Wird in der Nacht mehr Speichel produziert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Nacht wird keinesfalls mehr Speichel gebildet, u.U. würden wir ja so unnötigerweise geweckt werden. Vermehrte Speichelbildung, auch Ptyalismus bildet sich bei Ösophaguskarzinom, Schwangerschaft, Parkinson sowie Parotis, also einer Ohrspeichelentzündung. Letztere läßt den Hals unterhalb der Ohren anschwellen.

Kleiner Tipp von mir, versuche möglichst präzise ein Geschehen darzustellen! Es ist z.B. zu lokalisieren, wo am Hals sich ein Kloß bildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trjoschka666
12.04.2016, 21:01

Es "bildet" sich gar nichts, da IST kein Kloß, es fühlt sich einfach nur so an. Von innen. Du musst mir erklären, wieso du nicht dazu in der Lage bist, genau zu lesen. Ich habe die ganze Nacht nicht(!!!) geschlafen und bezüglich der Speichelproduktion besteht genau da ein Unterschied. Natürlich findet im Schlaf keine Überproduktion des Speichels statt, ABER: wenn dir dieser Schlaf fehlt, ist dein Hormonhaushalt im A*sch. Und was genau löst Speichelfluss in der Schwangerschaft aus? Richtig, die Hormone. Gott, ist das anstrengend.

0
Kommentar von trjoschka666
12.04.2016, 21:54

Hä? Das heißt, solange ich da keinen Kloß sehe, ist er psychisch bedingt? Ahja. Und warum fühlt sich das so widerlich wässrig an? Hat's denn eine Verbindung zu Magendarminfekten? Ja/nein?

0
Kommentar von trjoschka666
12.04.2016, 22:27

Niemand hat hier bestätigt oder verneint, als es um die Frage mit Magendarminfekten ging. :-D Niemand.

0
Kommentar von trjoschka666
12.04.2016, 22:49

Ich esse nachts nicht. Und die Aussage über meine Gesundheit ist nicht widersprüchlich. Bisher wurde von allen Ärzten bestätigt, dass ich körperlich gesund bin. (Daran gibt es jetzt zwar Zweifel, aber das ist noch nichts Genaues.) Meine beschädigte psychische Gesundheit ist der einzige Grund, weshalb ich nicht zur Schule kann. Hast du eigentlich meine letzte E-Mail bekommen?

0

Was möchtest Du wissen?