Wird Kindergeld rückwirkend bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kindergeld sollten deine Eltern beantragen,denn diese sind und bleiben die Kindergeldberechtigten,auch wenn du es dann ggf.per Antrag auf Abzweigung an dich auszahlen lassen kannst,wenn du nicht mehr bei ihnen wohnst und sie ihrer Unterhaltspflicht nicht min.in Höhe des Kindergeldes nachkommen würden ?

Noch kann das Kindergeld rückwirkend bis zu 4 Jahre nachgezahlt werden,wenn du also nachweisen kannst das du Ausbildung suchend gemeldet warst,dann sollte es auch ab da eine Nachzahlung geben,deine Auflagen wirst du ja dann ( Bewerbungen ) schon vom Jobcenter bekommen haben,falls die Familienkasse noch Nachweise sehen möchte.

Das Kindergeld und die Nachzahlung ist dann aber anrechenbares Einkommen.

Die Nachzahlung dürfte dann aber nur wie laufendes Einkommen angesehen werden,bedeutet,diese dürfte dann nach dem Zuflussprinzip nur in dem Monat auf deine Leistungen angerechnet werden,in dem du die Nachzahlung auf dein Konto bekommst,so wie es dann mit dem laufenden Kindergeld passiert.

Wenn du dann also das laufende Kindergeld bekommst und kein weiteres Einkommen hättest,dann kannst du von den derzeit min.192 € Kindergeld min.eine 30 € Versicherungspauschale in Abzug bringen,es würden dann also auf deine bisherigen Leistungen nur 162 € angerechnet.

Würdest du dann angenommen eine Nachzahlung bis Oktober bekommen und dann ab November das laufende Kindergeld,dann müsstest du 192 € x 10 Monate = 1920 € bekommen.

Damit würdest du im Monat des Zuflusses deinen Bedarf übersteigen,es müsste dann vom Jobcenter eine teilweise Aufhebung deines Bescheides geben,nämlich für den Monat in dem du es auf dein Konto bekommst,du müsstest dann also angenommen dein ALG - 2 für Oktober ans Jobcenter zurück zahlen.

Ab November hättest du dann wieder ganz normal Anspruch,unter Berücksichtung deiner sonstigen Einkommen,der Restbetrag deiner Kindergeld Nachzahlung würde dann vom Einkommen zum Vermögen und wenn du mit diesem Restbetrag dann dein dir zustehendes Schonvermögen nicht übersteigen würdest,dann müsstest du dein ALG - 2 ganz normal weiter bekommen.

Also dann angenommen 162 € weniger,weil du dann ja dein laufendes Kindergeld ab angenommen November bekommen würdest.

Danke das hat mir jetzt wirklich geholfen :-)

0

Ja, es wird wohl rückwirkend ab Januar bezahlt, wenn du ab da auch ausbildungssuchend warst. Das Jobcenter wird aber das Geld wieder einkassieren (möglicherweise beantragen die auch gleich die Direktüberweisung an das Jobcenter), denn sie haben dir das Geld ja vorgestreckt und kindergeld wird angerechnet. 

Deine Eltern bekommen Kindergeld nicht du...

Ich bin 21 Jahre alt. Und ich bekomme das. Das ist für die Kinder gedacht nicht für die Eltern.

1
@yann96

Aber deine Eltern müssen den Antrag stellen...

1

Dann informier dich mal... wohnst du bei deinen Eltern ?

0

Was möchtest Du wissen?