Wird Licht von Luft beeinflusst?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reagieren Photonen nicht mit Luftmolekülen?

Nein.

Licht (EM aus dem sichtbaren Frequenzbereich) kann nur dann mit den Elektronen eines Atomes oder Moleküls reagieren, wenn es in den Hüllen der entsprechenden Moleküle einen Elektronenübergang von einem niedrigeren auf ein höheres Energieniveau gibt, dessen Differenz genau der Energie des Lichtquants beträgt.

Bei den Stickstoff- und Sauerstoff Molekülen unserer Atmosphäre gibt es aber einen solchen Übergang nicht. Eine reine Gasatmosphäre ist darum vollkommen durchsichtig, Egal wie dick sie ist.

Reagieren tun die Lichtteilchen allerdings mit den Wassertröpfchen und den Staubteilchen, die in der Luft schweben.

Schau mal im Internet unter "Treibhauseffekt", dort wirst du sehen, dass Luft bzw. einige ihrer Bestandteile durchaus Licht reflektieren, meist im von uns nicht-sichtbaren Bereich, nur bei Sonnenauf- und Untergang sieht man, dass das meiste Licht abgefangen wird und wir nur das rote/orange/gelbe sehen.

Die Ozonschicht ist Produkt einer Reaktion zwischen Photon und Luft (wenn man das jetzt vereinfacht mal so sagen darf), ich greife jetzt mal in die Chemie rüber;)):

In der Luft sind Sauerstoffatome immer zu zweit anzutreffen (O2), die Energie, die das Photon mitbringt, spaltet die beiden auseinander, die beiden Reagieren aber sofort wieder mit einem anderen Sauerstoffmolekül, man hat dann eine Verbindung aus drei Sauerstoffatomen (O3), dem Ozon. Die Energie aus dem Photon kann jetzt nicht mehr zur Erde gelangen. Und jetzt stell dir das milliardenfach über uns in der Athmosphäre vor! Einiges an Energie kommt zwar auch durch, dieses System sorgt dafür, dass genausoviel Energie zur Erde kommt, sodass es nicht zuheiß, aber auch nicht zu kalt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen

Wenn du noch andere Fragen hast, mach mir ein Freundschaftsangebot, ich kann dir sicher helfen, wir können das dann im privaten Chat regeln!

ichbinich2000

Luft hat eine sehr geringe Dichte, und daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Photon auf ein Luftmolekül trifft, sehr gering.

Eine dicke Luftschicht hat allerdings schon Einfluss auf Licht. Oder wenn Luftschichten unterschiedlicher Wärme und damit Dichte zusammentreffen. Die Luft wabert über einem Feuer, das sind Brechungseffekte an unterschiedlich warmen Luftschichten.
Auch der rote Sonnenuntergang hat mit der langen Strecke, die das Licht durch zurücklegen muss, zu tun.

Wieviel wiegen Photonen - wieviele Photonen braucht man für 1 kg Licht?

...zur Frage

Photonen Reflexion, Absorption bzw. Destruktion?

Hallo
Folgende (banale) Frage:
Wenn ich eine Lampe einschalte, gehen ja von ihr Photonen aus. Diese werden teils von beispielsweise der Wand absorbiert und ein Teil reflektiert. Nun ist meine Frage: Wie nimmt ein Objekt diese "Lichtwelle" auf bzw. wie reflektiert es jene? Und warum ist ein weißer Raum wo einst eine Glühbirne brannte nicht ewig erleuchtet wenn die Wände das Licht reflektieren bzw. wie kommt es dazu, dass der Wirkungsgrad nie 100% beträgt sondern immer ein Teil verloren geht?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Licht durch Glas. Wie muss man sich das vorstellen?

