wird es von meiner Haftpflicht übernommen wenn ein andere Hund meinen Hund gebissen hat , der Besitzer des beißenden Hundes ha sich aus dem staub gemacht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, deine Haftpflichtversicherung tritt dann ein, wenn dein Hund einem anderen Hund, Mensch, Gegenstand Schaden zufügt. Aber nicht, wenn er einen Schaden erleidet.

Wenn du den Besitzer des beißenden Hundes nicht  beweiskräftig ausfindig machen kannst - Zeugen - dann wirst du leider auf den Tierarztkosten sitzen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Haftpflicht ersetzt Schäden die dein Hund bzw. du anderen zufügst. Im geschilderten Fall bist du selbst der Geschädigte, dafür ist deine Haftpflicht erstmal nicht zuständig.

Falls aber eine Forderungsausfalldeckung in deiner Haftpflicht enthalten ist, kannst du versuchen darüber den Schaden regulieren zu lassen. Sprich mit deiner Versicherung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
10.09.2016, 12:46

Falls aber eine Forderungsausfalldeckung in deiner Haftpflicht enthalten ist, kannst du versuchen darüber den Schaden regulieren zu lassen. Sprich mit deiner Versicherung.

Dies ist nur möglich, wenn er den Geschädigten verklagt. Wenn dieser dann nicht in der Lage ist die Kosten zu übernehmen, dann wäre es ein Fall für die Forderungsausfalldeckung.

Ansonsten wird nichts gezahlt.

0

Nein, zur polizei, anzeige gegen unbekannt.. Aber auf den kosten bleibst du, sofern der halter nicht ausgeforscht wird, sitzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - deine Privathaftpflicht ist nur für Fremdschaden zuständig.

Bedeutet, du musst den Tierhalter des fremden Hundes verklagen, wenn du deine Kosten ersetzt haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haftplichtversicherungen decken Schäden ab, bei denen du in der Haftung bist, also Fremdschäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airedalefan
10.09.2016, 04:05

Richtig die zahlen nicht dafür. Ich würde aber Anzeige gegen den Hundebesitzer machen, im besten Falle wird er ausfindig gemacht und bekommt einen auf den Deckel. Sowas ist ein absolutes Unding. Als  Hundehalter hat man Verantwortung und eigentlich auch ne Versicherung die für sowas aufkommt. Es sollten selbstverständlich sein für das Tun seines Hundes gerade zu stehen.alles Gute für deinen Hund , hoffe er ist nicht zu schlimm verletzt.

0

Was möchtest Du wissen?