Wird man bald einfach einen Impfstoff gegen Krebs haben?


15.05.2021, 22:47

Eine der grössten Geißeln der Menschheit wäre Geschichte !!!😍

5 Antworten

Ein Impfstoff in diesem Sinne ist schwer. Krebszellen sind Körpereigene Zellen und es gibt nicht sehr viele Unterschiede zwischen Krebszellen und anderen Zellen außer, dass sich Krebszellen sehr schnell und unkontrolliert Teilen.

Das Immunsystem erkennt natürlich Krebszellen bedingt und bekämpft diese daher kommt es auch erst zum Krebs sobald sich eine bestimmte Zelle der Immunantwort entzieht. Sprich Krebs entsteht sobald das Immunsystem nicht mehr in der Lage ist zwischen Krebszellen und den anderen Körperzellen zu unterscheiden.

Es gibt zwar Krebstherapien die das Immunsystem sensibilisieren aber die führen eigentlich so gut wie immer zu Autoimmunreaktionen womit diese Therapien auch nur bei einer vorhandenen bestätigten Erkrankung zum Einsatz kommen.

Nein, Krebs ist viel zu divers.

Es gäbe bereits viele viele Medikamente, aber die würden den restlichen Mensch gleich mit erledigen.

Es braucht wirklich genaue Abklärung des Tumors.

Krebs hat wenig mit dem Immunsystem zu tun es gibt als Auslöser keinen Keim deshalb lässt sich dieses Prinzip nicht darauf anwenden

Aber das Immunsystem bekämpft entartete Zellen tag täglich

0

Es gibt sowas bereits in diversen Formen, aber die Forschung ist dort noch in den Kinderschuhen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

Krebs ist keine krankheit im eigentlichen sinne, da gibt es kein virus oder bakterium vor dem man sich schützen kann

Was möchtest Du wissen?