Wird mein führerschein weg genommen (probezeit)?

8 Antworten

Hallo Rikaidesu,

derjenige der beim Fahrstreifenwechsel einen Unfall verursacht, muss laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog nur mit einer schriftlichen Verwarnung mit folgenden Inhalt rechnen:

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 107101

Tatvorwurf: Sie wechselten den Fahrstreifen und verursachten dabei einen Unfall.

Ordnungswidrigkeit gem. § 7 Abs. 5, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 31.1 BKat; § 19 OWiG

Verwarnungsgeld: 35,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

***************************************************************************************

Mit Zahlung der 35,00 Euro hätte sich die Angelegenheit für den Unfallverursacher erledigt und zwar völlig unabhängig, ob er sich noch innerhalb der Probezeit befindet.

Du schreibst ja aber, dass der andere Verkehrsteilnehmer Dich gerammt hat als er die Spur gewechselt hat. Insofern hätte er die volle Schuld am Unfall.

Auf der anderen Seite schreibst Du, der  der Dich gerammt hat, behauptet Du wärst auf seine Spur gekommen.

Letztendlich wird es darauf hinauslaufen, dass es darauf ankommt, was die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Aber ich denke, dass Wichtigste für Dich ist jetzt erstmal, dass der Unfall keine Auswirkungen auf Deine(n) Fahrerlaubnis/Führerschein hat. Und ich denke mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro kannst Du auch leben, wenn die polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass Du der Unfallverursacher warst. Ärgerlich wäre das natürlich in der Hinsicht, das Du Deinen Schaden nicht von der gegnerischen Versicherung ersetzt bekommst und Deine Versicherung den Schaden am gegnerischen Fahrzeug bezahlen muss.

Schöne Grüße
TheGrow  

Alles klar ! Ja wie gesagt ich fuhr normal auf meiner Fahrbahn und wurde gerammt dann bleibt wohl nur die Ermittlung.

1
@Rikaidesu

Wäre ja noch schöner, wenn der, der gerammt würde, mit Strafen zu rechnen hätte.

Wenn Du nicht gerade aus völlig unbegreiflichem Grund eine Vollbremsung auf der Überholspur hinlegst oder gar auf dem Beschleunigungsstreifen, hat immer der Auffahrende Schuld.

0
@Aussendienst

Dem Fragesteller wurde aber nicht aufgefahren sondern in die Seite gefahren

0

ich dachte weil ich in der probezeit bin

Nur weil Du noch in der Probezeit bist bedeutet das nicht das Du automatisch immer als Unfallverursacher in Betracht kommst.

Du wolltest Deinen Überholvorgang abschließen und vom mittleren Fahrstreifen nach rechts wechseln.
Der Unfallbeteiligte wollte Ähnliches, das vom 3. auf den 2.Fahrstreifen -
aber viel zu früh. Deshalb ist auch er der Unfallverursacher und nicht Du.

Siehe §7StVO:
(5) In allen Fällen darf ein Fahrstreifen nur gewechselt werden, wenn
eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.
Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei
sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen.

Du musst Dir auch keine Sorgen machen weil er Dich beschuldigt hat.
Deine Darstellung ist logisch und nachvollziehbar. Anhand des Anscheinsbeweises wird klar wer den Fehler begangen hat. Denn Du hattest keinen Grund nach links zu fahren - der Unfallverursacher hatte aber einen Grund nach rechts zu fahren. Wahrscheinlich hat er einfach nur Abstände und Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt.

Manchmal habe ich den Eindruck Einige verwechseln den Straßenverkehr mit einem Videospiel in dem Aktionen voraus ahnen kann. Nur leider gibt es im echten leben keine Resettaste...

Viele Dank für deine Erklärung und ja du hast recht. Es gibt leider So etwas aber Gott sei Dank ist nichts schlimmes passiert außer ein Blechschaden.

0

Nein.

Der von der linken Spur hat sich offensichtlich verschätzt, war wohl in der Annahme, daß Du die Spur schneller wechselst und er ist Dir dann reingefahren. Das ist aber nicht Deine Schuld.

Denkbar wäre auch, daß der Fahrer auf der linken Spur ausgewichen ist, aber auch das tangiert Dich nicht, das muß dann der Unfallverursacher mit dem anderen, der ihn nötigte auszuweichen, abklären.

So oder so ist es nicht Deine Schuld, wenn Dir jemand in die Fahrertür fährt.

okay Dankeschön für die Antwort

0

Dürfen Reisebusse auch ganz links überholen?

Auf einer dreispurigen Autobahn fahren LKW normalweise ganz rechts und nutzen zum Überholen die mittlere Spur. Die linke Spur jedoch ist im fließenden Verkehr für sie tabu.

