Wird man von kalten Füßen krank?

7 Antworten

Kalte Füsse sind nicht nur unangenehm, sie können krank machen.

Eine Unterkühlung der unteren Extremitäten dazu, dass das vegetative Nervensystem die Durchblutung der Atemwege drosselt. Die Nasenschleimhäute werden somit kalt und trocken. Dadurch sinkt ihre Abwehrbereitschaft, die Erkältungsviren dringen leichter in den Organismus ein.

Stärke Dein Immunsystem mit Vitamin C und Magnesium, damit Du eine gute Abwehr hast. Immer ein paar Söckchen extra einstecken, damit es nicht zu kalten Füssen kommt. Wenn sie da sind, dann nach einem warmen Fußbad eine Wärmflasche oder ein kleines Heizkissen zum Aufwärmen anwenden.

Alles Gute

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dannkeschön 🙂 ich hätte da eine spezielle frage und zwar wenn man in einem bestimmten zeitraum wie 2 stunden oder 4 die füße kalt hat kann man dann schon eine geringere höhe haben um krank zu werden ?

1
@Laura955

Das kommt auf die allgemeine Verfassung und Dein Immunsystem an. Es reicht manchmal eine kurze Unterkühlung um sich zu erkälten und dann kann man Stunden kalte Füße haben und nix passiert.

0

Hallo Laura,

es gibt ein Sprichwort "Von kalten Füßen wird man nicht krank, wenn man kalte Füße hat ist man krank". Du leidest unter einer Durchblutungsstörung die Ursache kann vielfältig sein denn bei den derzeitigen Temperaturen sollten die Füße nicht kalt werden.

Man kann nicht pauschal sagen ob man von kalten Füßen krank wird. Entscheidend ist die Temperatur im Nasen-Rachen-Raum. Sinkt diese ab dann haben Viren leichtes Spiel. Und zur Zeit sind Rhinoviren stark im Umlauf während Coronaviren noch in der "Sommerpause" sind. Im Spätherbst kommen dann die Influenza- sowie die Coronaviren wieder und haben im Spätwinter ihren Höhepunkt.

Geht man aber im Winter barfuß in den Schnee und ist obenrum warm eingepackt ggf. mit Schal und Mütze ist die Gefahr krank zu werden gering, stärkt aber enorm das Immunsystem.

Am besten Du machst wechselwarme Fußduschen mit kalt aufhören und die Füße lufttrocknen lassen. Viel Barfußgehen über abwechslungsreiche möglichst unebene Untergründe damit die Füße durchbewegt werden und die doppelte Venenpumpe aktiviert wird. Dadurch wird der Blutfluss angeregt damit die Füße warm werden. Nebenbei beim Fernsehen oder Lesen/Schreiben auf GF kannst Du Deine Fußsohlen über Igelrollen oder -bälle drüberrollen das regt nicht nur die Durchblutung an sondern löst auch fasziale Verspannungen der Fußsohlensehnenplatte.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und wünsche Dir eine gute Nacht und einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Tobi

Du solltest regelmäßig ein Wechselbad machen zum Schluß immer ins kalte Wasser

wann Du zuhause platz hast für ein Tauchbecken das ist die Beste Lösung

habe auch eins mit Sauna

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Füße sollten immer warm gehalten werden, da es tatsächlich zu Erkältungen kommen könnte.

Nimm eine Wärmflasche oder mache ein Fußbad, nimm ein Bad, um die Füße zu wärmen; denn dann wärmt sich auch der Körper gut durch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn dir kalt ist, verwendet der Körper die Energie, um dich aufzuwärmen und ist damit beschäftigt. Jetzt haben Erreger leichtes Spiel, einzudringen, und du erkältest dich im schlimmsten Fall.

Was möchtest Du wissen?