wird man mittlerweile für Tattoos kritisiert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt aufs Unternehmen an und darauf, was du dir wo hast stechen lassen. Es ist keineswegs so, dass du mit Tattoos keinen Job finden würdest. Aber du kannst dir sicher sein, dass es noch genug Unternehmen gibt, die nicht darüber erfreut sind. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mir vor ein paar Monaten ein Tattoo am Hals stechen lassen. Hab ne Ausbildungsstelle gefunden und niemand hat Probleme damit. Dazu hab ich auch noch Arsch langes Haar.

Es kommt aber natürlich auf den Beruf an. Ich mach ne Ausbildung zum KFZ Mechaniker, da ist es egal, dass ich so awesome aussehe :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BLACKLABORATORY
05.10.2016, 02:53

"Da ist es egal, dass ich so awesome aussehe" Hahahaha! - schön formuliert!
Made my day :)

1

Das eigentliche Problem ist doch, dass Mode sich wandelt. Nur weil es gerade In ist muss man nicht auf jeden Zug aufspringen. Kritisch sehe ich dabei: was wenn sich der Zeitgeist wandelt?
Natürlich kann man inzwischen Tatoos auch entfernen - günstig ist das aber nicht.
Die Welt wächst zusammen und verändert sich, wesentlich schneller als das wir auch nur vermuten könnten was die Zukunft bringt. Und wer heute Schüler ist, der hat noch ein halbes Jahrhundert Arbeisleben vor sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae2
04.10.2016, 21:59

Ich bin ja auch Vegan weil es Trend ist und ach ja, Tolerant bis zum geht nicht mehr bin ich auch, ist ja schließlich Trend! :D

Ironie Off.

Ich mag Tattoos und es sieht für mich verdammt ästhetisch aus, also lass ich es auch machen. Ich denke auch nicht dass ich  daran ansatzweise etwas bereuen werde, schließlich wollte ich dass in dem Moment so und ich liebe mich so wie ich bin, ich akzeptiere mich selbst mit all meinen Fehlern und Entscheidungen.

0

Nein also es gibt Berufe da sollte man Tattoos verstecken können zb Polizist, Anwalt etc also am besten nichts auf die Hände, Hals und Gesicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, haben mittlerweile ja genug Leute Tattoos, solange nicht das Gesicht voll ist und alles an den Armen, denke ich findet man auf jeden Fall einen Job. Immerhin sollten Menschen nur wegen ihren Tattoos ja eigentlich benachteiligt werden auf der Jobsuche :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher im Gegenteil, heute sind Tattoos ja eher standart. Früher war man direkt Rocker oder aus dem Knast. Heute haben es 16 Jährige Mädels... Wird sich noch weiter eingliedern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
04.10.2016, 20:37

Widerspruch.

Tattoos sind KEINESWEGS heute "Standard". In berufen, bei denen es auch stark auf äußere  Erscheinung ankommt und in Berufen mit hohem Repräsentationsanteil und Renommée sind Tattoos nach wie vor ein absolutes Tabu.

Bei der Commerzbank , im Vorstand einer Firma oder in einem Anwaltsbüro   z.B. bekommt man ganz sicher KEINEN Job mit einer sichtbaren Tätowierung, auch bei Ärzten hätte ich so meinen Zweifel.

2

Was möchtest Du wissen?