Wird Geduld im Islam stark belohnt und gibt es dazu Hadithe oder generell dazu?

3 Antworten

Allah subhana wa teala sagt im Koran:

 "Oh ihr, die ihr glaubt! Seid geduldig und wetteifert in Geduld und seid standhaft und fürchtet Allah, damit ihr erfolgreich sein werdet." (3:200)

"Und bestimmt werden Wir euch prüfen mit etwas Angst, Hunger und Minderung an Besitz, Seelen und Früchten. Doch verkünde frohe Botschaft den Geduldigen." (2:155)

"Den Standhaften wird wahrlich ihr Lohn gegeben ohne zu rechnen." (39:10)

"Wer aber geduldig ist und verzeiht - dies ist fürwahr ein Zeichen fester Entschlossenheit." (42:43)

"Oh die ihr glaubt, sucht Hilfe in Geduld und Gebet; wahrlich, Allah ist mit den Geduldigen." (2:153)

"Und Wir werden euch ganz gewiss so lange prüfen, bis Wir die kenntlich machen, die sich unter euch mit aller Kraft (für Unsere Sache) einsetzen und standhaft sind..." (47:31)

Abu Huraira (r) berichtet, dass Allahs Gesandter (s) gesagt hat: Allah, der Erhabene, spricht: "Es gibt keine andere Belohnung von Mir für Meinen gläubigen Diener, wenn ich seinen besten Freund von den Bewohnern dieser Welt zu Mir genommen habe und er dies mit Geduld trägt, als das Paradies." (Al-Bukhari)

Abu Said al-Khudri und Abu Huraira (r) überliefern, dass der Prophet (s) sagte: "Für eine jede Sorge, Krankheit, Leid, Bekümmernis, Verletzung oder Gram, die einen Muslim plagt, sogar für den Stich eines Dorns, nimmt Allah etwas von seinen Sünden fort." (Al-Bukhari und Muslim)

Abu Huraira (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: "Wenn Allah einen Menschen begünstigen will, macht Er dies, indem Er ihm eine Härte auferlegt." (Al-Bukhari)

Hmm durch diese Frage sieht man, dass du dich nicht so sehr mit dem Koran auseinandergesetzt hast, stimmts? :) Es gibt zich Koranverse über "geduldig sein/Geduldigen". 

Ja, die Geduldigen werden belohnt. Aber Geduldigsein bedeutet aber nicht, dass man gegen ungerechten Sachen nichts unternehmen soll und einfach gedulden soll... Nein. vielmehr bedeutet Gedulden, dass man auf Gottes Weg ausharrt, geduldig die Gebote ausübt und Geduld zeigt, gegen die Verbote Gottes und gegen die Einflüsterungen Satans.

Ich höre oft z.b. in der freitagspredigt Allah ist mit den geduldigen aber ich weiß nicht ob sie einem hadis oder dem kiran entstammt.

Zweifel an der Sunna (Islam)?

Zunächst würde ich bitten, dass nur Muslime mit Wissen antworten. Zu meiner Person: Ich bin Muslima und habe schon seit längerem Zweifel an der Sunna des Propheten und der Hadithe. Meine Argumente/ Fragen sind folgende.

1. Mohammed war kein Gesetzgeber, sondern nur Verkünder der Botschaft. Er soll ja selbst nur den Koran befolgt haben. Also wenn Mohammed nur den Koran befolgte, wie kann er dann so abweichende und ergänzende Regelungen geschaffen haben?

Wären die Hadithe nur Erläuterungen des Korans, würde ich noch mitgehen. Aber es ist ganz klar auch eine Ergänzung des Korans, weil viele Dinge in den Hadithen verboten werden, die im Koran nicht zu finden sind (Bilder, Musik, Hunde...). Als Muhammed schon mal etwas verboten hat, dass Gott nicht verboten hat, wurde er ermahnt.

