Wird jemals Cannabis legalisiert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schön wärs bro :(

Wahrscheinlich nicht, aus dem ganz einfachen Grund das der Staat wahrscheinlich auf den Schwarzmarkt nicht verzichten kann. Ich mein wie oft wurde es dieses Jahr im Radio und Fernsehen angekündigt und im Endeffekt war man dann doch dagegen, das ist gewiss ein ewiges hin und her, aber ich finds einfach unverschämt wenn man sieht wie viele Leute im Jahr sich tot saufen und Cannabis kann nicht mal überdosiert werden.. Um eine Cannabis überdosis zu haben müsste man in ner halben Stunde 500 irgendwas kg rauchen und das geht nicht, aber was will man machen der Staat halt...

Ich glaube du verwechselst da was...

Wenn eine Stadt die bspw von Grün Regiert wird sagt: Wir wollen ein Modellprojekt starten, und Cannabis auf lange Sicht Legalisieren, steht dem immer noch etwas im Wege: Die Aktuell Regierenden, denn alles muss abgesegnet werden, und da jenes nicht der Fall ist, kann auch keiner daher kommen und sagen: So, jetzt ist in Berlin bspw das Kiffen erlaubt, Legal/Entkriminalisiert, denn zu Entscheiden haben das ganz andere Stellen. ;)

Und wenn du jetzt noch etwas weiter googlest, wirst du feststellen das außer der CDU eigtl keiner mehr an jenem Verbot festhalten will. Es ist also nur eine Frage der Zeit und wo wir Wähler bei der nächsten Wahl unser Kreuz hinsetzen ;)

0

Denke mal gegen Ende der nächsten Legislaturperiode, linke und grüne sind ja schon bereit für Änderungen.. Die SPD bin ich der Meinung ist nicht ganz so bekloppt und dumm gesoffen wie die CDU, und könnte sich in den nächsten Jahren auch lockerer machen.. 10-20 Jahre dauert es aber nicht mehr, hoffe ich. Persönlich fände ich ja eine entkriminalisirung anfangs ganz akzeptabel. 

Ich hoffe mal ;) 

Es hätte nicht nur Vorteile für den Konsumenten, sondern auch für den Staat, da er das Cannabis hoch versteuern kann und somit ne menge Kohle einsahnt.

Es wird zu 100% passieren, nur eine Frage der Zeit. Der Druck von aussen und innen wird von Tag zu Tag größer. Polizisten, Ärzte, Wissenschafftler und Deutschlands strengster Jugendrichter Andreas Müller setzen sich für eine Legalisierung ein. Die CDU/CSU ist die einzige Partei, die sich in diesem Thema komplett querstellt und immer wieder Fakten ignoriert.

Ja in 10-20 Jahren auf jeden Fall wenn unsere Generation in der Politik tätig ist ... momentan leider nicht weil noch die alte Generation im Amt ist , da noch nie jemand gekifft hat aber alle wissen wie es wirkt und dass es ja eine so "schlimme" Droge ist ... aber Alkohol fordert den Tod von Millionen im Jahr und kostet den Staat so viel - Cannabis bringt keinen um - und man könnte noch steuern drauf erheben ... aber naja ein weiterer Grund ist dasss die Alkoholindustrie einen viel zu großen Einfluss auf den Staat hat und bei der Legalisierung die Zahlen zurück gehen würden ... einfach nur traurig ... sch**ß alk

Ich schätze schon, da irgendwann diese ganzen alten Politiker auch einmal einsehen müssen, dass an Cannabis nichts problematisch ist. Ich meine Drogen wie Alkohol und Tabak sind auch legal und diese sind weitaus gesundheitsschädlicher als Cannabis bzw. die berauschenden Stoffe im Cannabis.

Solange in unserer Politik realitätsfremde Menschen wie Marlene Mortler tätig sind, wird das wohl nichts. 

Was möchtest Du wissen?