Wird man automatisch zum Kommunismus-Sympathisanten, wenn man arm ist?

4 Antworten

Mach Dir mal über den Kommunismus keinen Kopf. Der Kommunismus, wie er mal vom Marx, Engels, Lenin uns Anderen "erfunden" wurde ist tot, den gibt es schon lange nicht mehr, nur noch die USA glauben, dass es das gäbe. Es gibt aber sozialistische Staaten und Regierungsformen, aber auch da geht es im Grunde nicht um Besitz oder nicht Besitz. Es ging überhaupt nie darum, das war immer nur ein Feigenblatt, denn die, die die Macht hatten haben sich alles gekrallt und das Volk "verhungern" lassen.

Menschen sind keine automatischen Lebewesen. Wir werden nicht automatisch zu irgendwas, weil andere denken, wir müssten das so sein.

nein

als ich noch arm war, fand ich links trotzdem scheiße

es ist das, wozu du dich im innerern zählst

ich war zwar arm, hatte mich aber nicht zu armen menschen gezählt

ist so wie mit 60 jährigen zb, die arbeiten noch, aber neigen dazu, parteien zu wählen, die die rente erhöhen

weil sie sich innerlich schon als rentner sehen

Aber hätte ich nix, und schlechte Aussichten, könnte ich dann anders als gegen Eigentum zu sein?

Ich denke, in dem Fall wäre das eher Neid.

Was möchtest Du wissen?