Wird Israel zurückerobert?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Beschäftige Dich mal mit der gesamten Geschichte. Nicht erst ab der Gründung von Israel.

Bevor dieser Streifen Land Israel wurde, war es kein Staat Palästina, sondern britisches Mandatsgebiet.

Bevor es britisches Mandatsgebiet war, war es kein Staat Palästina, sondern gehörte zum Osmanischen Reich, das zu der Zeit fast den gesamten nahen Osten beherrschte. Nach dem 1. WK haben die Franzosen udn die Briten das Gebiet (entgegen den Zusagen an die dort lebenden Regionalherrscher) unter sich aufgeteilt.

So kannst Du Schritt für Schritt zurück gehen und bei jeder Stufe fragen, wird es zurück erobert?

Sollen es die briten von den Israelis zurück erobern? Oder das Osmanische Reich (heutige Türkei) von den Israelis zurück erobern?

Im Staat Israel leben Palästinenser und Araber. In der Knesset hat eine arabische Partei Sitze.

Die Israelis haben sehr viele Fehler gemacht (Siedlungspolitik, ERmordung von Hamasführern bei der auch Zivilisten umgekommen sind usw.), aber die haben auch nicht allein die Fehler gemacht.

einen Tag nach der Gründung des Staates Israel wurde Israel von den umliegenden Staaten angegriffen. Dann gab es 1956 einen Krieg, 1967 den sehrs-Tage-Krieg (diesmal Angriff von Israel, weil sie dachten, das sie angegriffen würden), 1973 den Yom Kippur-Krieg, als Israel am höchsten dortigen Feiertag angegriffen wurde usw. usw. usw.

Sollte man nicht mal versuchen in der Gegend friedlich miteinander zu leben?

freiesdenken 12.04.2016, 22:38

Danke für die differenzierte und ausgleichende Antwort. es werden leider viele suggestive Fragen gestellt, die einfache Antworten nahelegen, die den Unfrieden schüren und die Menschen gegeneinander aufbringen. ob wir allerdings ein friedliches Zusammenleben orthodoxer Glaubensvertreter jedweder Couleur noch erleben dürfen, bleibt fraglich... und wieder mal steht am Ende die Erkenntnis, daß die Religionen in der Geschichte mehr Hass zwischen den Menschen bewirkt haben, denn Liebe zu stiften... 

0

Würdest du es denn schön finden, wenn Israel zurück erobert wird und wieder mal sechs Millionen Juden irgendwohin vertrieben werden? 

Das, was sich die Israelis am meisten wünschen, ist, dass ihr Recht zu existieren, anerkannt wird. Denn sie können nicht in ein hebräischsprachiges Nachbarland fliehen. Ich gebe zu, dass israelische Politiker oft sehr schlechte Politik machen. Aber Menschen, die 60 Jahre lang ihren alten Pass aufheben, um irgendwann in ihre "Heimat" zurückzukehren, befördern den Krieg und nicht den Frieden. Die meisten Israelis sind jünger als 60 Jahre und in Israel geboren. Also ist das jetzt ihre Heimat, eine andere haben sie nicht. Was bei der Gründung von Israel den Palästinensern geschehen ist, war furchtbar. Aber jeder, der es wieder rückgängig machen will, plant genauso furchtbares.

Meine Oma wurde auch mal vertrieben. Aus den sudetendeutschen Gebieten in Tschechien. Und ja, sie hat auch ihren Pass aufgehoben und sie hofft auch, dass wir Deutschen den Tschechen die Gebiete wieder wegnehmen. Aber ich werde ihr den Gefallen nicht tun. Ich will in Frieden mit den Tschechen leben.

Die Geschichte deiner Eltern ist nicht deine Geschichte. Du musst mit dir selbst ausmachen, was deine Heimat ist. Vielleicht ist es Deutschland. Auch wenn wir Deutschen nicht immer so nett sind, als Heimat empfindet man doch meistens das, wo man aufgewachsen ist.

es ist unmöglich, dass Israel demnächst erobert wird, dazu ist es militärisch viel zu stark, besitzt zudem Atomwaffen, hat die gesamte israelische Bevölkerung hinter sich und zudem die USA als mächtigen Verbündeten auf seiner Seite.

