Wird man nachdem man eine Woche nichts gegessen hat dünner?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du nimmst am Anfang nur Wasser ab, nach ein paar Tagen dann auch ein paar Gramm Fett. Und dann stellt sich der Körper darauf ein, das nichts mehr nachkommt. Deswegen nimmt man kaum ab. Lebensgefährlich ist es ausserdem, weil ja wichtige Nährstoffe fehlen. Gut nach einer Woche hungerns sterben die allermeisten nicht gleich. Aber der Kreislauf spielt nicht mehr mit. Dann heißt es Krankenhaus und Zwangsernährung, wenn auch über Infusion, damit der Körper die lebenswichtigen Stoffe bekommt.

Das meiste ist Wasser,was man in so kurzer Zeit verliert. Es ist überhaupt eine schlechte Idee,eine Woche Nulldiät. Natürlich wird man schwach und kann umkippen. Dein Blutzuckerspiegel rutscht in den Keller,du kannst schlechter denken,hast keine Kraft... Wie bei einer Batterie. Wenn die Energie nachlässt,werden sie langsamer,bis dann alle Energie weg ist. Essen ist für unseren Körper Energie,die der Körper dringend braucht. Und die holt er sich im Extremfall von den Organen. Dein Hirn verbraucht dabei das meiste. Es muss ja die Körperfunktionen regeln. Herz,Lunge,Verdauungsorgane... alles verbraucht Energie.

Außerdem kann sich dein Körper an die Hungerphasen erinnern. Da hungern eine Extremsituation ist,sorgt der Körper vor. D.h. Er lagert mehr Fett ein,sobald er Gelegenheit bekommt. Wenn man dann wieder normal isst, lagert der Körper mehr Reserven ein,als vorher. Beim abnehmen hilft dauerhaft nur, die Essgewohnheiten umstellen.

Also zu erst bringt es überhaupt nichts gar nichts zu essen... denn natürlich fehlen dir da Stoffe die der Körper braucht... also kann man natürlich auch umkippen... und man sieht es erst richtig nach ein paar Wochen denn man wird erst leichter und dann bleibt es circa eine Woche stehen und nichts passiert erst dann werden die fettreserven angegriffen... also wenn versuche eine gesunde Diät und nicht gar nichts zu essen denn so hält man auch nich so lange durch und der jojo Effekt trifft ein

Beim fasten wird man ca. 1 kg am Tag leichter. Fasten ist aber nicht zum abnehmen gedacht... Zum abnehmen ist das aber nicht zu empfehlen, da alles zurück kommt und dauerhaft natürlich ungesund ist. Beim abnehmen sind 0,5 kg pro Woche gesund und nachhaltig.

Du nimmst schon Fett ab. Wenn du ausreichend trinkst, wird sich das mit dem Wasserverlust in Grenzen halten (1-2 kg). Trinken ist lebensnotwendig beim Fasten!
Und ja, man kann Kreislaufprobleme bekommen beim Fasten. Niemals länger als eine Woche ohne ärztliche Aufsicht!

Kauf dir am besten ein Buch mit Anleitungen, z.B. "Wie neugeboren durch Fasten"

0

Aber sieht man das denn dann auch ?

0
@rosaeiinhorn

Ja.
Wie alt bist du? Jugendliche unter 16 sollten allgemein nicht fasten. Das wäre zu ungesund.

0

Nicht wirklich..............außerdem verlierst Du ja nur Flüssigkeit. Und ja: Du wirst garaniert umkippen!

Ja das Stimmt! Ich habe mal versucht einen Tag nichts zu essen und ich habe nur Wasser abgenommen und war total schwach!

Ja ein Tag ist auch garnichts ^^

0
@rosaeiinhorn

hoffen wir mal alle, dass du nicht Magersüchtig bist oder Bulemie hast und wenn, dass du etwas dagegen tust-

0
@Vania96

Ich bin nicht Magersüchtig! Ich habe mal nichts essen können, weil ich Krank war und dann bei mir was gemacht wurde!

0

ich glaube du hast einen schreibfehler im letzten wort der titelfrage, statt nn müsste eigentlich mm stehen...

Was möchtest Du wissen?