Wird es kostenpflichtig sein in Zukunft?

2 Antworten

Guten Abend,

Mit einer Anmeldung bei treffpunkt18.de, einem Angebot der HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG (nachfolgend „Betreiber“ genannt), erklärst du dich mit den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) einverstanden. Du erklärst dein Einverständnis, indem du im Rahmen des Anmeldeprozesses Kenntnisnahme und Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigst.

Bitte beachte insbesondere: Für die Anmeldung und Nutzung unserer Webseite treffpunkt18.de musst du mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wenn du mit den AGB nicht einverstanden bist, musst du von einer Anmeldung absehen und darfst demzufolge auch unsere Webseite nicht verwenden oder besuchen.

Artikel 1 Anwendungsbereich der AGB, Parallel-Ausgaben bzw. -Domains, Änderungen der AGB

(1) Für den Verkehr zwischen dem Betreiber und der kontaktsuchenden Person (nachfolgend "Nutzer" genannt) gelten die nachstehenden AGB.

(2) Die Anmeldung und die AGB umfassen auch den Betrieb des Angebots unter weiteren Bezeichnungen und/oder weiteren Domains und insbesondere eine Veröffentlichung deiner Kontaktanzeige auch dort.

(3) Diese AGB gelten sowohl für den kostenlosen Teils des Angebots als auch - jedoch stets nur, wenn der Nutzer durch einen gesonderten Bestellvorgang, in dem auf die Kosten ausdrücklich hingewiesen wurde, kostenpflichtige Dienste bestellt hat - für den kostenpflichtigen Teil des Angebots.

(4) Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese AGB für laufende Mitgliedschaften wie folgt zu ändern. In diesem Fall werden dir die geänderten, zukünftigen AGB per E-Mail vor ihrem Inkrafttreten zugesandt. Wenn du zwei Wochen nach Zugang dieser E-Mail nicht widersprochen hast oder das Angebot ohne Widerspruch weiter nutzt, gelten die geänderten Bedingungen als angenommen. Wir werden dich in der E-Mail, die die geänderten Bedingungen enthält, auf das Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Zweiwochenfrist gesondert hinweisen. Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die AGB-Änderung steht uns das ordentliche Kündigungsrecht nach Artikel 6 zu.

Artikel 2 Teilnahmevoraussetzungen, Vertragsabschluss, Laufzeiten und Verlängerung

(1) Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige und voll geschäftsfähige natürliche Personen. Der Nutzer versichert gegenüber dem Betreiber das 18. Lebensjahr vollendet zu haben.

(2) Der Betreiber ist berechtigt, die Personalien des Nutzers, z.B. durch Anforderung geeigneter amtlicher Papiere vom Nutzer, zu prüfen und nicht teilnahmeberechtigte Nutzer gegebenenfalls zu löschen.

(3) Die Dienste auf der Webseite von treffpunkt18.de werden grundsätzlich zur Nutzung nur für private Zwecke angeboten. Eine gewerbliche Nutzung ohne Genehmigung des Betreibers in Textform ist nicht gestattet und führt zum sofortigen Ausschluss. Mit der Anmeldung verpflichtet sich jeder Nutzer, die Dienste nur für private Zwecke zu nutzen, es sei denn es ist mit dem Betreiber etwas Abweichendes vereinbart.

(4) Der Vertrag ist geschlossen, sobald der Betreiber die Anmeldung des Nutzers bestätigt hat. Ein Rechtsanspruch auf Anmeldung bei treffpunkt18.de besteht nicht.

(5) Der Vertrag ist unbefristet und endet nach Artikel 6.

(6) Kostenpflichtige Mitgliedschaften verlängern sich am Ende der Laufzeit jeweils automatisch um den hierfür im Bestellprozess vereinbarten Zeitraum bzw., wenn kein anderer Verlängerungszeitraum vereinbart ist, um die ursprüngliche Laufzeit, wenn sie nicht vor Ablauf form- und fristgerecht gekündigt wurden.

(7) Testabomitgliedschaften werden nach Ablauf der Testabolaufzeit automatisch als kostenpflichtige Mitgliedschaft mit der im Bestellprozess hierfür vereinbarten Laufzeit bzw., wenn dort keine andere Laufzeit vereinbart ist, mit einer Laufzeit von einem Monat mit jeweils automatischer Verlängerung fortgesetzt, wenn sie nicht vor Ablauf form- und fristgerecht gekündigt wurden.