Die Araber sind größtenteils entweder zerstritten oder aber gleichgültig zueinander, auch wenn deren Staaten kraftmeierische Sprüche klopfen.

Such dir besser eine andere Heimat. Mit Palästina, das wird nichts mehr. Das sagen in den Palästinensergebieten haben Verbrecherbanden. Die Hamas macht martialische Umzüge, bewaffnet und drillt schon kleinste Kinder und sucht regelmäßig die aussichtslose Konfrontation mit dem israelischen Militär, damit dieses zurückschlägt und in den Palästinensergebieten eine Not erzeugt, die wiederum die Hamas dazu nutzen kann, im Gebiet die Kontrolle zu festigen, weil sie letztlich die Versorgungsgüter verteilt.

Wie soll denn Israel aussehen, wenn es erobert werden? Wie Irak? Wie Libyen? Oder wie Syrien?

Mir ist bewusst, dass die Israelis einiges an Schuld auf sich laden; der Landraub durch militante Siedler, die Aneignung sämtlichen verfügbaren Wassers etc. Aber angesichts immerwährender Angriffe und der Kriegshistorie seit 1948 sowie der permanenten Bedrohung aus allen Himmelsrichtungen, kann ich sie verstehen.

Was ist nicht verstehe: Die Juden sind ja von Vertreibung und Hass geflüchtet und, weil sie aus ihrer Heimat (Polen, Deutschland etc.) von den Nazis vertrieben wurden. Aber warum machen sie das Selbe dann mit Palästinensern? Sie haben doch auch das Recht auf eine Heimat!

Weil sie es so gewollt haben. Sie wollten ihren Staat und haben ihn bekommen. Hätten sie die Araber nicht vertrieben, würden sie wahrscheinlich schon im Krieg von 1948 nicht gewinnen können. Und ich darf Dich daran erinnern, dass arabische Staaten diesen Kriege erklärt haben.

Meint ihr Israel wird irgendwann noch zurückerobert werden, vielleicht, wenn sich alle arabischen Nationen zusammentun?

Wie man sieht denkst Du auch nicth viel anders darüber und willst auch erobern und vertreiben. So wird es nichts, zumindest keine friedliche Lösung.

Erstens mal: Die Palästinenser wurden nicht vertrieben, sondern die arabischen Staaten haben ihnen nahegelegt, dass sie ihr Land verlassen sollen, weil sie nach einigen Wochen in das von den arabischen Nationen eroberte Gebiet zurückkehren können. Aus dieser grokotzigen Versprechung ist (wie auch aus allen anderen) nichts geworden.

Meint ihr Israel wird irgendwann noch zurückerobert werden

Von wem denn bitte? Vielleicht vom irren Anführer des IS?

vielleicht, wenn sich alle arabischen Nationen zusammentun?

Das ist der beste Witz, den ich zu diesem Thema je gehört habe. Die arabische Welt ist zerstritten, jeder gegen jeden. Allein in Syrien kämpfen 4 Parteien gegeneinander. Aber auch in anderen Teilen der Welt sind die muslimischen Staaten ein Exempel dafür, dass im Islam ein friedliches Zusammenleben nicht möglich ist. Der Jemen ist das Musterbeispiel dafür.

Israel wird nicht zurückerobert. Sie haben eine hochintelligente Bevölkerung, eine hervorragende Wirtschaft und ein äußerst starkes Militär. Dazu kommen internationale Verbündete, die für das Existenzrecht Israels bürgen.

Die Aussage, dass die Israelis, mit den Palästinensern das Gleiche machen, wie die Deutschen einst mit den Juden ist ein Vergleich, der ziemlich daneben ist.

Die Palästinenser haben auch ohne Israel genug Land, bekommen aber nichts auf die Reihe. Das hat viele Gründe, zwei davon sind aber vollkommen offensichtlich: 1. Die Weigerung zu einer friedlichen Koexistenz mit Israel überzugehen, verhindert jegliche Entwicklung. 2. Der Versuch im Islam Lösungen für die Probleme des 21. Jahrhunderts zu finden, ist eine sinnlose Beschäftigung. Daran scheitert Palästina und daran scheitert die gesamte arabische Welt mit wenigen Ausnahmen wie Ägypten -  das hat aber einen Friedensvertrag mit Israel.



biocemat 26.09.2015, 06:50

Die Aussage, dass die Israelis, mit den Palästinensern das Gleiche machen, wie die Deutschen einst mit den Juden ist ein Vergleich, der ziemlich daneben ist.

