Wird man durch niedrigen Blutdruck aggressiv?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Bozkurtlzmir,

nein, durch eine sog. Hypotonie sollte man nicht aggressiv werden.
Zumindest nicht direkt.

Blutniederdruck führt vor allem zu Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und erhöhte Reizbarkeit.
Durch die Symptome ohne hin ist der Mensch schon schlecht gelaunt, wer mit solchen Folgen jeden Tag rumlaufen muss, der wird nicht mehr der netteste Zeitgenosse sein - das ist verständlich.
Die erhöhte Reizbarkeit an sich bewirkt, dass der Körper emotional labiler ist, also anfälliger auf Reize von außen.

Diese Reize können sowohl positiver oder wie in deinem Fall negativer Natur sein. 
Also ist der niedrige Blutdruck "mit Schuld" aber nicht wirklich direkt der Auslöser. 
Zumal in der Medizin die Aggression als Reaktion auf Stress und somit hohem Blutdruck ist.

Ich hoffe du bist bereits in ärztlicher Behandlung ! 
Hypotonie ist nicht auf die leichte Schüppe zu nehmen und sollte auch vernünftig angegangen werden !

Dir noch eine gute Besserung !
Beste Grüße,
DrIoannis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BozkurtIzmir
24.11.2016, 21:03

Danke für die wirklich ausführlich und informative Antwort und die verbundene Zeit die du dir damit genommen hast. Bin in ärztlicher Behandlung, hoffe der Umstand mit den niedrigen Blutdruck ändert sich bald.

1

Von "massiv niedrigem" Blutdruck bekommst du eher Kreislaufprobleme und kannst bewusstlos werden, weil dern Gehirn nicht mehr mit genug Sauerstoff versorgt werden kann.

Warum du aggressiv reagierst?

Keine Ahnung. Hast du viel Stress? Hast du denn überhaupt niedrigen Blutdruck?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BozkurtIzmir
24.11.2016, 20:50

Mit 75 zu 42 würd ich sagen hab ich niedrigen Blutdruck ja, Stress hab ich auch aber nicht mehr als üblich.

0

Nein, ein niedriger Blutdruck macht nicht aggressiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?