Artikel 3 Beschreibung des Leistungsumfangs des Service; technische Verfügbarkeit

(1) Der Betreiber betreibt ein Portal im Internet, über das Nutzer für den Aufbau von Beziehungen miteinander Kontakt aufnehmen können. Die Nutzer haben die Möglichkeit, sich anzumelden und innerhalb des Portals nach anderen Personen (Nutzern) zu suchen, deren Profile in einer zentralen Datenbank abgelegt sind. Die Mitglieder können sich die Profile anderer Mitglieder ansehen und mit diesen in Kontakt treten. Für jeden Nutzer ist weiterhin ein elektronisches Postfach für Nachrichten anderer Benutzer und für Servicemitteilungen des Betreibers eingerichtet.

(2) Bei Abschluss einer Standard oder Silbermitgliedschaft übernimmt der Betreiber keine Garantie, dass innerhalb der vereinbarten Vertragsdauer eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet. Der Betreiber haftet demzufolge nicht, falls in der vereinbarten Vertragsdauer kein Kontakt zustande kommt. Bei Abschluss einer Goldmitgliedschaft erhalten Sie Ihre Mitgliedsbeiträge zurück wenn Sie nachweisbar innerhalb von 6 Monaten keinen Kontakt zu einem anderen Mitglied hatten.

(3) Der Betreiber gewährleistet eine Verfügbarkeit des Angebots von 97% bezogen auf das Jahr. Verfügbarkeit versteht sich als das Verhältnis von Ist-Zeit (IZ) zu Soll-Zeit (SZ): VF(%) =(IZ / SZ) *100. Ist-Zeit (IZ) ist der Zeitraum, in dem das System am Router-Ausgang des Rechenzentrums tatsächlich verfügbar ist. Nicht in die Sollzeit eingerechnet werden für die Wartung des Systems erforderliche Wartungszeiten und Unterbrechungen für Offline-Sicherungen jeweils im angemessenen Rahmen sowie Unterbrechungen aufgrund höherer Gewalt oder anderen von Betreiber nicht abwendbaren Ursachen, z.B. Notfallmaßnahmen, um einen Virenausbruch zu unterbinden.

Artikel 4 Kostenlose und kostenpflichtige Dienste, Preise

(1) Die Nutzung bestimmter Dienste auf der Plattform ist kostenpflichtig, dies wird vor Bereitstellung dieser Dienste dargestellt.

(2) Mit Freischaltung der entgeltlichen Dienste (z.B. Erwerb eines sog. Abos) akzeptiert der Nutzer die damit verbundene Zahlungsverpflichtung.

(3) Der Betreiber behält sich das Recht vor, für verschiedene Angebotsvarianten oder Nutzergruppen unterschiedliche Entgeltmodelle zu verwenden. Die exakten Entgelte und Konditionen werden im Laufe der Freischaltung des jeweiligen Dienstes angezeigt.

Artikel 5 Zahlungsbedingungen

(1) Ein gegebenenfalls anfallendes Entgelt ist im Voraus ohne jeden Abzug an den Betreiber zu entrichten. Der Betrag wird in voller Höhe über das in der Bestellung gewählte Bezahlverfahren eingezogen.

(2) Mit einer Anmeldung, der Angabe der für das gewählte Bezahlverfahren erforderlichen Informationen sowie der Nutzung eines entgeltlichen Dienstes erteilt der Nutzer dem Betreiber eine Ermächtigung für den Einzug des entsprechenden Betrags.

Artikel 6 Abmeldung, Kündigung und Vertragsauflösung

(1) Ein Nutzer ist jederzeit berechtigt, sein kostenloses Profil ohne Angabe von Gründen per Brief, per E-Mail, per Fax abzumelden. Das zuvor geschlossene Vertragsverhältnis ist mit der Abmeldung beendet. Dies gilt nicht für etwaig abgeschlossene entgeltliche Dienste, die gesondert gekündigt werden müssen.

(2) Bei Inanspruchnahme eines entgeltlichen Dienstes kann der Nutzer jederzeit innerhalb der vereinbarten Kündigungsfristen kündigen. Die Kündigung kann schriftlich (z.B. per Brief oder per Fax) oder über evtl. weitere im dafür vorgesehenen Webseitenbereich „Mein Konto" angezeigte Kündigungswege erfolgen. Zur einwandfreien Identifizierung muss die Kündigung die folgenden Informationen enthalten: E-Mail-Adresse (mit der sich der Nutzer registriert hat)und Benutzername. Sie sollte zudem folgende Informationen enthalten: Vor- und Nachname, Adresse, Kündigungsgrund. Die Kündigung ist persönlich zu unterzeichnen. Wenn nicht anders vereinbart, können kostenpflichtige Mitgliedschaften, die eine Laufzeit von einem Monat oder länger haben, bis 10 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Testabomitgliedschaften mit einer Laufzeit, die geringer als ein Monat ausfällt, können bis 24h vor Ablauf der Testabolaufzeit gekündigt werden. Bei Zahlung mittels WAP Billing kann die kostenpflichtige Mitgliedschaft ausschließlich vom Kunden selbst über den jeweiligen Zahlungsprovider, welcher dem Kunden während der Buchung der Mitgliedschaft mitgeteilt wird oder bei unserem Support erfragt werden kann, beendet werden.

