Wird eine zweite Fremdsprache, die man außerhalb der Schule lernt zur Abiturprüfung anerkannt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, wenn's auch keine Lehrer geben sollte, die diese Sprache lehren, wird das nicht gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eeenimsaJ
19.01.2016, 05:00

Also das Problem ist ja, dass diese Schule auch eine Berufoberschule ist, ich die Voraussetzung (fünfjährige Tätigkeit im sozialen Bereich oder abgeschlossene Ausbildung) nicht erfüllt habe. Deswegen ist ja meine Frage, ob man das nebenbei lernen kann und dann das beantragen oder notfalls sich einklagen kann. 

0

Nein. Aber eine weitere Sprache zu beherrschen ist fürs weitere Leben nicht von Nachteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denke nicht, es sei denn, du wählst sie als Prüfungsfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey eeenimsaJ!

Gute Frage, nächste Frage.

Finde ich sehr interessant, werde mich mal etwas erkundigen. Den Upvote gibt's aber schon mal.

Mit freundlichen Grüßen

Die Erdnuss


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eeenimsaJ
19.01.2016, 05:01

Vielen lieben Dank :) 

0
Kommentar von Erdnuss22
19.01.2016, 05:07

Okay, habe mich etwas durch das Netz gelesen..

Vorab: Ohne dass die Schule die Sprache selbst anbietet, wird es schon schwierig oder wenn die Sprache nicht gerade üblich ist.

Schließlich brauchst du auch Leute, die dich in der Sprache prüfen können.

Normal muss man für das Abitur (wenn man keine zweite Fremdsprache hatte) volle 3 Jahre eine belegen, als Unterrichtsfach!

Also ich komme zu der persönlichen Einschätzung, dass das nicht so ohne weiteres funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?