Wird man staatenlos wenn man sein ausweis vernichtet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Ausweise und Pässe dienen in erster Linie dem Nachweis der Identität und haben mit der Staatsangehörgikeit direkt nichts zu tun.

Man muss zwar grundsätzlich (*) die Staatsangehörigkeit eines Staats haben, um von diesem Personaldokumente zu bekommen, man verliert aber die Staatsangehörigkeit nicht, wenn man die betreffenden Dokumenten verliert oder vernichtet.

(*) Eine Ausnahme stellt in Deutschland der Reiseausweis für Staatenlose bzw. Flüchtlinge dar.

Natürlich nicht

Verlierst Du die Berechtigung, Kfz zu führen, wenn Du Deinen Führerschein vernichtest?

Verlierst du dein Studienplatz, wenn du dein Studentenausweis zerreißt?!

Wenn man sich selbst seine eigene superschlaue Frage beantwortet, dann hat das sicherlich irgendwie Sinn, den nicht alle verstehen müssen.

Staatenlos kann man durch Ausbürgerung, Vertreibung, Auflösung eines Staates und seiner andersgearteten Neugründung oder Geburt werden. Staatenlose  sind dem Schutz des Staates anbefohlen, in dem sie sich aufhalten.
Bei Erfüllung einiger Voraussetzungen können sie in Deutschland und
anderen Vertragsstaaten des Staatenlosenübereinkommens vom 28. September 1954 (BGBl. 1976 II S. 473, 474; BGBl. 1977 II S. 235) den Reiseausweis für Staatenlose erhalten.
Nach dem deutschen Staatsangehörigkeitsgesetz von 1870 konnte
Staatenlosigkeit bei längerem Auslandsaufenthalt eintreten; diese
Bestimmung wurde durch das Staatsangehörigkeitsgesetz von 1913
aufgehoben.

Das kommt also ganz darauf an. Manche Flüchtlinge vernichten auch ihren Pass um Staatenlos zu werden.

Warum so viele Flüchtlinge keinen Pass haben
https://www.welt.de/debatte/kolumnen/unterwegs/article152661156/Warum-so-viele-Fluechtlinge-keinen-Pass-haben.html

Wirklich Staatenlos sind die dann aber auch nicht, es weiss nur keiner mehr welche Staatsangehörigkeit die haben und daher gelten die als Staatenlos.

BertRollmops 22.02.2017, 13:58

Manche Flüchtlinge vernichten auch ihren Pass um Staatenlos zu werden.

Das ist schlichtweg unsinnige Polemik. Jetzt wieder das Wort Flüchtling ins Rennen zu werfen, gießt nur Wasser auf die Mühlen unserer eh schon verwirrten Freunde vom rechten Rand. Und das mit einer falschen Aussage zu garnieren, erzeugt mindestens Kopfschütteln. Manche Prsonen sind keinem Land zuzuordnen oder fahren unter falscher Flagge, weil sie z.B. als gute Deutsche kriminell werden wollen und sich gefälschte Ausweispapiere besorgen. Sind die staatenlos oder hat sich ihr genetisches Material dadurch geändert? Wohl kaum. Aber den Etikettenschwindel automatisch wieder mit dem Wort Flüchtling in einem Zug zu nennen, ist weder reflektiert noch hilfreich.

2
PatrickLassan 23.02.2017, 14:40
@BertRollmops

.Jetzt wieder das Wort Flüchtling ins Rennen zu werfen, gießt nur
Wasser auf die Mühlen unserer eh schon verwirrten Freunde vom rechten Rand.

Was glaubst du, aus welcher Richtung der 'Privatförster' kommt?

1
PatrickLassan 23.02.2017, 14:39

Wenn man sich selbst seine eigene superschlaue Frage beantwortet, dann hat das sicherlich irgendwie Sinn, den nicht alle verstehen müssen.

Den Satz muss auch niemand verstehen. Der Fragesteller hat nirgends auf seine eigene Frage geantwortet. Vielleicht solltest du mal einen Augenarzt aufsuchen.

Der Rest des Texts hat, wie bei dir üblich, nur am Rand mit dem Thema zu tun.

1
BertRollmops 23.02.2017, 15:26
@PatrickLassan

Wahrscheinlich ist ihm gerade klar geworden, dass er selber die Frage erneut gestellt hat. Wie schlau das ist, wage ich als bekennender Kleingeist nicht zu beurteilen.

2

Nein, Du hast in D sogar die Pflicht, Dich auszuweisen. Also bist Du nur Kohle los. https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/811/personalausweis-ausweispflicht-in-deutschland/

Leisewolke 21.02.2017, 19:40

es besteht in D eine Ausweispflicht, jedoch keine Mitführpflicht !

3
butz1510 22.02.2017, 08:02
@Leisewolke

Ich verstehe immer nicht, was dieser Kommentar (inzwischen einer meiner Lieblingskommentare, da verlässlich wiederkehrend) bedeuten soll. Wir sind uns doch sicher alle einig, dass man an dem kleinen Ding nicht schwer trägt und dass es zudem weit praktischer ist, wenn ich den Perso gleich vorzeigen kann, als wenn ich das bei einem Besuch auf dem Polizeirevier nachholen muss, nur weil es keine Mitführpflicht gibt. Oder wie meine Oma sagen würde: "Da haste nu wat von!"

1
PatrickLassan 22.02.2017, 08:53
@butz1510

Der Kommentar bedeutet schlicht und einfach, dass es keine gesetzliche Verpflichtung zur Mitführung eines Ausweis in Deutschland gibt. Dass es sinnvoll ist, es dennoch zu tun, hat niemand bestritten.

0
BertRollmops 22.02.2017, 14:10
@PatrickLassan

Die Pflicht, sich auszuweisen hat nichts damit zu tun, ob man die Pappe beim Zigarettenholen auch dabei hat. Man wird sich vielleicht wundern, dass der Automat nichts ausspuckt, aber das ist der Gesundheit zuträglich. Man sollte nur nicht in eine Kontrolle geraten, wenn man nicht ein paar Extrameter laufen will. Aber auch das ist gesund. Die logische Folgerung: seinen Ausweis zu vernichten dient der Gesundheit. 👍

0

Was möchtest Du wissen?