(3) Der Betreiber kann den Vertrag über nur kostenlose Dienste jederzeit und für entgeltliche Dienste jederzeit mit zehntägiger Kündigungsfrist zum Ende der bezahlten Vertragslaufzeit kündigen.

(4) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Der Betreiber hat das Recht zur fristlosen Kündigung insbesondere, wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus diesem Nutzungsvertrag verstößt und trotz Mahnung mit angemessener Fristsetzung keine fristgemäße Abhilfe schafft. Einer Mahnung bedarf es dann nicht, wenn diese keinen Erfolg verspricht oder der Verstoß so schwerwiegend ist, dass dem Betreiber ein Festhalten am Vertrag nicht zumutbar ist. Die Schwere des Verstoßes kann sich auch daraus ergeben, dass der Nutzer wegen eines vergleichbaren Verstoßes bereits mehrfach abgemahnt wurde.

(5) Mit Beendigung des Vertrages enden sämtliche Pflichten des Betreibers Daten des Nutzers zu speichern, soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen eine Speicherung erfordern.

(6) Postanschrift: HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG, Johnstrasse 4, 1150 Wien, Austria
Email: support@treffpunkt18.de
Alle Kündigungen werden vom Dienst an die bei der Anmeldung angegebene Email Adresse schriftlich bestätigt. Im Zweifelsfall ist der Abonnent nachweispflichtig, eine Kündigung versendet bzw. eine Kündigungsbestätigung erhalten zu haben.

Artikel 7 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem jeweiligen Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG, Johnstrasse 4, 1150 Wien, Austria, support-deutschland@hqbill.net) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Haben Sie verlangt dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Wir werden auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin die Ausführung eine kostenpflichtigen Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, sofern Sie gleichzeitig zustimmen, dass dadurch Ihr Widerrufsrecht erlischt und Ihre Zustimmung Ihr Widerrufsrecht erlischt und uns bestätigen dass Ihnen dies bekannt ist.

Der Betreiber ist berechtigt, Dritte mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen, bleibt jedoch dabei Vertragspartner des Nutzers.

Artikel 8 Haftung des Betreiber

(1) Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und den Inhalt der Angaben in den Anmelde- bzw. Profildaten der Nutzer oder für sonstige durch Nutzer generierte Inhalte. Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen. Der Betreiber behält sich das Recht vor - geht jedoch keinerlei derartige Verpflichtung ein -, den Inhalt jedes Textes sowie eingesandter Fotos bzw. Grafikdateien auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und dieser AGB hin zu überprüfen und ggf. zu löschen.

(2) Der Betreiber haftet für Schäden des Nutzers, die der Betreiber, seine gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben.

(3) Unabhängig vom Verschuldensgrad haftet der Betreiber für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass die in Absatz 2 Genannten eine Pflicht verletzt haben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), sowie im Falle einer arglistigen Täuschung. In gleicher Weise haftet der Betreiber, sofern der Schaden auf einer Verletzung einer vom Betreiber übernommenen Garantie oder auf einem nicht nur fahrlässigen Organisationsverschulden beruht.

(4) Unberührt bleiben auch Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung des Betreibers oder des in Absatz 2 genannten Personenkreises beruhen.

(5) In anderen als den in Absätzen 2 bis 4 genannten Fällen ist die Haftung des Betreibers – unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche gegen den Betreiber verjähren nach Ablauf von 12 Monaten seit ihrer Entstehung, es sei denn, sie basieren auf einer unerlaubten oder vorsätzlichen Handlung.

(6) Nicht ausgeschlossene Schadensersatzansprüche sind, außer in den in den in Absätzen 2 und 4 genannten Fällen, auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Sie betragen im Falle des Verzugs höchstens 5% des Auftragswertes.

http://start.treffpunkt18.de/landing/_pages/agb.html

(1) Die Nutzung bestimmter Dienste auf der Plattform ist
kostenpflichtig, dies wird vor Bereitstellung dieser Dienste
dargestellt.

Damit hat sich das erledigt. Danke!

1

Einfach löschen

Um ganz ganz ehrlich zu sein, kenne Passwort vom Account nicht mal mehr.

0

Support anschreiben falls er existiert ^^

0

eBay Käufer bedroht und belästigt mich - was tun?

