Wird Essen bei vielen kleinen Mahlzeiten besser verwertet als bei einer Großen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Höchstwahrscheinlich würde dir erst schlecht werden und dann würdest du müde werden, weil der Körper mit einer massiven Nahrungsmenge zu kämpfen hat. Deine Verdauung wäre sicher auch überlastet! Besser ist es, in 3-4 Mahlzeiten am Tag für einigermaßen stabilen Energiefluss und auch für eine geregelte Verdauungsleistung zu sorgen. Die Kalorienmenge bleibt die gleiche . daher ist es vom Diät-Aspekt ist es dem Körper wurscht, wann und wieveil Nahrung er bekommt.

Bei der einen großen Mahlzeit wäre der Magen dann schlichtweg überfortdert. Deshalb raten ja Ärzte, mehrere kleine Mahlzeit über den Tag verteilen.

Früher haben die Menschen auch oft gehungert: karge Winter, Ernteausfälle. Wenn dann große Feste waren (Schlachtfest) wurde sich der Wanst vollgeschlagen bis zu Bauchschmerzen.Aber es kamen wieder Tage, wo wenig bis nix da war.

Was möchtest Du wissen?