Wird eine Schmerztherapie bezahlt?

3 Antworten

Hallo, ich arbeite in einer schmerztherapeutischen Praxis und kann dir sagen, dass die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Es werden natürlich in jeder Praxis auch Bahandlungen angeboten die nicht bezahlt werden. Was unseren Patienten gut hilft ist z.B. Stoßwellenbehandlung, Matrix Rhythmus Terapie oder auch Akupunktur. Aber der Patient entscheidet selber ob er das in Anspruch nimmt. Das bedeutet aber nicht, dass der Patient wenn er sich gegen kostenpflichtige Therapien entscheidet schlechter behandelt wird. Es gibt viele Menschen die sich das gar nicht leisten können. Die haben aber trotzdem ein Recht auf gute Behandlung. Viele Grüsse und hoffendlich lassen die Schmerzen bald nach.

Meine Tochter (erwachsen) macht gerade eben eine Schmerztherapie (aus einem anderen Grund) , die von der KK bezahlt wird.

Wegem dem Arzt frag die Krankenkasse. 

Wenn der Arzt dir einen Schmerztherapeuten empfielt, dann findest du hier vielleicht einen in deiner Nähe, musst dich mal durchlesen, welche für dich in der Nähe infrage kommt.

https://www.google.de/search?q=Liste+von+Schmerztherapeuten+in+Baden+W%C3%BCrttemberg&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=EVFdWZvHDs2CX6X0tdgD

Die Krankenkassen arbeiten auch mit den Ärzten zusammen, dort kannst du auch mal "anklopfen" und dann gleich deine Probleme schildern, was dein Arzt dir empfohlen hast und dann gleich fragen, ob sie die Behandlungen übernehmen. In der Regel machen sie das.

Weiß jetzt nicht wie du auf den Arzt kommst " Anästhesist (narkosearzt)"

Wie kann ich zu einer Schmerztherapie gehen macht mein Hausarzt das oder wer?

Schmerztherapie muss ich dahin überwiesen werden ?

...zur Frage

Zukunftsentscheidung. Wie würdet Ihr das heutzutage machen? Freie Wirtschaft oder öffentlicher Dienst?

Hallo zusammen!

Kurz vorab. Mir ist bewusst, dass ich diese Entscheidung selber treffen muss und mir niemand abnehmen kann, jedoch hoffe ich auf ernst gemeinte Ratschläge oder Tipps vllt. sogar aus eigener Erfahrung.

Zu mir: Ich bin 21 Jahre jung, männlich und arbeite seit 2,5 Jahren als Sachbearbeiter in einer großen Stadtverwaltung in Baden-Württemberg. Zuvor habe ich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gemacht und nebenbei die Fachhochschulreife erfolgreich absolviert (2,2).

Jetzt geht es darum weiter zu machen, weil ich weiterkommen möchte im Leben!

Ich habe die Zusage erhalten den gehobenen Verwaltungsdienst zu studieren (Public Management) und dazu noch eine feste Übernahmegarantie von meinem Arbeitgeber (Stadtverwaltung) erhalten nach dem Studium. Jedoch bin ich vom öffentlichen Dienst und der Beamtenlaufbahn nicht so wirklich überzeugt. Klar, festes Gehalt, Beamter, absolute Planbarkeit. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen tatsächlich auch glücklich zu werden im öD aufgrund Weiterbildungsmöglchichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten, Tätigkeitsschwerpunkte.

Ich habe mich im Berufskolleg stets eher für die betriebswirtschaftlichen Fächer interessiert als für die verwaltungsrechtlichen. Dazu interessiere ich mich für Englisch.

Sollte ich den Sprung wagen und das alles was ich bisher aufgebaut habe auf´s Spiel setzen und dafür etwas studieren wofür ich mich eher interessiere? International Business, Immobilienwirtschaft oder ein duales Studium etc.

Ich bin sicherheitsorientiert aber sehe mich eher in einem Unternehmen als in der öffentlichen Verwaltung. Arbeite gerne mit Zahlen statt mit Gesetzen.

Jedoch halten mich von diesem Sprung Erfahrungsberichte von der freien Wirtschaft zurück. Zum Beispiel: Immer mehr Leiharbeit, befristete Arbeitszeitverträge, sehr große Konkurrenz da BWL Massenstudienfach, sehr viele Akademiker in der Zukunft.

Vorteile die ich im öffentlichen Dienst sehe sind vor allem, dass aufgrund des Babyboomsjahrgang sehr viele in Pension gehen werden und eventuell(!) interessante Stellen frei werden. Dazu hat man einen festen Job, sicheren Arbeitsplatz (Als Beamter) und kann langfristig planen.

Mein Herz sagt mir BWL, international Business aber mein Verstand sagt mir, dass ich weiter drauf aufbauen und nicht alles hinschmeissen soll. Das belastet mich sehr sehr stark.

Über Tipps, Anregungen, Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. War jemand oder befindet sich jemand von euch in dieser Situation?

Vielen Dank!

mfg

...zur Frage

Verbrennung mit Schorf - wie behandeln?

Hallo, habe mich letzte Woche am Handgelenk verbrannt (heißes Öl). War auch 3 mal beim Arzt, dort wurde die Wunde versorgt (verband & gittersalbe). Ich hatte jetzt die ganze Woche den Verband und der Arzt hatte gesagt, da sich Schorf gebildet hat, sollte ich nur noch abends ein Pflaster drauf kleben und sonst die Wunde offen lassen. Ich hatte keine Brandblasen oder sonstiges. Meine Frage: wie gehe ich mit der Wunde um, was die Heilung und Narbenbildung angeht. Im Internet steht, dass bepanthen nicht gut ist, und die meisten Tipps gelten für Brandblasen. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Mit Joint erwischt - bereits zuvor vorbestraft wegen BtmG

Hallo liebes Forum, ich suche dringend rat. Ich bin schon mal wegen BtmG (nicht Handel treibend) für 9 Monate in Haft gewesen das war 2011 bis November. Seit dem war ich sauber und nicht mehr auffällig. Ich bin jetzt 32 Jahre und wurde anfang Februar 2013 bei einer Polizeikontrolle mit einem halben angerauchten Joint in der Zigarettenschachtel erwischt. Das ganze passierte in Baden Württemberg. Ich wurde nicht von der Polizei zu einer UK aufgefordert, gezwungenermaßen oder freiwillig. Es wurde lediglich ein Protokoll aufgenommen. Ich bin nun wieder Berufstätig und steh eigentlich mit beiden Beinen im Leben. Lediglich ein Alkoholtest musste ich Vorort durchführen der mit 0,0 ausfiel. Ist jemandem diese Problematik bekannt oder kann mir vielleicht jemand aus eigener Erfahrung etwas zu diesem Thema schildern ? Ich habe weder eine Bewährungsstrafe noch eine weitreichende Überwachung durch einen Bewährungshelfer. Schätzungsweise könnte der Joint vielleicht 0,1 g Canabis enthalten haben.

Hat mich hier eine Strafe zu erwarten, da ich ja wegen BTM vorbestraft bin? Wenn ja in welchem Strafmaß?

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Hallöchen , habe eine ambulante schmerztherapie begonnen,hilft mir aber nicht viel kann ich einfach abbrechen ,oder kommen dann Kosten auf mich zu ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?