Hallo zusammen,

Bisher habe ich die Plattform eBay immer sehr gern genutzt und hatte auch noch keine großen Schwierigkeiten mit Käufern oder Verkäufern. Bis jetzt.

Ich verkaufe ab und zu ein paar Dinge, die ich nicht mehr benötige. So auch einen Artikel für die Küche. Diesen habe ich zur Auktion ab 1€ eingestellt, Zahlungsmöglichkeit nur Überweisung, von Abholung habe ich gar nichts erwähnt.

Auf diesen Artikel hat eine Person geboten, die sich gerade erst bei eBay angemeldet hat, mit 0 Bewertungen. Besagte Person hat mich nach gewonnener Auktion angeschrieben, sie komme aus der selben Stadt und möchte den Artikel abholen. Ich habe freundlich geantwortet, dass ich keine Abholung anbiete und diese auch nicht möglich sei. Daraufhin bekam ich mehrere wütende Mails, mit Drohungen und Erpressung!! Die Person will mich schlecht bewerten und mein Profil zerstören (habe bisher 100% positiv), sie will mich bei eBay melden, weil ich Abholung anbieten muss und nicht zuletzt bekam ich auch eine Mail in der stand, dass man mich besuchen kommen wird! (Was man hier und von mir will, weiss ich nicht).

Nun bin ich natürlich total geschockt und auch etwas verängstigt. Was würdet ihr jetzt tun?

...zur Frage

Abonnieren kostenpflichtig?

Wenn ich bei Youtube angemeldet bin und etwas abonniere, muss ich dann dafür zahlen? Danke im Voraus.

...zur Frage

Nintendo Switch online, kostenpflichtig!?

Hi, kann mir jemand sagen, ob das 01.01.18 direkt Kostenpflichtig wird oder erst zum spätern Zeitraum. Wäre sehr nett wenn mir das jemand beantworten könnte!

...zur Frage

Neu.de Konto löschen?

Ich hab mich bei neu.de angemeldet, habe dann aber gesehen dass der Dienst kostenpflichtig ist wenn es um Mails und co geht. Weiss jemand wie man sein Profil dort löschen kann?

...zur Frage

Neckermann: Problem: Ratenzahlung

Hallo zusammen,

ich habe bei Neckermann im September 2012 einen Artikel auf Raten gekauft. Ich habe Anfangs die Raten ganz regulär bezahlt.

Durch die Insolvenz von Neckermann war ich der Bezahlung wegen verunsichert. Ich habe Anfragen an Neckermann bzgl. dem Kontostand angefordert bzw. ob die Zahlung angekommen sind. (Hatte schon desöftern Probleme wegen falscher Überweisungsvordrucke). Nur ein Vordruck kam als Antwort, bla bla wir sind insolvent.

Nach mehrfachen erneuten Anfagen diesbzgl. und wie es weiter gehen soll, kam erneut keine Antwort, daher habe ich die Ratenzahlung erstmal eingestellt. Kann beruflich leider nicht die schäbigen telefonischen Sprechzeiten wahrnehmen, daher nur E-Mail.

Nun ist ca. 1 Jahr vergangen (Habe ca. 12 E-Mails + ein paar Neckermannwebsitemails vesendet) und Neckermann reagiert endlich mal, leider mit ständigen Mahnungen ohne auf mein Problem einzugehen. Habe von denen, nachdem ich "nicht" Reagiert habe, eine Umschuldung erhalten weil ich die Raten und Mahnungen nicht bezahlt habe.

Daher musste ich einen Tag Urlaub genommen um telefonisch Kontakt aufzunehmen. Die Dame am Telefon sagte dass sie das ganze nachvollziehen kann und die Bearbeitungszeit von einem Jahr selbst als Unverschämt hält. Daher hat sie mir vorerst eine Mahnsperre eingerichtet und ich sollte die Umschuldung doch postialisch widerrufen. Dies hat auch soweit funktioniert, zumindestens eine Reaktion von Neckermann. Der Umschuldungszins konnte abgezogen werden, die Mahngebühren hingegen können nicht verrechnet werden.

Daher soll ich die 42,95 € trotzdem mitbezahlen.

Was soll ich jetzt tun? Ich finde das eine Unverschähmtheit von Neckermann.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Sind alle Kostenvoranschläge (KFZ) kostenpflichtig?

Laut dem Gesetzestext § 632 BGB sind Kostenvoranschläge grundsätzlich nicht kostenpflichtig, aber nun verlangen scheinbar alle Autohäuser Geld.

Konkret handelt es sich um den Austausch der Stoßstange.

Ist das seriös/ rechtens erst mal Geld zu verlangen und eine Kostenfrage zu beantworten, wenn der Schaden sofort sichtbar ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?