Wird es irgendwann keine kalten Temperaturen in Deutschland mehr geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, es wird auch in 10-15 Jahren noch Minusgrade in Deutschland geben. Die Auswirkungen des Klimawandels sind nicht so einfach zu beschreiben - es wird nicht einfach alles gleichmäßig wärmer, das ist schon ein wenig komplexer. Es gibt auch verschiedene Prognosen, aber keine davon spricht von einer Abschaffung des Winters innerhalb der nächsten 10-15 Jahre... 

Es gab immer Kälte- und Wärmeperioden in der Erdgeschichte, aber niemand wird dir genau sagen können, inwieweit der Mensch das verändert hat. Deswegen streiten sich doch alle.

Nur als Beispiel: In der Römerzeit gab es eine Wärmeperiode und die Gletscher in den Alpen waren geschmolzen. Danach wurde es wieder kälter und die Gletscher entstanden und wuchsen neu. Jetzt, da die Gletscher wieder schmelzen, tauchen Römerruinen aus den Gletschern auf und davor bilden sich Gletscherseen. Der Mensch siedelt ja gerne am Wasser. Langezeit wußte man das so nicht.

Die Dinos konnten nur so groß werden, da es hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit gab, es war damals viel wärmer als heute. Niemand würde die Evolution daran hindern erneut solch große Tiere hervor zu bringen, nur es fehlte dann an den klimatischen Gegebenheiten.

Auch so ein Thema ohne Ende und wenn es dir hier zu warm ist, wandere einfach in kältere Gefilden aus ;)


Aktuell herrscht klimaerwärmung. Klar könnte es trotzdem mal nen richtig stark verschneiten winter geben und zweistellige minusgrade gab es auch diesen winter.. (Nur nicht soo viel schnee bei mir) Also es besteht immer hoffnung

Also kann och drauf hoffen das es in 40 Jahren immer noch Minusgrade gibt?

0

das sowieso.. denn wenn wir so weiter machen, wird uns in 40 Jahren nichts übrig bleiben als den klimawandel mehr oder weniger zu versuchen, rückgängig zu machen. anderenfalls verhungern wir und millionen Menschen müssen ihre wohnungen verlassen, durch den angestiegenen meeresspeigel. So weit werden es unsere ach so tollen politiker aber hoffentlich nicht kommen lassen. also entweder haben wir in 40 jahren noch schnee im winter - oder wir haben wieder schnee^^

0

In den 70ern haben die Wissenschaftler vor einer neuen Eiszeit gewarnt, ab den 90ern war dann die Klimaerwärmung populär, inzwischen ist vermehrt von Klimawandel die Rede. Was soll man da noch glauben?

Ist KlimaWandel und Klimaerwärmung nicht fast das gleiche?

Oder was genau meinst du mit Klimawandel ?

0
@Chilla101

Laut Statistik, gab es in den letzten beiden Jahrzehnten kaum noch Erwärmung (viel weniger als die verschiedenen Modelle vorhergesagt haben). Unter Veränderung wird aktuell die Wetterextreme gemeint wie Überschwemmung, Orkane, extreme Dürre, Kälte, hitze usw.

0

Was möchtest Du wissen?