Gilt das auch für Reisebusse oder dürfen diese auch noch einen LKW, der gerade überholt und in der Mitte fährt, noch ganz links überholen?

...zur Frage

Rechts „überholen“ (Autobahn)?

Hatte eben eine Diskussion mit meinem Beifahrer, darum die Frage. Folgender Fall: dreispurige Autobahn, kein Tempolimit, auf der linken Spur schläft sich jemand mit 110 km/h aus. Ich habe (wie jeder) den Schnarcher auf einer der beiden rechten Spuren überholt, denn m.E. kann ich mich ja nicht an die Schnarchnase anpassen, nur um ihn nicht zu überholen, denn dann hat man binnen Minuten einen Stau. Stellt das rechts überholen in diesem Fall überhaupt einen Verkehrsverstoss dar? Oder ist man hier auf der sicheren Seite?

...zur Frage

Parkhauspfosten angefahren, keine Schäden, Verkehrsunfallflucht, Probezeit, Was passiert jetzt?

Hallo Leute, Also folgendes:

Heute morgen hat ein LKW die Einfahrt zum Parkhaus blockiert, aber er hat gewunken und ich bin dann quasi beim Ausgang an das Parkhaus reingefahren, hab dann nach rechts die Spur gewechselt, hab die Größe vom LKW unterschätzt und bin dann frontal in so einen Pfosten beim Automaten rangekommen. Ich bin dann zurück gefahren und man hat keinen Schaden gesehen und an meinem Auto war auch nichts. Ich hab gedacht, ich hätte nochmal Glück gehabt

Als ich dann von der Schule wieder zurück gekommen bin, hing an dem Auto ein Zettel, dass ich eine Verkehrsunfallflucht begangen habe und mich bei der Polizei melden soll. Unterschrieben war von einem Polizisten.

Ich habe dort dann angerufen und habe der Polizisten den Sachverhalt erklärt. Sie meinte, dass mich der zuständige Polizist heute Abend noch kontaktiert. Sie hat auch gesagt, dass jetzt ein Verfahren gegen mich eingeleitet wird und wenn man keinen Schaden feststellen kann, es keine Unfallflucht war. Wenn doch, geht's weiter zum Staatsanwalt und dieser entscheidet, wie es weiter geht. Jetzt wollte ich fragen, was alles auf mich zu kommt? Ich bin in der Probezeit und wusste nicht, dass ich in jedem Fall die Polizei anrufen muss, auch wenn man keine Schäden sieht. Und gibt es eine Verminderung, weil ich nach der Schule angerufen und mich gemeldet habe? Brauche ich einen Anwalt? Wird mir der Führerschein entzogen und wie viele Punkte bekomme ich? Was für Kosten erwarten mich? Ich hoffe, mir kann jemand helfen! :(

Liebe Grüße

...zur Frage

Warum neigen viele Motorradfahrer zu einer riskanten Fahrweise?

Ich bin Fahranfängerin, habe meinen Auto Führerschein vor etwa 3 Monaten bestanden. Gestern hatte ich im dunkeln eine ziemlich blöde situation. Ein Motoradfahrer fuhr hinter mir, glaub er hat auch kaum Abstand eingehalten. Kurz vor einer Straße auf der rechten Seite, wo er einbiegen wollte, fuhr er auf meiner Spur rechts neben mir und bog ab (hoffe das war jetzt verständlich). Hab mich erst erschrocken, als er auf einmal neben mir war und war am überlegen, ob ich etwas falsch mache. Die Straße ist im dunkeln auch recht wenig beleuchtet.

Ich frage mich warum vor allem Motorradfahrer oft riskant fahren. Es hätte ja leicht zum Unfall kommen können...

...zur Frage

Das was der Autofahrer da gemacht hat ist doch verboten, oder?

Ich fuhr gerade auf der Autobahn auf der linken Spur ca 140 kmh und wollte 2 LKWs überholen. Da kam ein Auto von hinten angebrettert, fuhr total nah auf und machte Lichthupe. Das ist doch eigentlich verboten oder ? Zumal ich nicht mit 100 km/h die linke Spur unnötig blockiert habe! Ich hatte über 140 drauf und wollte LKWs überholen. Danach wäre ich wieder rechts gefahren.
Das was das Auto gemacht hat, ist doch verboten, oder ?

...zur Frage

Wie reagieren auf der Autobahn (Autobahn Fahranfänger) Frage

Situation:

Autobahn 3 spurig, ich befinde mich auf der rechten Spur mit einen Kleinwagen.Wenig PS.

Rechts kommt eine Auffahrt ein Auto möchte drauffahren, ich kann nicht nach links rüberziehen weil ich im Spiegel sehe das auf der Mittelspur schon Autos unmittelbar hinter mir sind und mich überholen.

Was tun? Ich habe immer Vorrang oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?