Wird eine Schmerztherapie bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Arzt dir einen Schmerztherapeuten empfielt, dann findest du hier vielleicht einen in deiner Nähe, musst dich mal durchlesen, welche für dich in der Nähe infrage kommt.

https://www.google.de/search?q=Liste+von+Schmerztherapeuten+in+Baden+W%C3%BCrttemberg&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=EVFdWZvHDs2CX6X0tdgD

Die Krankenkassen arbeiten auch mit den Ärzten zusammen, dort kannst du auch mal "anklopfen" und dann gleich deine Probleme schildern, was dein Arzt dir empfohlen hast und dann gleich fragen, ob sie die Behandlungen übernehmen. In der Regel machen sie das.

Weiß jetzt nicht wie du auf den Arzt kommst " Anästhesist (narkosearzt)"

Meine Tochter (erwachsen) macht gerade eben eine Schmerztherapie (aus einem anderen Grund) , die von der KK bezahlt wird.

Wegem dem Arzt frag die Krankenkasse. 

Hallo, ich arbeite in einer schmerztherapeutischen Praxis und kann dir sagen, dass die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Es werden natürlich in jeder Praxis auch Bahandlungen angeboten die nicht bezahlt werden. Was unseren Patienten gut hilft ist z.B. Stoßwellenbehandlung, Matrix Rhythmus Terapie oder auch Akupunktur. Aber der Patient entscheidet selber ob er das in Anspruch nimmt. Das bedeutet aber nicht, dass der Patient wenn er sich gegen kostenpflichtige Therapien entscheidet schlechter behandelt wird. Es gibt viele Menschen die sich das gar nicht leisten können. Die haben aber trotzdem ein Recht auf gute Behandlung. Viele Grüsse und hoffendlich lassen die Schmerzen bald nach.

Was möchtest Du wissen?