Wird man im Islam eigentlich getauft oder wie wird man Moslem?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man muss nichts machen und man wird nicht Moslem. Denn:

"Jeder Mensch wird als Muslim geboren"

lehrt der Islam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
du musst einfach nur das Glaubensbekenntis aussprechen die Schahada .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, wenn die Babys auf die Welt kommen, wird erst mal gedankt und dann wird der gebetsruf(adan) ins Ohr gesprochen
Hoffe konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen (auch Muslime) interpretieren die Schahada nicht richtig. Schahada bedeutet sinngemäß Erkennung, bezeugen, Überzeugung. Wenn man selbst überzeugt ist, dass es Einen Einzigen Schöpfer und das Jenseits gibt, so kann man die Schahada aussprechen und bist dann ein Muslim. Man soll aber auch bedenken, dass nach der Überzeugung auch Pflichten gibt, ist ja klar. Ohne die Pflichten hat die Schahada keine grosse Auswirkung. Viele verwechseln den Schöpfer und denken er ist Aladin "der Geist aus der Pflasche" und erfüllt jeden Wunsch. Es ist ganz klar, wenn man den Islam angenommen hat, beginnt man mit einer sauberen Seite sprich deine Sünden werden vergeben. Aber dann kommen auch die Pflichten, was auch den Islam ausmacht. Islam bedeutet; zufrieden sein mit sich selbst und mit seiner Umgebung. Daher ist es auch erforderlich, den Schöpfer kennen zulernen mit seinen Eigenschaften. Ganz simple systematisch und chronologisch angehen. Wer den Islam annehmen möchte, sollte als erstes das Leben des Propheten Muhammed und paralell den Quran lesen. Wenn man sich ausführlicher erkunden möchte, den empfehle ich die Risale-i Nur von Bediuszaman Said Nursi zu lesen.(es gibt sogar ein App dafür. Einfach Risale-i Nur auf deutsch angeben).
Kurzum; Religion bedeutet; Auslegung des Universums, einschliesslich der Mensch. Schahada bedeutet; all von dem überzeugt zu sein!
Ich hoffe das mein Beitrag auch beiträgt.

Gruß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SEYYAH
19.04.2016, 18:48

Bist echt gebildet, respekt! Du gleichst einem, der bei Tageslicht gegen die Sonne pustet, um sie zum erlischen zu bringen!! Mach die Augen zu und verschaffe dir deine eigene Nacht! Weiter so...

Nehmen wir mal an, alles sei Schrott ect. Aber; wie kommst Du zu Recht, wenn Du selbst weisst, dass du irgendwann mal sterben wirst! Hast Du dafür eine Lösung?! Erkläre mir bitte mal mit einfachen Worten wie dies funktionieren soll?! Denn, wenn Du eine Lösung dafür hast, sag es mir und ich schliesse mich auch dir an! Was nutzt dein Verstand, wenn du ihn nicht richtig zu nutze machst! Wozu diese Torheit? Du schadest nur dir selbst, sonst aber niemanden...

Gruß...

0

Die 1. Säule im Islam: Das Glaubensbekenntnis. Die Schahada.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt im Islam keine Taufe. Man bekennt sich einfach so zum Islam. Konvertiten sollen glaub ich die Schahada aufsagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schah%C4%81da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?