Warum, wo ist da der Unterschied? In beiden Fällen wurden Menschen aus ihrer Heimat vertrieben und ermordet.

1
MeliS1998 26.09.2015, 09:02
@biocemat

Die Juden haben den Deutschen nie etwas böses getan. Während die Palästinenser schon gegen Juden Ausschreitungen begonnen haben, noch bevor Israel existiert hat.

3
Superstudent 26.09.2015, 10:21
@MeliS1998

Wo der Unterschied ist? Wir Deutschen haben die Juden in industriellem Maßstab ermordet. Wir haben Fabriken aufgestellt, mit dem einzigen Ziel Menschen umzubringen. Wir haben uns ihrer Ersparnisse bemächtigt und ihre Arbeitskraft unter unwürdigsten Bedingungen ausgenutzt.

Beides haben die Israelis nie gemacht. Weder wurden Palästinenser vergast, noch wurden sie systematisch in professionalisiertem Betrieb ermordet. Insofern kann dein Vergleich keine sachliche Grundlage. Übrigens wurden bei der Gründung Israels nicht nur Palästinenser vertrieben, sondern auch Juden aus arabischen Staaten. Zudem gibt es in Israel heute viele Palästinenser, die offenbar sehr gerne in diesem Staat wohnen und auf das Regierungstalent ihrer Landsleute in Palästina dankend verzichten.

Das Problem der Palästinenser ist nicht Israel. Es ist vor allem ihr eigenes Versagen, staatliche Strukturen zu etablieren, die den Menschen eine Zukunft in Frieden und wirtschaftlicher Prosperität ermöglichen. Das würde harte Arbeit erforder, eiserne Disziplin und mindestens teilweise eine Abkehr von den Lehren des Korans.

Während die Israelis aus einem Stück Wüste von der Größe Hessens ein High-Tech-Land gemacht haben, beschäftigen sich die Palästinenser vor allem mit Rachegelüsten und dem Abschuss von Raketen auf israelisches Territorium. Die kommen mittlerweile aber auch nicht mehr an, weil ein jüdisches Genie einen Raketenabwehrschirm entwickelt hat, das sie zuverlässig und billig abfängt. Statt sich auf den Hosenboden zu setzen, die Wirtschaft zu entwickeln und mit Israel zusammenzuarbeiten, träumen die Palästinenser lieber von der Rückeroberung Israels und der Rache an den Juden, die sie vermeintlich erniedrigen.

3
BellalKhan 26.09.2015, 10:20

Ja wenn eine Blockade gehen den Gaza-Streifen gehalten wird, kann man nicht erwarten dass man da Fortschritte hat.Außerdem wurde der Gaza streifen bombardiert und zu Grunde gerichtet.Wo sollen die Palästinenser sich denn bitte ne Nation aufbauen? Die haben das gleiche Recht auf Jerusalem wie der Staat Israel.

1
Superstudent 26.09.2015, 10:29
@BellalKhan

Dann muss man sich vielleicht zur Abwechslung die Frage stellen, warum die Blockade denn existiert. Der Schlüssel liegt bei den Palästinensern. Sie müssen sich mit den Juden arrangieren und das Beste aus der Nachbarschaft machen. Ägypten hat es getan und wo steht das Land jetzt: Ziemlich an der Spitze der afrikanischen Wirtschaft und hervorragenden Wachstumsraten. Wenn man sich nur mit damit befasst, wem Jerusalem gehört, dann wird in der Praxis nichts nachhaltiges herauskommen. Die Palästinenser sind genauso intelligent wie die Israelis. Nur schöpfen sie ihr Potenzial überhaupt gar nicht aus, weil ihre politische Führung den wirtschaftlichen Sachverstand zugunsten des islamistischen Befreiungskampfes ins Mittelmeer geworfen hat. So wird das jedenfalls nichts werden und im schlechtesten Fall wird der Gazastreifen in ein paar Jahren wieder plattgemacht, weil einige seiner Bewohner meinen die Wahrheit gepachtet zu haben.

