wir dir nicht helfen, nur ein TA und da solltest du sofort hingehen!!!!!!!!

ab zum tierarzt und das abklären lassen!!

BITTE GAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANZ SCHNELL ZUM TIERARZT. Denn, er hat ja offensichtlich nicht nur was mit den Augen, wenn er Euch nicht mehr versteht oder kommen hört...

Geh mal zum Tierarzt

ja und zwar schnell!

0

Der Tierarzt kann helfen.L.G.

Was möchtest Du wissen?