Wird Kindergeld bei Hartz 4 angerechnet, wenn der KG Berechtigte nicht in der Bedarfsgemeindschaft?

6 Antworten

Kannst Du Dir nicht eine kleine Studentenbude besorgen und versuchen, irgendwie zu jobben? Kellnern wäre eine Möglichkeit - das ist anstrengend - aber mit einem Job kannst Du vieles schaffen. Dann müsstest Du auch Bafög eigentlich bekommen, wenn Du nicht mehr zuhause wohnst.

egal wer das kindergeld bekommt es wird deiner mutter trotzdem angerechnet. hatte die gleiche situation mit meinem partner. er hat bab bekommen und kindergeld (auf den namen seiner mam die nicht mit im haushalt lebte) es wurde mir trotzdem mit angerechnet. da haste auch keine chance. es ist blöd denn ich musste ihn rausschmeissen weil wir so noch weniger geld zur verfügung hatten als vor seiner ausbildung und ich nicht mehr wusste wie ich mein kind ernähren sollte.

Du bist, wenn du bei deiner Mutter wohnst, dennoch Teil der Bedarfsgemeinschaft, obgleich du ggf. keinen ALG2-Anspruch hast.
Das heißt, die Anrechnung des Kindegeldes ist korrekt.

Hm. Ich bin aber auf jedenfall in der Benachrichtigung vom Amt nicht in der Bedarfsgemeindschaft aufgefürht.

0

Ich bin außerdem ja über 18 und bilde somit meine eigene Bedarfsgemeindschaft. Und bin nicht mehr in der meiner Mutter.

Mit meiner Mutter bilde ich nur eine Haushaltsgemeindschaft.

0
@DBane

Nein, du bleibst defintiv in der Bedrafsgemeinschaft, sondern fällst nur aus dem Leistungsbezug raus.
Dennoch habe ich oben Schwachsinn erzählt. Kindergeld von dir darf natürlich nicht bei der Mutter angerechnet werden, solange du es zum Leben brauchst.

Vom Bafög steht dir ein Freibetrag in Höhe von 20% zu, der Rest muss zusammen mit dem Kindegeld die anfallenden Kosten decken.
Tut er es das nicht, kannst du nach § 22 Abs. 7 einen Zuschuss zur KdU beantragen.

Erst wenn du das Kindegeld nicht benötigst, kann es bei der Mutter angerechnet werden.

Man, war eine schwere Geburt.

0

Was möchtest Du wissen?