Wird man als Sachbearbeiter beim Sozialamt verbeamtet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verbeamtet wird man in der Regel nur, wenn man die beamtenrechtlichen Voraussetzungen, dazu gehört hauptsächlich ein "Vorbereitungsdienst", erfüllt hat. Im Kommunalen Bereich ist das dann meistens die Ausbildung zum mittleren Verwaltungsdienst, d.h. zum Verwaltungssekretär oder das Studium zum Gehobenen Verwaltungsdienst.

Dazu kommt noch der Fakt, dass in Kommunen mittlerweile generell nur noch wenige Mitarbeiter verbeamtet werden, und wenn, dann eher im gehobenen oder höheren Dienst.

Ansonsten sind die Mitarbeiter als Angestellte im Öffentlichen Dienst tätig und erhalten die Bezahlung nach dem TVöD: www.oeffentlicher-dienst.info

Hallo,

das dürften in den allermeisten Fällen Beamte oder Verwaltungsfachangestellte sein. Die Verteilung kann je nach Bundesland bzw. Kommune sehr unterschiedlich sein.

Gruß

RHW

Kommt auf das Bundesland, vermute ich.

Falls Du da mal arbeitest, sei bitte fair zu den Hilfesuchenden. Nur so am Rande, kenne einige, die dort echt schlecht behandelt wurden, es wurden Leistungen verweigert, die ihnenzustanden oder gleich ganze Anträge zu unrecht abgelehnt.

Was möchtest Du wissen?