wird eine Einmalzahlung auf Wohngeld angerechnet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mal vorausgesetzt es handelt sich tatsächlich um Wohngeld und nicht um ALG - 2 vom Jobcenter,dann soll die Person im Verwendungszweck ,, Darlehen " eintragen,dann bist du auf der sicheren Seite !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralkana
24.06.2016, 15:59

@isomatte dann wird die Wohngeldbehörde nach den Darlehensvertrag und den Rückzahlungsmodalitäten fragen, die die Fragestellerin kaum nachweisen kann.

0

Vorsicht, das kann gut gehen aber wenn die eine Überprüfung starten und  die Kontoauszüge  verlangen  dann wird das angerechnet, denn du bist verpflichtetjedes Einkommen zu melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu welchen Zweck ist denn die Zahlung? Wenn es sich um eine einmalige Schenkung , z. B. Geburtstag, Weihnachten, etc.handelt nicht, handelt es sich um wiederkehrendes Einkommen, z. B. Unterhalt dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, wieso sollen die das mit dem Wohngeld verrechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TreudoofeTomate
26.06.2016, 18:29

Weil auch einmaliges Einkommen zum Gesamteinkommen gehört.

0

Was möchtest Du wissen?