Wird es wirklich Krieg geben?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Moin...
Ich wußte ganz genau das uns diese Nachricht noch lange beschäftigen wird...
Ja, Krieg... Am 23.09. geht's los... Hab 'n Flyer gesehen da stand das drauf und die Vorband is "push the button" :D

Ok, konnte keiner Wissen das unsere Regierung weder Kosten noch Mühen scheut um das Thema in bemerkenswerter Rekordzeit abzuarbeiten. Man muß bedenken das diese Debatte erst vor kurzer Zeit begonnen hat also 2012 glaub ich das erste mal...

Ich mach dat zwar auch nicht aber Sinnvoll ist der Vorschlag in der Tat...
Ich hab das heute schon mal gepostet: Angenommen du wohnst ziemlich ländlich und heute Nachmittag tritt ein Ereignis ein das solche Maßnahmen erforderlich machen würde. Da fällt dein Brunch o. Frühstück die nächsten 2 bis 3 Tage flach und du frühestens am Donnerstag darauf hoffen das Fr. Märkl am Marktplatz ihren Schonkaffee ausschenkt. Solange dauert es nämlich mindestens bis Hilfsmaßnahmen flächendeckend auch bis zu dir sichergestellt werden können. Und falls du es noch nicht wusstest ist Zwischenfall kein anderes Wort für Terror o. Krieg sondern kann auch ein Erdbeben, eine Überschwemmung o. auch einen ganz einfachen Ausfall von Systemen durch ein Unwetter bedeuten. Das ist einfach gedacht um die Zeit zu überbrücken die es dauert bis auch das letzte Eck mit Reichskaffee versorgt wird ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestF
22.08.2016, 11:35

Danke für den besten Antwort! Aber ich glaube das geht es nicht um einen Katastrophenfall oder so ähnliches. Sondern tatsächlich von der Anschläge oder Krieg!

0
Kommentar von EySickMyDuck
22.08.2016, 11:57

Digger... Bitte denk doch mal logisch darüber nach... Viele Ereignisse können dazu führen das du plötzlich mal 'n paar Tage von der Außenwelt und somit von Versorgungsmöglichkeiten abgeschnitten bist... Ich muß allerdings zugeben das die Situation die momentan weltweit herrscht vielen den Anlaß zu dieser Denkweise geben kann. Diese Meldungen kommen ganz einfach zu einer verdammt ungünstigen Zeit und das ist der einzige Grund für diese ganzen Diskussionen...

5

Schlimm, wenn man eben nur die Überschriften liest. Es ist eine Empfehlung, sich für unterschiedliche Fälle mit Vorräten einzudecken. Nirgends steht, dass nächste Woche ein Krieg beginnt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EySickMyDuck
22.08.2016, 12:08

Genau das ist der Punkt... Über die Sache mit dem "nur Überschriften lesen" wurde vor kurzem sogar eine Studie o. so durchgeführt bei der heraus kam das das wirklich auf die große Mehrheit zutrifft. Ich weiß nich mehr in welchen Ländern das im Einzelnen durchgeführt wurde und die genauen Prozentzahlen auch nicht mehr. Was ich aber noch weiß ist das Deutschland dabei war und das ich diesen Nachricht auf "Gulli" gelesen hab...

2

Mein post beziet sich auf die annahme das du das mit den lebensmitteln meinst. 

Dieses lebensmittel "horten ,Das ist eine zivilschutzmaßnahme die eigentlich nicht viel kostet und jeder auch tun sollte.


Das hat nichts mit paranoia zu tun sondern ist eine vorsorge für extremfälle die nichts direkt mit krieg zu tun haben muss.


Ich hab konserven für 2 monate und wasser für 6 eingelagert. 

Alles lange haltbar und billig.

Ich habe keine angst vor krieg, oder sonstigen engpässen aber ein mindestmaß an verpflegung und vor allem wasser muss gegeben sein denn es ist im grossteil der welt nicht selbstverständlich das trinkbares wasser aus dem hahn kommt. Und was glaubst du was passiert wenn etwas passiert und man das wasser nicht trinken darf aus der leitung ? Das kam regional schon mal. Öfters. Da kriegst im billa kaum a wasser. 

Wir haben ein anderes system, aber trotzdem ist es immer gut wasser und etwas nahrung gelagert zu haben. Manchmal wird man halt daran erinnert. So wie jetzt. Und schon herrscht panik -.-

Wie sollte dir der staat dauerhaft helfen (im falle des falles) - und das erwartest du und viele anderen anscheinend, wenn jeder schon nach 2 tagen wasser und nahrung schnorren kommt ? 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört doch endlich einmal auf so einen Unsinn zu verbreiten! Bei diesen Meldungen handelt es sich um nichts anderes als um eine Erneuerungen der Empfehlungen zum Katastrophenschutz, die es schon immer gab.
Ich renne jetzt auf jeden Fall nicht gleich los, um die Warenlager zu plündern ... :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein geleakter Entwurf zum Zivilschutzplan. Dieser Plan ist schon ewig alt und wird alle paar Jahre aktualisiert, so auch jetzt geschehen. Dieser neue Entwurf wird überigens seit 2012 erarbeitet, hat also wohl wenig mit der aktuellen Situation zu tun. Also alles halb so wild.