"O Prophet, warum verbietest du, was Allah dir erlaubt hat, indem du da nach trachtest, die Zufriedenheit deiner Gattinnen zu erlangen? Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig" [66:1]

Allah sagt im Koran: "Nichts haben wir in diesem Buch ausgelassen". Er sagt auch, dass der Koran detailliert und einfach zu verstehen sei. Der Koran wurde VON GOTT SELBER ERKLÄRT und detailliert (11:1; 75:19). Gott ist der Lehrer des Korans (55:1-2). Gott vergisst nicht (19:64).

2. Widersprüche

Gott sagt im Koran (sinngemäß): "...wäre er von einem anderen als Gott, würden sie fürwahr viel Widerspruch finden." Und das er den Koran behüte.

Hadithe sind zweifelsohne widersprüchlich. Diese Hadithe werden dann zwar abgelehnt und aussortiert, aber wenn nur eine Lüge in einer Sammlung zu finden ist, die angeblich im Namen des Propheten hat, wie kann man den anderen Hadithen noch Glaubwürdigkeit schenken? In den Sammlungen sind so viele erfundene Hadithe beigemischt. Warum sollte Gott es uns so schwer machen? Zudem wären wir Muslime auf ewig auf Gelehrte angewiesen, die sich selbst nicht immer einig sind.

Wären die Hadithe von Allah, würden sie doch keine Widersprüche enthalten. Von 60000 Hadithen, die Bukhary gesammelt hat, sind nur 1% authentisch.

3. Die Sunna des Propheten wird im Koran kein einziges Mal erwähnt, und dass, obwohl sie die zweitwichtigste Quelle für uns ist. Wenn der Glaube an die Sunna so unglaublich wichtig wäre, als das man ohne ihr zu folgen, kein Muslim wäre, wieso erwähnt Gott die Sunna mit keinem Wort. Das erstaunliche ist, dass das Wort Sunna im Koran vorkommt. Nur nie im Bezug auf den Propheten, immer nur im Bezug auf den Koran. "An welcher Aussage(Hadith) nach dieser wollen sie denn glauben?"

Ich weiß, dass im Koran steht, dass wir dem Propheten folgen sollen und das er ein Vorbild für uns ist, aber wir folgen dem Propheten doch auch indem wir dem Koran folgen. Im Koran steht nicht wie wir beten sollen, aber wenn es so wichtig wäre, wie das Gebet zu vollziehen ist, würde Gott das doch im Koran ausführlich erwähnen. Ich lehne nicht die ganze Sunna ab, aber diese Punkte lassen mich doch etwas zweifeln.

...zur Frage

Warum wird Mohammed als "Prophet" bezeichnet?

Unter einem Propheten versteht man in der Religionswissenschaft jemanden, der Angaben über die Zukunft machen kann und dies in religiöser Verkündung tut.

Mohammed hat sich selbst - soweit mir bekannt - nie als "nabi" (arab. Prophet) bezeichnet, sonder immer als "rasul" (Gesandter). Seine Lieblingsfrau Aische hat lt. einem Hadith gesagt, er könne die Zukunft nicht voraussagen. Im Koran wird mehrfach betont, Mohammed solle im Auftrag Allahs die Propheten vor ihm lediglich bestätigen und deren Offenbarungen und Prophezeihungen in arabischer Sprache verkünden.

Kennt ihr Hadithe oder Koranstellen, in denen Mohammed als "nabi" bezeichnet wird? Und wieso übersetzen alle westlichen Übersetzer "rasul" als Prophet, obwohl das falsch ist?

...zur Frage

Was darf man alles im Paradies (Wünschen)?

Salamun Aleykum liebe Geschwister im Islam,

Meine Frage ist was darf man sich alles im Paradies wünschen. Gibt es begrenzte Wünsche oder gibt es Wünsche die nicht erlaubt sind wie z.B dass alle Menschen in der Hölle wieder rauskommen können. Ich hab es so gelernt dass es 7 Paradiese gibts und dass man sich "alles" Wünschen kann was man will. Was ist aber der Unterschied zwischen

dem 1 Paradies (Tor) und dem 6 Paradies Tor. Ich habe auch gelesen, dass es ein Paradies Tor gibt (hab die Zahl vergessen) nur die Fastende Kommen können und es Menschen gibt die sich aussuchen dürfen in welches Tor Sie möchten. Was passiert wenn man in den 3 Tor geht aber dann später zum 7. will ? Würde mich freuen wen ihr mich aufklärt, weil ich wünsche habe bei den ich denke dass es nicht erlaubt ist. :D wie z.B in der Anime Serie "One Piece" eine Teufelsfrucht zu haben. (ist nur ein Beispiel)

