Wird man vererbte Depressionen überhaupt irgendwann los?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Disposition dazu erbst Du, die Erkrankung nicht notwendigerweise. Wenn Du schon eine Depression hattest und sie überwunden hast, weißt Du ja, wie das geht. Das sollte Dir dabei helfen, den nächsten Anflug - falls einer kommt - schon im Vorfeld zu erkennen und damit fertig zu werden. Vor endogenen Depressionen kann man sich schwer schützen, weil man den Hirnstoffwechsel nur schwer steuern kann. Du kannst höchstens dauernd Medikamente nehmen. Das ist aber auch nicht die Lösung. Was hilft - und was auch den Hirnstoffwechsel vielleicht günstig beeinflussen kann - ist eine positive Lebenseinstellung und das Schaffen von tragfähigen Lebens-"Bausteinen": Familie, Freunde, richtige Berufswahl, Sicherheit und eine innere Haltung, die das Leben fördert, es darf auch eine Glaubenspraxis sein, die Dich stützt. Sollte Dich die Depression aus einer Ecke heraus anfallen wollen, nimm Zuflucht zu diesen Dingen, die Dir Halt geben. Erlaube Dir Schönes, sei besonders nett zu Dir selbst, dann kannst Du das in den meisten Fällen wahrscheinlich gut überwinden. Viel Glück, q.

Hey! Mach dir mal nicht zu viele sorgen... Ich habe es sogar aus beiden Seiten der Familie geerbt und trotzdem geht es mir gut. Nich jeder, der die Veranlagung daszu hat, wird auch gleich depressiv.

Würde ich auch gerne mal wissen; interessantes Thema. Ich würde mich fragen: Wurden die Depressionen vererbt, oder eine Veranlagung, die oft zu Depressionen führt? Es wird desöfteren vererbt, dass man nicht so viel Serotonin ausschütten kann, was zu Depressionen führt. Also ich würde halt viel Sport machen und viel Sex haben, um den lahmen Stoffwechsel in Schwung zu bekommen. Rauschmittel sind bei so einer Veranlagung übrigens der Teufel. Wenn also deine Kumpels rauchen, saufen, kiffen & Co würde ich in deiner Situation getrost "Nein, danke" sagen. Mehr kann ich dazu auch nicht beitragen.

Aber die Medizin ist doch heute schon so weit, daß man sie mit Medikamenten super einstellen kann. Wenn Du weißt, das sie vererbt werden, mußt Du für Dich selbst entscheiden, ob Du es Deinen Kindern antun möchtest, oder nicht.

kann man durchaus

durch positive lebensführung, yoga,meditation,freude am leben

ja dit kann ma schon heilen wenn de einen psychologen in anspruch nimmst . XD

serebro 06.07.2011, 16:54

das meinte ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?