Wird in NÖ eine Abtreibung mit 15 Jahren von der Krankenkasse bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du schreibst, das war von knapp 3 Wochen, und deine Periode ist noch nicht überfällig. Dazu ist folgendes zu sagen: dieser GV mit unterbrochenem Verkehr (coitus interruptus, ist eine seeeehr unsichere Methode der Verhütung) fand also vor der Mitte des Zyklus statt, vermutlich also in der ausgesprochen fruchtbaren Zeit deines Zyklus.

Trotzdem ist nicht unbedingt eine Schwangerschaft eingetreten. Da das Ereignis schon 3 Wochen zurück liegt, würde ein Test jetzt ziemlich sicher Auskunft geben.

Mach also mal nen Test. Solltest du tatsächlich schwanger sein, muss du ja zuerst mal in eine Beratung (z.B. bei pro Familia). Die besprechen alles mit dir und unterstützen dich bei deinen weiteren Schritten, so oder so.

Falls ein Schwangerschaftsabbruch nötig wäre, bezahlt das die Krankenkasse mit Sicherheit, weil du ja mit 15 wohl kaum ein eigenes Einkommen über 1'000 € pro Monat hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
23.12.2015, 17:53

hm - ich seh jetzt erst, dass du ja wohl in Österreich wohnst (NÖ, ich nahm zuerst - als Schweizerin - an, das sei ein deutsches Bundesland).

Ich muss mich daher korrigieren: in Österreich zahlt die Krankenversicherung höchstwahrscheinlich nicht. Du könntest dich an eines der Zentren in Wien wenden, pro woman oder gynmed. Die gewähren auch mal Sozialtarife. Sonst kostet das schon so gegen 500 €.

3

"

Also falls ich schwanger wäre, würde die Krankenkasse die Kosten für eine Abtreibung bezahlen?
"

Nein, das wird nur in Fällen wie bei Vergewaltigungen, gesundheitlichen Risiken bei der Mutter oder Probleme mit dem Kind (Behinderungen usw.) gezahlt. Nicht bei "Ausversehen schwanger geworden"

Eine Abtreibung kostet ca. 300 €

Am sinnvollsten ist wenn du zum Frauenarzt gehst und da erstmal nen Test machen lässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokocrossie91
23.12.2015, 17:14

Eine Abtreibung wird auch dann gezahlt, wenn die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind, was bei einer 15-Jährige der Fall sein sollte.

0
Kommentar von schokocrossie91
23.12.2015, 18:08

Das NÖ habe ich dann wohl überdacht. Trotzdem schienen die 3000€ mir auch sehr hoch.

1

In Österreich wird eine Abtreibung nicht von der Krankenkasse übernommen.Wenn Du über die Kosten nachdenkst, dann meinst Du vermutlich in erster Linie die Finanzen. Aber die Kosten können weit höher sein. Denn eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden und Dir über Jahre hinweg, die körperliche und psychische Gesundheit kosten.Die Zeit, die Du hast, bist Du Gewißheit hast, kannst Du dazu benutzen Dich auseinanderzusetzen, wie ein Leben auch mit Kind gelingen kann. Lass Dich an dieser Stelle von verschiedenen Organisationen beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bevor du dir über Dinge wie Abtreibungen Gedanken machst, mache erstmal einen Schwangerschaftstest. Die Dinger gibt es in jeder Drogerie zu kaufen und vielleicht bist du ja gar nicht schwanger.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?