Wird man als Vegetarier schneller krank?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es kann sein, dass ein Pudding-Vegetarier schneller krank wird, als ein Allesesser oder Veganer, der auf die Ernährung achtet.

Fleisch- und Milchprodukte (egal in welcher Form) haben von Natur aus Hormone, Antibiotika, gesättigte Fettsäuren, keinerlei Ballaststoffe und nur wenig Vitamine drin. Von daher bringen dir die Sachen kaum was.

Was uns hilft, sind viel Gemüse (viel Blattgrün) und Früchte. Nicht zuviele Fruchtsäfte, und wenn, dann eher verdünnen.

Was immer hilft, egal wie man sich ernährt: Vitamin B12-Tabletten (ja, auch viele Allesesser haben Mangel) und generell Vitamon D3-Tropfen (und ergänzend Vitamin B2).

Ich bin seit 2006 Vegetarier, seit 2011 vegan und nur sehr selten krank - und wenn, dann bin ich schnell wieder auf den Beinen (genug Ingwer und Vitamin C und Knoblauch vorausgesetzt).

Lass dich nicht von den Fleisch- und Milchtrollen hier ins Bockshorn jagen. Die machen gezielt alles nieder, was mit Vegetarismus und Veganismus zu tun hat.

Schau mal auf Youtube nach "Vegan ist ungesund" - ein witziger Channel, welcher mit allen Vorteilen gegenüber Veganismus aufräumt - auch für Vegetarier interessant, da viele Punkte beide Gruppen betreffen.

Such mal nach "Fleischkonsum China" - die kämpfen mit den negativen Folgen des Fleischkonsums - die Regierung ruft zum Verzicht bzw. zur Halbierung des Konsums auf. Seit die Chinesen soviel Fleisch und Milchprodukte konsumieren, sind viele Zivilisationskrankheiten auf dem Vormarsch (z. B. Diabetes und auch Osteoporose).

Kannst du alles googeln ;-)

Von daher, bleib deiner Einstellung treu und optimiere, wo du Sinn siehst.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesClaro
03.02.2017, 18:11

Unseriöses Kampfveganergerede von moonbrain. Und dann noch den Anderen Niedermacherei unterstellen und sich als Wahren Guten hinstellen, während er doch selbst Andersdenkende niedermacht. Es ist durch nichts erwiesen, dass ordentliches Fleisch den Chinesen schadet. Vielmehr ist es die KH-Überernährung bei sitzender Lebensweise.

3

Je nachdem, wie ausgewogen du dich ernährst, kann deine Nahrung dein Immunsystem beeinflussen.

Ernährt man sich richtig/ ausgewogen/ gesund, was man auch als Vegetarier kann, hat man aber ein normal "gestärktes" Immunsystem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.02.2017, 21:36

Ernährt man sich richtig/ ausgewogen/ gesund, was man auch als Vegetarier kann, hat man aber ein normal "gestärktes" Immunsystem.

Das stimmt zwar, aber... man darf da nicht zu streng sein. Heute wird alles mögliche als ungesund angesehen.

0
Kommentar von Wannabesomeone
02.02.2017, 21:38

ausgewogen ist da das Stichwort. Man kann auch an übermäßigen Konsum an Wasser sterben, die Menge macht das Gift.

2

vegetarisch essen heisst auf Fleisch verzichten, nicht aber auf andere Tierprodukte, das ist falsch, Milch, z. B., kann durchaus als flüssiges Fleisch bewertet werden, siehe die Bestandteile im Vergleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist Unsinn. Meine Tante ist seit ihren Teenagerjahren Vegetarier und schon fast Veganer und sehr selten krank. Es kommt darauf an wie ausgewogen man sich ernährt. In jeder Ernährungsform kann man sich falsch ernähren, das liegt ganz bei einem selbst.

Wenn du dich nur von Pommes und gelatinefreien Gummibärchen ernährst bekommst du natürlich Mangelerscheinungen, auch wenn es vegetarisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein wenn man sich als Vegetarier gesund und ausgewogen ernährt das ist durchaus möglich wird man nicht schneller krank als ein Fleischesser. Auch Fleischesser erkälten sich mal.  Sie sind aber nicht weniger gesund als Vegetarier. Am besten ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt nur dann wenn du dich als Vegetarier nicht ausgewogen ernähren kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Vegetarier kannst du dich ausgeglichen und gesund ernähren, deinem Immunsystem wird diese Ernährungsweise nicht schaden wenn du nicht gerade ein "Puddingvegetarier" bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Weder als Vegetarier, noch als Veganer wirst du schneller krank. Es kommt immer darauf an, WIE man sich ernährt. Ich bin jedenfalls auch Vegetarier und werde sogut wie nie krank. Kann aber sein, dass dir bestimmte Vitamine fehlen, da du dich nicht bewusst genug ernährst, und du somit eben schneller krank wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt nicht.

Es gibt keine fehlenden Nährstoffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also schneller krank wirst du von Vegetariersein nicht. Es kommt immer darauf an, wie stark dein Immunsystem ist. Du könntest ja mal Tabletten nehmen.. vielleicht hilft es ja trotzdem. Gibt z.B im dm tabletten für Vegetarier.:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.02.2017, 21:34

Was ist denn in den Tabletten drin?

Veganer brauchen Tabletten, Ovo- und- oder Lactovegetarier sind aus dem Schneider, denn Fleisch enthält keine einzigartigen Nährstoffe.

1
Kommentar von Aliha
02.02.2017, 21:35

Ein Vegetarier braucht keine obskuren Tabletten aus dem Drogeriemarkt. Bei einer einigermaßen vernünftigen Ernährung bekommt er alle Stoffe die der Körper benötigt.

3

das Gegenteil ist der Fall. Sonst wären alle Fleischesser nie krank oder viel gesünder als Vegetarier. Vegetarismus stärkt das Immunsystem und schützt sogar vor etlichen Krankheiten (natürlich gehören andere Faktoren auch dazu). Es gibt heute unzählige Studien über die präventive vegetarische/vegane Ernährung. Die Fakten liegen auf dem Tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.02.2017, 21:35

 Vegetarismus stärkt das Immunsystem

Dann leg mal die Fakten auf den Tisch.

2

@Lieblingslied: Danke, dass du meine Antwort als hilfreichste erkoren hast.

Hier noch eine kleine Korrigenda: Ergänzend zu Vitamin (nicht Vitamon) D3 sollte man K2 nehmen....nicht B2, habe mich da vertan. K2 hilft dem Körper, das "plus" an Kalzium, welches man durch erhöhte Zufuhr von D3 aus der Nahrung gewinnen kann auch richtig in die Knochen zu bringen.

Und die Jungs vom Youtube-Kanal "Vegan ist ungesund" räumen natürlich mit den VorURteilen gegenüber Veganismus und Vegetarismus auf...nicht mit den Vorteilen...dumm nur, dass der Verschreiber den Sinn umgedreht hat...

Aber hast du sicher auch bemerkt ;-).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?