Wird man auch nach einem Berufsunfall ausgesteuert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte einen Berufsunfall im letzten Jahr.Nun ist in ca.5Monaten die Zeit der Lohnfortzahlung vorüber.Bei einem normalen Unfall würde man ja ausgesteuert werden,aber was geschieht bei einem BG???

Hat mich zwar ein bisschen Mühe beim Eingeben in Google gekostet, aber dennoch habe ich einen sehr hilfreichen Link gefunden, wo Ihre Fragen beantwortet werden.

http://www.ra-buechner.de/schwerpunkte/S30-Arbeitsunfall_Wegeunfall_Berufskrankheit-Rechtsanwalt_Anwalt_Berlin.php

MfG

Johnny

Bei einem normalen Unfall würde man ja ausgesteuert werden>

So ganz verstehe ich nicht, was du damit meinst. "Ausgesteuert" = Entschädigung? Die bekommst du aber nur bei einer entsprechenden privaten Versicherung!

Bei einem Arbeitsunfall wird sich die Berufsgenossenschaft drum kümmern, dass du wieder ordentlich Geld verdienen kannst. Unter Umständen bieten die dir sogar eine Umschulung an, falls du deinen alten Beruf nicht mehr ausüben kannst.

johnnymcmuff 11.01.2014, 15:13

So ganz verstehe ich nicht, was du damit meinst. "Ausgesteuert" = Entschädigung? Die bekommst du aber nur bei einer entsprechenden privaten Versicherung!

Man wird z.N nach 78 Wochen Erkrankung von der Krankenkasse ausgesteuert, daher die Frage.

Wenn man keine Rat hat,. sollte man sich ab und an zurückhalten. :-)

0

Was möchtest Du wissen?