Wird man in der Nachtschicht besser bezahlt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja klar wird man in der nachtschicht besser bezahlt

Sie arbeitet in der Gastronomie

danke =)

0
@RowBee

kein problem gern geschehn=)..@bitmap ja aba ich kenne niemand der für das gleiche bzw. weniger geld in der nacht arbeitet

0

@Sunny2310 Kommt drauf an, was vereinbart ist.

0

Ja du bekommst ab 22:00Uhr einen Nachtzuschlag der stündlich auf deinen Lohn aufgeschlagen wird! das richtet sich nach dem Stundenlohn. da gibt es einen Prozentsatz der aber von Hotel zu Hotel zu Restaurant unterschiedlich sein kann. Bei uns sind es 10% Zuschlag hab auch schon gehört dass er bis 25% gehen soll. deswegen arbeite ich so gerne an der Bar abends!!^^

Hallo, zunächst kommt es darauf an was im Arbeitsvertrag vereinbart ist, dann kommt es darauf an ob der Arbeitsvertrag tarifgebunden für das Bundesland in dem Deine Tante arbeitet abgeschlossen ist und wie die Lohngruppe nach der Sie bezahlt wird definiert ist. Es könnte nämlich sein, dass der Nachtzuschlag in dem Lohn schon eingearbeitet ist.

Ist das nicht der Fall sollten die allgemeinen Nachtzuschläge zum Tragen kommen: 22-24 Uhr = 25% 00-04 Uhr = 40% 04-06 Uhr = 25% diese Zuschläge sind abgabenfrei = brutto für netto.

welche vorteile hat man wenn man nachtdienste in deutschland macht?

zahlt man da weniger steuern und man kann früher in die rente gehen?

habe eine job mit nachtdienste gefunden. überleg mir ob ich machen soll.

welche vorteile aht man wenn man 10 nachtdienste im monat macht?

danke

...zur Frage

Wurde von Nachtschicht auf Spätschicht runtergesetzt?

Hallo Leute ich habe eine wichtige Frage an euch!!

Mein Vater arbeitet schon seit fast über 20 Jahre Nachtschicht. Er war damit sehr zufrieden und er liebt es Nachts zu arbeiten.
Leider hatte er vor ca. 10 Jahren einen Stimmband Operation und hat den Schwerbehindertenausweis mit 80% bekommen und dies Besitz er immer noch. Neulich hat er einen Brief von sein Arbeit bekommen und drinnen steht, dass er ab dem 06.06.2017 Spätschicht arbeiten muss. Er weis den Grund wieso er von Nachtschicht auf Spätschicht runtergesetzt wurde. Weil eine Person (der Cabo von Nachtschichtarbeitern) bei der Arbeit mein Vater nicht so gerne mag. Er kann ihn einfach nicht leiden. Deswegen hat er ihn gemeldet das er Spätschicht arbeiten soll.

Meine Frage ist, wie soll mein Vater jetzt vorgehen. Was soll er machen? Welche Rechte hat er? Er hat ja auch einen Schwerbehindertenausweis. Was sollen wir jetzt am besten machen?

Dankeschön jetzt mal im Voraus.

...zur Frage

Nachtschicht bei Feiertag wird nicht bezahlt

Wir arbeiten Nachtschicht in den Feiertag rein bis 6 Uhr.Wir auch normal bezahlt mit Feiertagszuschlag. Rausarbeiten tun wir nicht da es ja ein Feiertag ist. Dafür bekommen wir nur von 22-00 Uhr Feiertagsausfall bezahlt. Von 0-6 Uhr bekommen wir keinen Lohn. Ist das richtig? Wir dürfen ja nicht arbeiten.

...zur Frage

Ist jede Arbeit besser als keine?

Stimmt es das jede Arbeit besser ist als keine? Sei sie auch noch so schlecht bezahlt? Oder besser gefragt würdet ihr jede Arbeit annehmen, egal wie schlecht bezahlt, egal wie hart sie wäre? Würdet ihr 12 Stunden pro Tag arbeiten für weniger als den Mindestlohn pro Stunde? Und wenn ihr auch am Wochenende arbeiten müsstet? Oder würde das euch überhaupt nichts ausmachen wenn euer Leben praktisch nur aus Arbeit bestehen würde, Arbeiten für einen Hungerlohn? Es ist eine rein Hypothetische Frage. Würdet ihr für einen Hungerlohn hart arbeiten?

...zur Frage

Nachtschicht, Zeitarbeit, Urlaub, Feiertag

Hallo, mein Problem ist etwas kompliziert aber ich versuche es zu erklären. Ich bin bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt und arbeite im 3-Schicht-System. Mit der Nachtschicht beginnen wir Sonntags und arbeiten bis Freitag früh. Also eine 5-Tage Woche. In der nächsten Woche habe ich eigentlich Nachtschicht und müsste nomal Sonntag anfangen. Da aber Montag Feiertag ist, beginnen wir logischeweise ja erst Montag abend. Nun verlangt aber die Zeitarbeitsfirma, das wir für Sonntag aus unserem Überstundenkonto Stunden nehmen oder einen Tag Urlaub, weil wir ja angeblich die Wochenstunden nicht zusammenbekommen. Das ergibt für mich aber keinen Sinn, da ja eigentlich der gesetzliche Feiertag bezahlt wird sowie die 4 Nachtschicht-Tage. Gibt es dafür irgendeine gesetzliche Grundlage? Ist die Zeitarbeitsfirma im Recht?

Für eure Antworten bedanke ich mich schon mal im voraus. LG darkluzifa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?