Wird man beim Arzt vorher gefragt was man den Termin braucht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wird durchaus mal gefragt, weil man einschätzen möchte, wie viel Zeit Du in Anspruch nehmen wirst, für den nächsten Termin.

Aber Du musst es der Sprechstundenhilfe nicht sagen. Wenngleich die Sprechstundenhilfen eigentlich ohnehin einsicht in Deiner Akte beim Arzt haben können.

Das sollte Dich aber nicht abhalten, einen Arzt aufzusuchen.

wenn es was akutes ist, musst du bei verschiedenen Ärzten anrufen und sagen, dass du direkt einen Termin willst.

ist es etwas was warten kann, dann kannst du dir auch einen Termin geben lassen. Du kannst ja auch wegen einem Vorwand zum Arzt.

Wird nicht meist nicht gefragt, höchstens ob es dringend ist, Schmerzen usw..

In der Regel wird nicht danach gefragt  -  außer du willst  s o f o r t

einen Termin.(am selben Tag z.B.)

Die Arzthelferin kann danach sowieso in der Akte lesen um was es ging...

Das begründet aber nicht die Frage am Telefon....

0
@user8787

Kommt im Endeffekt aber aufs gleiche raus. Was machts schon für einen Unterschied ob die Arzthelferin am Telefon hört um was es geht und es danach in der Akte liest oder nach dem Termin in der Akte liest?

Das macht gar keinen Unterschied... und einen Grund nach dem Anliegen für den Termin zu fragen gibts sowieso. Will der Fragant ein Ultraschall haben muss hier deutlich länger Zeit eingeplant werden als für eine sonstige kurze Anamnese.


0

Nein,das geht nur dem Arzt und deiner Person was an,keinen weiter

Was möchtest Du wissen?