Es kann ja aber immer etwas geschehen, aber Wahrscheinlichkeit halte ich für äußerst gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal was anderes als das "Internet". Und Deine Regierung kannst Du übrigens auch mal direkt fragen: beauftrage einfach den Bundestagsabgeordneten Deines Wahlbezirks damit. Der hat Sprechzeiten, ganz in Eurer Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Regierung will nur, dass wir zur Sicherheit Vorräte anschaffen. Reine Vorsichtsmaßnahme. Außerdem ist das nichts neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze nennt sich Zivilschutzmaßnahme. Dass kann man sich aber auch selber denken oder weiß mann im vorraus dass der der Krieg nur 10 tage dauert? ^^

Das ist einfach nur zur Sicherheit dass die Lebensmittelversorgung versichert ist im falle eines Anschlages wenn die ganze Stadt z.b gesperrt ist und mann kein Essen usw mehr kaufen kann dass man dann schon genug Zuhause auf vorrat hat. Das heißt allerdings nicht dass in den nächsten Tagen ein Anschlag statt findet!

Es ist nur eine Vorsichtsmaßnahme!

Gruß Dustin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die  Regierung warnt uns vor einem Krieg!

Du hast da offensichtlich etwas falsch verstanden, wenn du die Anregung, sich zu bevorraten, mit der Warnung vor einem Krieg verwechselst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand warnt vor einem Krieg. Die Regierung empfiehlt lediglich Vorräte zu besitzen, falls irgendwas passieren sollte. Das heißt nicht, dass es irgendwelche Hinweise darauf gibt, dass es passieren könnte. Reine Panikmache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es wird keinen Krieg geben, und die Regierung warnt auch nicht vor einem Krieg.

Das aktuelle Zivilschutzkonzept ist 15 Jahre alt und seither hat sich einiges geändert. Deshalb wird es angepasst. Dabei geht es nicht um eine konkrete Bedrohung, sondern um latente Bedrohungen durch Naturkatastrophen, Terrorismus und evtl. auch einen Krieg. Eine derartige Bevorratung mit Lebensmitteln und Energie enthielt auch das Zivilschutzkonzept vor der letzten Anpassung 1990. Und da gab es auch keinen Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von papoli
23.08.2016, 10:57

Warum warnt dann russland ebenfalls seine bevölkerung? 

0

Wie kommst du darauf, es könnte einen Krieg geben, der uns unmittelbar betrifft? Was genau spricht derzeit dafür?

Es geht bei der Empfehlung der Bundesregierung nicht um einen etwaigen Krieg o.ä.

Ich zitiere dazu mal aus meiner Antwort zu einem ähnlichen Thema.

Es geht darum, dass man für etwaige Fälle vorbereitet ist. Es geht hier nicht vorrangig um Krieg, Terror o.ä. Diese Maßnahmen sollen es ermöglichen, dass man z.B. auch im Fall von Extremwetterlagen nicht sofort das Haus verlassen muss usw.

Vor einigen Jahrzehnten herrschte noch ein anderes Kaufverhalten, die Menschen deckten sich zu diesen Zeiten bei ihren Einkäufen mit allem Notwendigen aus und konnten so einige Tage ohne Schwierigkeiten leben, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Dieses Verhalten hat sich besonders nach dem Ende des Kalten Krieges drastisch gewandelt.

Viele Menschen kaufen lediglich das Nötigste, eingekauft wird heute oft mehrmals in der Woche, teilweise sogar täglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Quatsch, die Regierung warnt nicht vor einem Krieg!

Informiere dich in der Tagespresse, den Radio- und Fernsehnachrichten oder auch im Internet, um was genau es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unfug. 

Die Regierung warnt uns nicht vor Krieg. Glaub bitte nicht den Hysterikern und Panikmachern, die sich im Netz tummeln.

Was allerdings stimmt: Wir befinden uns in einem neuen Kalten Krieg.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EySickMyDuck
22.08.2016, 12:12

Wollte ich eigentlich nicht wahrhaben aber ich befürchte mittlerweile das du damit leider nicht mal so falsch liegst...

0

Weißt du denn, worum  es bei dieser Sensationsgier der Zeitungen geht?

Um Auflage und Werbeeinnahmen - weiter NICHTS !!!

PS.: Wie die "Welt" aus sicherer Qualle erfuhr, soll am morgigen Abend die Sonne untergehen!!!  ---- 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.08.2016, 13:54

Das ist das Quallen-Orakel. 

;-)

2
Kommentar von EySickMyDuck
23.08.2016, 01:08

Ich brech zamm... Die waren beide gut...

2

Ich habe schon einen Sarg nach meinen Körpermaßen bestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?