Wird man mit dem Alter ängstlicher?

5 Antworten

ich glaube auch das das mit dem alter nichts zu tun hat sogar kinder sind heutzutage ängstlicher unsicher und auf keinen fall mehr unbeschwert überlege mal was heute in der wlt los ist wo alte abgeschoben werden mütter ihre kinder umbringen männer ihre lebensgefähtinnen der staat uns immerärmer macht wo es an keiner ecke eine perspektive gibt wo man sogar an gott zweifelt und sich dauernd fragen könnte warum aber das leben war doch eigentlich nie eifach und die vor uns waren sollten uns als hoffnungsträgerdienen angst frisst seele auf schau mehr auf die wenn auch wenigen schönen dinge des lebens ich wünsche dir alles gute

Wir haben halt alle unsere Erfahrungen gemacht.

Grundsätzlich ist die Haltung unserer Gesellschaft ängstlicher geworden. Wir brauchen für alles und jedes eine Versicherung, einen Schutz etc. Wenn man glücklich und zufrieden ist, wird man als Exot angesehen.

Gestern habe ich auf die Frage "einsam" einen Artikel reingestellt, den kann man auch hier als Antwort nehmen.

Das Alter lässt uns etwas langsamer gehen und vielleicht auch etwas klappriger werden. Aber unsere Lebensweisheit sagt uns eigentlich, dass Angst überflüssig ist.

Lieben Gruss

Generell kann ich dem nicht zustimmen.

Sicher wird man mit zunehmendem Alter an manchen Stellen vorsichtiger - irgendeinen Nutzen müssen die Erfahrungen ja haben - aber nicht notwendigerweise ängstlicher.

Was möchtest Du wissen?