Wird es in naher Zukunft möglich sein, Lungenkrebs zu behandeln?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbst wenn man Lungenkrebs zu 100% einfachst heilebn kann, kann man Rauchen nie gesundheitlich unbedenklich machen, schließlich atmest du ja immernoch stoffe ein, die sich im inneren der Lungenbläschen niederschlagen, und die Sauerstoffaufnahme ersxchweren - Du verkleinerst also, egal ob dies zu einer schweren Erkrankung führt die aktive Oberfläche der Lunge, Rauch ist dann auch Feinstaub und durch das verschwelen von Pflanzenmaterial entsteht auch immer CO - Raucher sind also immer mit einer leichten Rauchvergiftung unterwegs -. und da wird es nie eine Medizin geben.

Das ist doch wie bei Belastungen am Arbeitsplatz, der beste Gesundheitsschutz ist es immer, die Belastung gar nicht erst in die Lunge zu bekommen, statt hinterher zu reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr wahrscheinlich dass die Medizin in 10-20 Jahren in der Lage sein wird Krebs und andere Krankheiten schnell und effektiv zu heilen. IBM arbeitet momentan an einem künstlichen Molekül, welches Viren bekämpfen soll und macht große Fortschritte.

über kurz oder lang wird Krebs keine Gefahr mehr darstellen, genauso wie HIV (man entwickelt auf Hochtouren eine Impfung und hat vor kurzem einen Durchbruch erzielt) oder andere gefährliche Krankheiten.

Rauchen gesundheitsunbedenklich zu machen wird so wohl nicht möglich sein, zumindest nicht in absehbarer Zeit. Aber zumindest wird man die Folgen beseitigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ray649
28.05.2016, 16:40

Wird das dann für einen Durchschnittsverdiener leistbar sein bzw. übernimmt dann der Staat die Kosten?

0

Das ist nur schwer möglich.

Lungenkrebs ist nicht die einzige Erkrankung für die Raucher ein erheblich höheres Risiko haben. Dazu kommen noch Krebs im Mund/Rachen/Halsbereich, Magenkrebs, Darmkrebs, Blasenkrebs und ein paar andere Orte.

Außerdem haben Raucher ein höheres Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle sowie andere Erkrankungen die mit einer schlechte Funktion der Blutgefäße verknüpft sind. (Arterienverkalkung etc.)

Was unter Rauchern sehr häufig ist, ist COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung). Das wünscht man wirklich keinem. Menschen mit schwerer COPD haben einen sehr großen Leidensdruck da sie Probleme mit der Atmung haben. 

Selbst wenn man Lungenkrebs in naher Zukunft vielleicht besser therapieren kann bleiben also immer noch viele andere Baustellen übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig egal, heute ist heute und dass das Rauchen Lungenkrebs macht (nicht allein nur das) weiß wohl fast schon jedes Kind .

Aufhören, oder etwas früher von dieser Welt abtreten - und/oder unter den Folgen lange leiden - nichts anderes bleibt uns übrig .

Keine Moralpredigt was nützt uns das Wissen das Krebs in ein paar Jahren heilbar sein wird ? Wir sind dann vielleicht schon lange tot Du als Raucher und wir als Mitraucher . 

Selbst wenn Du jetzt sofort deine Sucht aufgibst kann es schon zu spät sein .Drum wäge ab Genuss einstellen, oder todesmutig weiterrauchen. 

Die Chance eventuell länger zu leben und gesund zu bleiben hast Du jetzt sicherlich - nur es wird Dir sicher keiner einen Garantieschein  dafür ausstellen können 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halo! Sicher wird das gehen aber sicher erst in Jahrzehnten. Und bis dahin? 

 In Deutschland sterben jährlich fast 50.000 Menschen alleine an Lungenkrebs. Nicht alle aber fast alle Raucher. Also in 20 Jahren 1 Million!!! Übrigens ist es zwar hauptsächlich das Nikotin was süchtig macht aber andere Inhaltsstoffe wie Teer sind wesentlich gefährlicher.

Ich wünsche Dir alles Gute und ein schönes Wochenende..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe die Frage nicht. Geht es nun darum, dass Lungenkrebs in Zukunft behandelbar wird, oder ob er gar nicht erst entsteht?

So oder so würde ich auf Nummer sicher gehen und zumindest auf E-Zigaretten umsteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Helmut Schmidt hatte auch keinen Lungenkrebs! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SergeantPinpack
28.05.2016, 15:49

... lag sicher an den Menthol-Zigaretten, die er geraucht hat ;)

0

Was möchtest Du wissen?