Diese Frage betrifft nur für Muslime. Bitte nicht mit ein Unsinn antworten Danke im Vorraus. :)

PS: Ich weiß dass man nicht einfach so ins Paradies kommt und ich weiß auch wie. :) Danke

...zur Frage

Ist dieser Sahih Bukhari Hadith authentisch oder lügt Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid (Islamfatwa.de & IslamQ&A)?

Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid schreibt in seiner Fatwa 83423 auf Islam Questions & Answers Folgendes:

Der Hadith, auf den sich der Fragesteller bezieht, ist ein sahih-Hadith, in dem es heißt, dass einige Menschen nach Medina kamen und krank wurden. Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte ihnen, dass sie die Milch und den Urin der Kamele trinken sollten, und sie erholten sich und wurden gestärkt. In der Geschichte heißt es auch, dass sie vom Islam abgefallen sind und den Kamelzüchter getötet haben, dann haben die Muslime sie gefangen genommen und hingerichtet. Erzählt von al-Bukhaari (2855) und Muslim (1671).

https://islamqa.info/en/83423

In Sahih al-Bukhari 5686 wird Folgendes berichtet:

Erzählte Anas:
Das Klima in Medina passte nicht zu einigen Menschen, deshalb befahl der Prophet (ﷺ) ihnen, seinem Hirten, d. H. seinen Kamelen, zu folgen und ihre Milch und ihren Urin (als Medizin) zu trinken. So folgten sie dem Hirten der Kamele und tranken deren Milch und ihren Urin, bis ihre Körper gesund wurden. Dann töteten sie den Hirten und vertrieben die Kamele. Als die Nachricht den Propheten (ﷺ) erreichte, schickte er einige Leute auf ihre Verfolgung. Als sie gebracht wurden, schnitt er ihre Hände und Füße und ihre Augen wurden mit erhitzten Eisenstücken gebrandmarkt.

Englische Übersetzung:

When the news reached the Prophet (ﷺ) he sent some people in their pursuit. When they were brought, he cut their hands and feet and their eyes were branded with heated pieces of iron.

sunnah.com/bukhari/76/9

Belegt mit weiteren Quellen von Großgelerhten auf ummah.com/forum/forum/islam/general-islamic-topics/215979-really-confused

Eine Muslima sagte mir, dass dieser Hadith von einem christlichen Fundamentalisten namens Christian Prince geschrieben worden ist.

  1. Ist dieser Hadith authentisch?
  2. Hat Shaykh Muhammad Saalih al-Munajjid seine Hadithe von Christian Prince?
  3. Warum wurden den Männern Hände und Beine abgeschlagen? War dies auch ein Befehl vom Propheten?
...zur Frage

Islam: Bekommen Frauen im Paradies nur einen Mann, der mehrere Paradiesjungfrauen besitzt?

In dem Video referiert der Prediger Ahmad Abul Baraa über die Paradiesjungfrauen. Dabei trägt er vor, was nach den Überlieferungsgeschichten, den sunnitischen Hadith, über die Eigenschaften und Beschaffenheiten dieser Paradiesjungfrauen offenbart worden ist - sowie die Belohnung der Frau im Paradies.

Das Video finde ich überaus informativ und unterhaltsam. Ich kann es nur jeder weiterempfehlen, die sich für die sunnitische Tradition interessiert.

In der Beschreibung findet man sogar eine ausführliche Deskription und Links zu den Themenaspekte des gesamten Videovortrages.

https://www.youtube.com/watch?v=o78ZFXHsUlA

  • Wie stellt ihr euch das Paradies vor?
  • Wie viele Frauen kann ein Mann im Paradies erhalten?
  • Können zwei Dunja-Muslimas im Paradies den gleichen Mann erhalten?
  • Fürchten sich Muslima darüber zu beklagen, da man für das Jammern in die Hölle kommt?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?