3

Nein das glaube ich nicht, seitdem Großbritannien sich aus dem streit entzogen hat interessiert es keinem mehr... die arabischen länder sind mit sich selbst beschäftigt und israel wird wegen ihrer traurigen vorgeschichte auch von Deutschland, Amerika, USA beschützt

Warum die Israelis die Palästinenser angreifen?

Weil sie sich gegen die Angriffe der Palästinenser wehren. Die Gewalt in diesem Konflikt geht nicht nur einseitig von den Israelis aus!

biocemat 26.09.2015, 06:46

Was würdest du machen, wenn jemand kommt und dich aus Deutschland vertreibt? Würdest du nicht durch Angriffe versuchen deine Heimat wiederzugewinnen? Ich schon.

1
MeliS1998 26.09.2015, 09:30
@biocemat

Es gab schon Aufstände der Araber gegen die Juden, da gab es den Staat Israel noch gar nicht.
Denkst du denn, die Palästinenser wären vertrieben worden, wenn sie sich alle friedlich verhalten hätten?

Und es leben ja noch Araber in Israel und die müssen nicht in KZs leben und sich dort zu Tode schuften oder werden in Massen umgebracht wie die Juden zur Nazizeit in Deutschland.

Aber die Araber in Israel leiden auch unter den Angriffen der Hisbollah...

Und nein, ich würde in so einer Situation niemanden angreifen. Es gibt andere Wege. Schon mal was von Ghandi gehört?

Es gibt übrigens auch Leute hier in Deutschland, die meinen, die vielen Araber die zur Zeit als Flüchtlinge hier her kommen würden ihnen Deutschland weg nehmen. Solche Leute zünden dann die Flüchtlingsheime an in dem Versuch, ihre Heimat wiederzugewinnen. Findest du deren Verhalten auch gut??

0
biocemat 26.09.2015, 16:54
@MeliS1998

Du hast wenigstens noch eine Heimat! Die Palästinenser haben das Recht wütend zu sein! Was würdest du machen, wenn jemand bei dir zuhause einbricht, dir dein Haus klaut und dir 60 Jahre später sagt, du darfst in der Abstellkammer wohnen und der Rest gehört ihm? Es ist DEIN Haus! So ist es mit Palästina! Man hat Araffat 17% von Palästin gegeben nach Jahren voller Kampf und Widerstand! Das ist nicht fair und du kannst das auch nicht mit Rechtsextremen vergleichen! Denn Rechtsextreme HABEN noch ein Land. Uns wurde es einfach genommen!

1
MeliS1998 02.10.2015, 13:09
@biocemat

Schau mal, wenn es nach mir ginge, würden in der Region alle Gläubigen egal welcher Religion in Frieden in einem gemeinsamen Staat leben, in dem Religion und Regierung voneinander getrennt sind. Aber auf mich hört ja keiner...

Von dir glaube ich allerdings, dass du eigentlich sehr gut verstehen müsstest, warum Opfer zu Tätern werden. Wenn es nach dir ginge und Israel zurückerobert würde, dann würde in ein paar Jährchen hier bei gutefrage die Frage kommen:

Die Palästinenser sind ja von Vertreibung und Hass geflüchtet und, weil sie aus ihrer Heimat (Palästina, Israel etc.) von den Isrealis vertrieben wurden. Aber warum machen sie das Selbe dann mit Juden? Sie haben doch auch das Recht auf eine Heimat! 

0

schau evtl. mal dort ...UN--Resolutionen gegen Israel

nahost-k.de/texte/resolutionen/uebersicht.pdf UN-Resolutionen gegen IsraelListe der UN-Resolutionen, die Israelniemals eingehalten hat: Res. 57 u. Res 59 (18. Sept., 19. Okt. 1948). Wegen der ..._> .........ich denke Frieden kann es erst in der Region geben wenn der Staat Israel sich an den ( allen ) UN- Resolutionen hält und den Vertriebenen Wiedergutmachung leistet/geleistet hat

m.l.G. ;)h

Ich sage einfach mal Nein. Da wird nichts zurückerobert.

Nein die arabischen Länder sind sehr schwach allein das Bündnis mit den USA und Deutschland sichert israels bestehen genauso wie die atomare abschreckung ( Atomwaffen )

Also nein das wird nicht passieren

Was möchtest Du wissen?