Wird gerissene Dehnungsstreifen operativ bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wird bestimmt nicht von der Krankenkasse übernommen: Dehnungsstreifen sind keine Krankheit, sondern eine optische Beeinträchtigung .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ayshe62837 30.06.2016, 00:24

ok schade

0

Hallo! Zunächst sind Dehnungsstreifen völlig normal - habe auch ich. Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe. Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen.

Soll eine O P von der Kasse übernommen werden so ist das ein schwieriges Unterfangen aber nicht unmöglich. Man muss z. B. über Ärzte belegen können dass Die Dehnungsstreifen Ursache für ernsthafte psychische Probleme sind. 

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas zahlt die Krankenkasse nicht. Das ist ein kosmetischer Eingriff, das muß man zu 99 % immer selber zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ayshe62837 30.06.2016, 00:24

Ok, danke

0

Ähm - nö.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ästhetische Operationen gehören nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen. das musst du selbst zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gerissener Dehnstreifen? Wo bitte hast du diese Bezeichnung her? :D

- Dehnungsstreifen - Und das sind Narben - Die reissen nicht - Weil sie nicht aus Plastik sind. 

Du hast das Gefühl "alle gaffen Dich an", weil du Dir das zu sehr einbildest.
Es gibt 300'000 andere Gründe, warum Dich jemand ansieht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?