Wird es zum Krieg kommen zwischen Nordkorea und USA?

10 Antworten

Ich hoffe sehr, nein. Wenn Amerika Nordkorea angreifen würde, würde unweigerlich auch Südkorea betroffen sein. Die Hauptstadt Seoul liegt nur 50 km von der Grenze entfernt.

Umgekehrt hätte Nordkorea gar nichts mehr, keine Verbündeten, keinen Handel und autonom ist das Land nicht. Sieht man ja daran, dass die Raketen mit dem er herumwedelt aus Russland stammen.

Unter rational denkenden Menschen ist so ein Krieg eigentlich nicht moeglich.

Es steht zuviel auf dem Spiel, denn nicht nur Suedkorea, sondern China und Teile von Russland, waeren dann davon betroffen.

Wenn US-Senatoren schon auf die diplomatische Schiene umschwenken, denn soll das was heissen. Aber Trump macht diese Versuche mit einem Satz wieder zu Makulatur. -Verschwendete Zeit-

Beim verhandeln kann man vor Schwaeche umfallen, allerdings im Krieg stehen die "Meisten" nicht mehr auf.

Nordkorea ist militärisch stärker als Südkorea und Japan zusammen.
Nordkorea hat einen großen Vorteil: Und das ist die enorme Truppenstärke (was es ihnen möglich macht an vielen Fronten zu kämpfen, wenn man die Menge der Panzer, auch wenn sie veraltet sind dazuzählt) würde ich mich nicht wundern das die Südkorea in mal eben in 3-4 Tagen einnehmen.
Kurz: Nordkorea ist eine Atommacht mit mittlerweile gut entwickelten Raketen, gegen Südkorea mit halb so viel Truppen und Reservisten mit ein paar modernen Panzern und ein Raketenabwehrsystem (dessen Einsatzfähigkeit ich zu bezweifeln wage)
USA wäre binnen 24Std mit gerade einmal mit 20.000 Soldaten und ein paar Föugzeugen dort. (Was viele halbwissenden RTL Zuschauer nicht wissen das reicht nicht um eine Atommacht platt zu machen) Das wäre viel komplizierter als die deutschen Medien oder Donald Trump euch vlt vermitteln.

Was möchtest Du wissen?