Wird Filmmusik noch mit realen Instrumenten aufgenommen oder nur noch mit VSTs oder Synthesizern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Aufgabe eines Filmkomponisten besteht unter anderem daran, die Musik so gut spielbar zu gestalten, dass bei einem entsprechend professionellen Orchester kaum Zeit für Proben aufgewendet werden muss.

Umgekehrt ist es eine ziemlich zeitintensive Angelegenheit, mit Hilfe von Samples einen einigermaßen guten Klang hinzubekommen. (das ist bedeutend mehr Aufwand, als einfach nur dem Computer "mitzuteilen" welche Noten abgespielt werden sollen...)

Die Verwendung von Samples ist zum einen eine Budgetfrage und zum anderen eine Soundfrage. Den präzisen, bombastischen Klang, wie man in vor allem von Remote Control Produktionen oder von Trailern kennt, entsteht hauptsächlich durch Samples. Manchmal gemischt mit einem echten Orchester um ein wenig mehr Realismus zu bekommen. Da dieser Sound zur Zeit sehr in Mode ist, gibt es in der Tat kaum eine FIlmmusikproduktion, die gänzlich ohne Samples auskommt.

http://www.theguardian.com/music/musicblog/2012/dec/17/the-hobbit-soundtrack-london-philharmonic

Der Hobbit z.B. alles natürliche Instrumente

findet sich auch beim Herrn der Ringe

und bei vielen anderen hochklassigen Produktionen

es gibt z.B. auch in D das Filmorchester Babelsberg, oder das City of Prague Philharmonic Orchestra die bei Filmproduktionen zum Einsatz kommen

z.B. ....

London Philharmonic Orchestra - Der Hobbit - Eine unerwartete Reise 

Royal Philharmonic Orchestra - Inglourious Basterds 

The City of Prague Philharmonic Orchestra - Das Leben der Anderen 

Slovak Philharmonic Orchestra - The Big Lebowski 

Polish State Philharmonic Orchestra - Django Unchained 

Der Anteil computergenerierter bzw. Synthesizer-Musik hat sicher zugenommen, doch GUTE Filmmusik kommt doch meistens noch von richtigen Komponisten, gespielt auf richtigen Instrumenten.

Du bist also der Meinung, dass ein Synthesizer kein richtiges Instrument wäre, jemand der dafür Musik schreibt kein richtiger Komponist sei und es kaum filmische Situationen gäbe in denen elektronische Musik angebracht wäre?

0
@TheStone

Nein, das hast Du falsch verstanden. Ich bin allerdings nach wie vor davon überzeugt, dass eine Trompete, eine Klarinette, eine Orgel, ein Konzertflügel, eien Gitarre WEIT besser und natürlicher klingt als die beste entsprechende Einstellung am teuersten Synthesizer.

Synthesizer-Musik ist leider sehr oft schrottig.

Ennio Morricones Musik mit richtigen Instrumenten macht mehr Spaß - auch wenn auch der manchmal den Synth. anschmeißt.

0
@Bswss

Herkömmliche Synthesizer sind auch nicht dazu gedacht, reale Instrumente zu imitieren.

(Macht übrigens auch keiner. Sowas macht man mit Samplern und ist in der Tat etwas zweifelhaft. Das alles grundsätzlich unter "Synthesizer-Musik" zu subsummieren und dann drauf herumzutrampeln halte ich für daneben.)

0

Na ja bei "Lord of the Rings" wurde es noch mit einem Orchester gespielt, aber du hast schon recht, viel wird nur noch mit Synthesizern aufgenommen

Okay, vielen Dank :) Wie ist es dann wohl bei dem neuen Hobbit? Falls du dich da ein bisschen auskennst?

0

Was möchtest Du wissen?