Wird Freundschaft nur nach Nutzen/Nützlichkeit/Wirtschaftlichkeit betrachtet?

6 Antworten

Entspricht dann weniger eine Freundschaft und mehr einer Zweckgemeinschaft.

Ich gebe dir und du gibst mir dafür. Ein Tauschgeschäft.

Eine wirkliche Freundschaft wäre es für mich eher, wenn man miteinander zu tun hat und sich darüber freut, dass die andere Person da ist. Man behandelt die andere Person so wie es für einen selbst umgekehrt auch ok wäre. Man fragt sie ob sie was zusammen machen will und wenn ja - ist es super und wenn nein - ist es auch ok. 

Man ladet jemand zum Geburtstag ein und möchte nur das die Person kommt und mit einem feiert - man zusammen den Tag verbringt... was spielt... - da hat man ja auch einen Nutzen durch die andere Person - aber nicht unbedingt negativ... im Idealfall haben ja beide Seiten Spaß daran... 

Könnte mir vorstellen dass das wieder einmal mit dem Kapitalismus zu tun hat, weil sich viele Menschen nicht wirklich sicher fühlen... Ängste haben... und es deshalb mehr in Richtung von Zweckgemeinschaften geht... 

Meine Freundschaft ist wertfrei und die Freundschaften meiner Freunde sind das auch und unsere Freundschaften hören auch nicht beim Geld auf.

Das Problem ist wohl eher, dass uns die ultimative Medien- und Kommunikationsgesellschaft vorschreiben will, wer unsere Freunde sind. In den sogenannten sozialen Netzwerken sind ja alle miteinander Freunde, wobei sich die meisten vermutlich ein Leben lang niemals treffen.

Dadurch wird Freundschaft abgewertet, weil die meisten Nutzer gar nicht wissen, was Freundschaft überhaupt bedeutet.

Dazu kommt, dass in unserer Wertegesellschaft möglichst alles offensichtlich einen berechenbaren Wert haben muss, um vergleichbar zu sein. Das ist traurig.

Solange es noch Menschen gibt, die ihre eigenen Werte bewahren, die unbezahlbar sind, ist nichts verloren.

Es gibt im Leben immer falsche und echte Freunde. Die Freunde die so etwas offensichtlich nur wollen damit man ihnen etwas schenkt sind keine echten Freunde. Freundschaft ist nicht immer leicht. Jedoch gibt es durchaus noch wahre freundschaften auch wenn diese ziemlich selten sind.

Was möchtest Du wissen?