Wird es irgendwann so etwas wie eine Mikrochip-Pflicht geben?


23.10.2021, 20:17

ich meine damit mikrochips unter der haut

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

Ja 50%
50%

18 Antworten

Ich bin bereits geimpft (Covid) und kann jetzt prima bezahlen damit - einfach Hand an der Kasse aufs Gerät oder den Geldautomaten (ok, der Pieks musste deshalb in die Hand erfolgen statt in den Arm - gegen geringes Aufgeld wegen der notwendigen örtlichen Betäubung der Handfläche habe ich aber gleich die PIN selbst aussuchen dürfen im Impfzentrum).

Es ist doch allemal besser, als den Hund zu chippen und den stattdessen auf den Geldautomaten zu drücken. Die Chips können auch hier um eine Bezahlfunktion erweitert werden beim Tierarzt.

Wenn wir dann mal alle geimpft haben, werden auch die Grafikkarten wieder billiger :D

2

ist das true

0

gibt es doch schon.... inderekt jedenfalls

ich z.B. muss alle 12 wochen mir vom arzt athestieren lassen, dass ich noch lebe. das einwohnermeldeamt will das so von mir weil ich weder facebook noch instagram, linkedin, discort oder snacpchat habe </sarkasmus>

lg, anna

Unfug.

Wo ist da der Chip?

2
@earnest

die chips stecken in handys oder computern die man benutzen "muss"

0
@Peppie85

Na, wenn das also "indirekt" sein und mit zwangsweise eingepflanzten Chips verglichen werden soll...

Du MUSST kein Handy benutzen.

0

Ja, ein Bekannter von mir hat dasselbe Problem. Er hat sich mal nicht gemeldet und ist prompt eingeäschert worden - arme Sau.

0

Hallo,

nein, wird es nicht. Wieso auch? Aber Mikrochips sind in sehr vielen Geräten. Auch in einer Bankomatkarte ist ein kleiner Chip, und Bankomatkarten brauchen die meisten. Ebenso in Handys. Man kommt schwer daran vorbei.

Aber Zwang ist es natürlich keiner. Man kann dann halt kein Geld abheben oder ein Handy besitzen.

LG

Woher ich das weiß:Hobby – Habe mich viel mit Corona befasst und bin vollimmunisiert

Nein, ich kann mir das nicht vorstellen.

Ich glaube nicht das sowas jemals kommen wird.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?