Wird es als Mord gesehen/bestraft?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leider schreiben hier auch wieder einige rechtlichen Unsinn! Nach §1 BGB beginnt die Rechtsfähigkeit mit Vollendung der Geburt. Das Kind ist noch nicht geboren, daher kein Mord. Außerdem sind auch so keine Mordmerkmale erkennbar, die eine Verurteilung zulassen würden.

Das ungeborene Kind ist über den §218 STGB (Schwangerschaftsabbruch) geschützt und wird in schweren Fällen mit 5 Jahre Haft bestraft. Zusätzlich wird natürlich der Täter wegen es Tritts (an die werdende Mutter) wegen Körperverletzung bestraft. Daraus wird dann eine Gesamtstrafe gebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Unterschied zum Totschlag, zählen als Mord zählen grundsätzlich nur Taten, die geplant, kaltblütig, und aus niedrigen Motiven begangen werden - sollte das der Fall sein, ist natürlich auch die Tötung eines ungeborenen Kindes ein Mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährliche Körperverletzung der schwangeren Frau nach §§223, 224 StGB sowie Schwangerschaftsabbruch im schweren Fall nach §218 II Nr. 1, 2 StGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jewi14 30.06.2016, 09:24

Genauso ist es, es ist kein Mord, Totschlag oder Körperverletzung des Ungeboren, sondern ein Schwangerschaftsabbruch.

0

nein da vor dem Gestzt ein ungeborenes Kind noch nicht als Lebewesen zählt. erst mit der Geburt kann man laut Gesetzt ein Kind töten.

Ansonsten wäre ja jede Abteibung auch ein Mord (ob das aus ethnischer sicht einer ist , ist wieder eine andere Sache - vor Gesetz ist das aber klar geregelt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde denken vor der Geburt schwere Körperverletzung, kann mich aber auch irren, dann wäre es Totschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es hängt von der Gesetzeslage ab.
In der EU wird es als Mord gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fragenwacht 30.06.2016, 09:09

Muss nicht sein, siehe Paragraph. Das ist hier viel eher ein Totschlag. 

0
Jewi14 30.06.2016, 09:22
@Fragenwacht

Es ist weder Mord noch Totschlag weil die Rechtsfähigkeit des ungeborenen Kindes nicht existiert. Der Schutz verläuft über §218 STGB, den Schwangerschaftsabbruch.

2
Fragenwacht 30.06.2016, 09:42
@Jewi14

Da hast du selbstverständlich recht. Ich habe ganz vergessen, dass die Rechtsfähigkeit eines Menschen erst mit der Geburt beginnt. 

0
Nitschee 30.06.2016, 09:23

Achso, aber wenn man es absichtlich macht?

0

Wenn es nicht absichtlich geschah nicht, ansonsten ja, so viel ich weiß?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwere Körperverletzung in Tateinheit mit Schwangerschaftsabbruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn man wusste, dass sie schwanger war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?