Das Licht kann man sich als eletromagnetische Wellen oder Photonen vorstellen. Licht kann von Stoffen absorbiert, emittiert werden oder reflektiert. Bei der Absorption wird ein Elektron durch das Photon auf ein höheres Niveau gebracht und wenn das Elektron wieder zurückfällt, wird das Photon verstreut emittiert, andere Lichtbestandteile werden reflektiert und diese Summe aus dieser Absorption und Reflektion ergibt ja dann die Farbe. Das ist mein Verständnis für Licht und Farbe. Was passiert aber effektiv bei der Reflexion? Findet dort eine Absorption mit "gerichteter" Emission? Was passiert wenn Licht durch Glas geht? Findet dort nur Wechselwirkung des Photons statt mit den Elektronen oder so eine Art "gerichtete Absorption und Emission". Besten Dank für die Beantwortung der Frage.

...zur Frage

Ist Licht genau betrachtet wirklich unsichtbar?

Ich habe mal einen Satz gehört, der ca. lautete: Licht selbst ist nicht sichtbar, es macht nur die Objekte sichtbar, auf die es trifft.

Der Satz scheint natürlich erstmal zu stimmen, aber wenn man sich das mal genauer anguckt, kommt man ja schon ins Grübeln. Wenn man einen Laserpointer auf die Wand richtet, sieht man den Lichtstrahl natürlich nicht, weil keines der Photonen im Auge landet. Man sieht sie erst, wenn sie von der Wand ins Auge fallen.

Versteht ihr, was ich meine? Kann man den Satz dennoch ohne Weiteres so stehen lassen?

LG

...zur Frage

10 Fragen zu Photonen

Also zu erstmal, ich rede hier nicht von quantenmechanischen Lichtwellen, sondern von makroskopischen (kann man das so sagen?) Photonen! Die sind ja auch nichts weiter als Teilchen. Dazu habe ich nun einige Fragen:

  1. Wie kann es sein, dass sie existieren, obwohl sie keine Masse haben?

  2. Welche Konsequenzen hat das?

  3. Und wie kann es sein, dass sie keine Reibung mit (Anti-) Materie verursachen?

  4. Auch wenn sie nicht Materiell sind, müssen sie doch trotzdem miteinander Wechselwirken, wenn sie aufeinander treffen (sie können doch nicht beide zur gleichen Zeit dieselben Raumkoordinaten haben)?

  5. Auch Licht wird von Gravitation beeinflusst. Ist es möglich Photonen zum Stillstand zu bringen (außerhalb einer Singularität) (es muss nicht Praktisch möglich sein)?

  6. Da Photonen keine Masse haben, haben sei doch eigentlich keine Trägheit. Wenn nun ein Photon entsteht dann a) ist es dann schon sofort in Bewegung? und b) wenn nein, was soll ihm dann einen "Stupser" geben?

  7. Wie hoch ist die Beschleunigung eines Photons; ohne Masse und Trägheit müsste es doch augenblicklich von 0 auf 299 000 km/s beschleunigen, aber wie klein ist die Zeiteinheit, nach der das Photon die Höchstgeschwindigkeit erreicht; die Beschleunigung müsste doch sofort, also "gleichzeitig" passieren, ist das aber überhaupt möglich?

  8. Wie entstehen Photonen; in der Sonne zum beispiel, bei der Kernfusion von Wasserstoff wird ja Bindungsenergie frei. Heißt das, dass Licht nichts weiter als Energie ist?

  9. Warum ist die Lichtgeschwindigkeit auf 299 000 km/s begrenzt, wenn die Photonen doch nichts davon abhält höhere Geschwindigkeiten zu erreichen?

  10. Wie werden Photonen erzeugt?

...zur Frage

Wenn Licht keine Masse hat, wie kann es von schwarzen Löchern verschluckt werden?

Licht besteht aus Photonen, ein schwarzes Loch ja eine massereiche Gravitationsquelle. Weswegen ist es nun so, dass kein Licht aus dem schwarzen Loch herausdringen kann, wenn Photonen, das Licht selbst massefrei sind? Wie kann etwas, was keine Masse besitzt von Gravitation beeinflusst werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?