wird Fohlen überfordert?

5 Antworten

Fohlen können rückwärts, vorwärts und seitwärts laufen ohne das ihnen das schadet.

Ich freue mich das du es geschaft hast das vertrauen des Kleinen zu bekommen, das ist sehr gut und richtig. Solange du keine Sachen machst, die das Fohlen überlasten wie z.B. Longieren, bist du auf der sichern Seite.

Normale Körpersprache auf die es reagiert kann nicht überfordern und sie Reagiert ja nur auf deine Körpersprache und das ist gut so. Somit bereitest du sie gut vor auf ihr Leben mit den Menschen

Nochmal für dich zum wissen: Fohlen ABC ist Hufe aufheben, Halfter drauf, weichen wenn man es antippt, .Halfterführig werden, anbinden lassen, stehen bleiben, putzen lassen, überall anfassen lassen und dem Menschen gegenüber weder zu beisen noch zu schlagen.

Wie du schon erwähnt hast hälst du deine Übungen kurz - genau das ist richtig, mach ich ganz genauso.

Viel Spaß euch beiden noch.

P.S. wenn es mal ein bischen älter ist kannst du auch noch kleine Spaziergänge um den Hof mit einbauen.

Nein, sie tut genau das Richtige! Sie hat Respekt (keine Angst!) vor Dir und tut deshalb, was sie einem anderen ranghöheren Pferd gegenüber tun würde - sie weicht aus. Das ist gut und richtig so, so wird aus ihr ein angenehmes Pferd, das dem Menschen gegenüber Respekt zeigt und nicht so ein ungezogenes Monster, wie man es leider viel zu häufig sieht.

Sie lässt sich ja von Dir anfassen und streicheln. Wenn Du aber körpersprachlich Dominanz zeigst (frontales auf sie zugehen), dann zeigt sie, dass sie Dich als ranghöher akzeptiert und weicht nach hinten aus. Das ist das, was man den jungen Pferden vor dem Einreiten oft erst beibringen muss. Das Fohlen kann das schon - Du hast also alles richtig gemacht! Gratulation!

Nicht zuletzt wird die Ausbildung für ein so vorbereitetes Tier sehr viel leichter und angenehmer werden. Was ihr noch tun könntet, wäre Anbindetraining, es ist soviel angenehmer, wenn das die Fohlen schon früh gelernt haben.

Ich habe damals mit meinen Fohlen sehr erfolgreich nach Marlit Hoffmans Klassiker Was tun mit jungen Pferden gearbeitet.

0

Danke für die lieben Kommentare. :) Mir kam sogar eine kleine Träne, denn ich bin so glücklich das alles klappt. Da dieses Fohlen am Anfang angst vor Menschen hatte. Der Typ der den Stall macht. Hatte mit kraft und einfangen versucht das Halfter drauf zu machen. Seit dem war sie kompliziert. Nur zu mir ist sie so lieb. Bei anderen geht sie immer auf Abstand. Lässt sicj auch nicht streicheln.

Siehst, jetzt hast du am eigenen Leib erfahren, wie viel angenehmer, schöner und leichter das Leben mit Pferden ist, wenn man gerecht und liebevoll mit ihnen umgeht, ohne sie zu etwas zwingen zu wollen - und du hast intuitiv das Richtige gemacht. Gratulation zu so viel Horse-sense :-)

3

Was möchtest Du wissen?