Wird man mit einer 5 oder 6 in Mathe auf dem Bewerbungszeugnis jemals einen Job bekommen?

5 Antworten

Hi Hero, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch mit einer schlechten Note auf dem Zeugnis wirst du sicher einen Job finden wenn du andere Vorteile mitbringst als "logisches Denken" oder "nur Rechnen". Dennoch solltest du dir Mühe geben noch was an deinen MAtheskillz zu machen. Eine 6 muss ja nicht sein ;)!

Wenn der Job nicht unbedingt große mathematische Kenntnisse erfordert, wird es wohl nicht kritisch sein. Problemlos möglich: Regaleinräumer, Gärtner, Fensterputzer, was mit Medien, Arzt.

Wenn Mathe doch eine Rolle spielen sollte (denn auch Schreiner/Maurer/andere Handwerker müssen rechnen) ist entscheidend, ob Du diese Aufgaben meistern kannst, also warum die 5 oder 6 im Zeugnis steht.

Die Frage ist: Welchen Job wird man bekommen. Allerdings solltest du dir bei solchen Noten dringend einen Nachhilfelehrer suchen, der gut erklären kann - die sind nämlich leider ausgesprochen selten.

Ist eine 4 in Mathe schlecht (Bewerbungszeugnis)?

...zur Frage

Berufe mit Mathe UND Sprachen?

Hallo, in ein paar Jahren mache ich meinen Abiturabschluss und ich weiß noch nicht, was ich werden will. Ich würde gern einen Beruf mit Mathe UND Sprachen ausüben, weil Mathe, Englisch, Französisch und Spanisch meine Lieblingsfächer sind und ich darin auch ziemlich gut bin. Kennt ihr irgendwelche Berufe, indem man Mathe und Sprachen benutzt? Und kann man auch beides zusammen studieren? Ich würde mich über Antworten sehr freuen! Danke schon mal im Voraus! :) LG, Cherrygirl2000

...zur Frage

Erzieherausbildung - Unterrichtsfächer

Hallöle, ich beginne am 22.August 2011 in Leipzig (Sachsen) eine Aubsildung zur Erzieherin und wollte gerne mal wissen, wie denn das mit den verschiedenen Unterrichtsfächern ist!? Ich weiß, dass wir in der Aubsildung auch Mathe haben kotZ, was ist das für Mathe, so richtig schwer, oder einfaches Mathe? (okay, wann war Mathe jemals leicht?)

...zur Frage

Warum mache ich mir wegen ALLEM Sorgen?

Hi Leute,

Ich mache mir wegen ALLEM Sorgen/Angst, z.B.

  • Dass ich mein Abi nächstes Jahr verhaue (obwohl ich momentan auf 1,1 stehe)
  • Dass ich nie einen Job finden werde, der mir gefällt
  • Dass ich das Studium nicht schaffe
  • Dass meiner Familie etwas zustößt
  • Dass ich niemanden finde, der sich während meines Studiums um mein Pferd kümmert

...

Momentanes Problem: Ich bin krank, habe aber am Mittwoch Matheklausur...bin zwar rein theoretisch bis einschließlich Mittwoch krankgeschrieben, aber was, wenn es mir am Mittwoch doch wieder gut genug geht, um hinzugehen? Hätte ja kaum gelernt, weil ich es in meinem Zustand nicht schaffe, mich richtig zu konzentrieren, ohne Kopfweh zu kriegen...nachschreiben will ich aber auch nicht unbedingt. Was soll ich tun? Frage bezieht sich sowohl auf Krankheitsproblem als auch auf das allgemeine Problem ;)

LG,

Tupfilover13

...zur Frage

Ausbildung tischler- Mathematik

Ich habe ein problem, und zwar möchte ich mich in den nächsten wochen als Tischler bewerben. Jedoch hab ich gehört das mathe sehr wichtig ist wegen Flächen- und Volumenberechnung. Das liegt mir eigentlich sehr, jedoch werde ich warscheinlich eine 5, mit glück eine 4, auf meinem bewerbungszeugnis in mathe bekommen da mir das Thema Potenzen, was wir grade haben, garnicht liegt. Zu meiner frage: Habe ich jetzt überhaupt eine chance eine ausbildung zum Tischler zu bekommen oder ist das mit Mathe 5 nicht möglich?

...zur Frage

Glaubt ihr das man mit Normalen Job jemals reichen werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?