Wird Griechenland besser?

7 Antworten

http://www.deutschlandradiokultur.de/armut-die-erschuettert-arbeitslose-griechen.1013.de.html?dram:article_id=308378

Nichts wird besser und das ist offenbar auch gar nicht gewollt, denn alle erzwungenen "Reformen" verschärfen die wirtschaftliche Krise und somit die Armut in Griechenland.

Neben den eigenen Problemen muss das Land auch noch die Flüchtlingsströme bewältigen, die seit Jahren schon ins Land kommen, nicht nur über´s Meer auf die Inseln sondern auch über die türkisch-griechische Grenze im Norden - und das bislang ohne Hilfe der EU !

Von den sogenannten "Hilfspaketen" kommt bei den Griechen nichts an - die neuen Kredite dienen nur zur Ablösung der alten Schulden bzw. Zinsen. Dazu kannst du dir auch mal das Erklärvideo ansehen, das du in einem meiner Kommentare hier findest.

Sehr aufschlussreich ist ebenfalls, wenn du mal nach Faktencheckhellas.org und Griechenlandsolidarität googlest.

Leider werden die Fakten hier oft totgeschwiegen - Griechenland ist kein Thema mehr - kein Wunder, denn mit der Armut und dem Ausverkauf des Landes (Privatisierungen) kann sich unsere Regierung nicht als Wohltäter aufspielen.

Hallo,

nein keineswegs. 

Gerade gestern lief im TV  "Die story: Ferien im Pleitestaat", eine sehr sehenswerte Sendung, die Einblicke in Hintergründe auch für Laien sehr gut bietet, hier kannst du es anschauen:

http://www.ardmediathek.de/tv/die-story/Griechenland-Ferien-im-Pleitestaat/WDR-Fernsehen/Video?documentId=29430542&bcastId=7486242

Leider werden solche aufklärenden Sendungen von den Schlagzeilenkonsumenten gar nicht gesehen - die gucken lieber irgendwelche Casting-Shows, Doku-Soaps und Billigserien auf den Privaten, - eben alles was das Hirn komplett verblödet...

Georg Schramm hat mal in der Anstalt sehr gut beschrieben wie die Volksverdummung vonstatten geht :/

3
@veritas55

@veritas: du sprichst mir aus der Seele........ ja, und in der Anstalt haben sie schon so manch einen komplexen Zusammenhang ganz einfach erklärt, z.B. wie die "Westwelt" mit ihren Waffen zuerst die gegen das Regime Kämpfenden versorgen, [egal ob sie Isis oder sonstwer sind], um später genau gegen diese wiederum zu kämpfen etc.....war bei allen Kriegen im nahen Osten bisher so...... 

1
@veritas55

@veritas: das könnte natürlich sein..;-) .....obwohl die sich mit der großen Weltkarte da schon so richtig viel Mühe gemacht haben, sodass selbst "Interesierte" es verstehen müssten...

1

Nein, die Krise wurde nur vertagt. Immer mal wieder wird sie kurz aktuell, wenn mal wieder ein paar Gesetze abgesegnet, etwas verscherbelt oder ein paar Milliarden an Hilfsgeldern gezahlt werden sollen. 

Alles in Allem wird sich am Problem Griechenlands die nächsten Jahre nicht viel ändern. 

Weder die griechische Regierung, noch die Bevölkerung selbst ist zu einer tiefgreifenden Neuordnung des Staatswesens bereit. Diese wäre jedoch notwendig, um sich aus der Lähmung durch den vorherrschenden Klientelismus zu befreien. 

Offenbar herrscht in Griechenland immer noch die Meinung: "Die EU hat bisher immer gezahlt und wird es auch weiterhin tun."

Was möchtest Du wissen?