Wird ein Vertrag durch einen Schreibfehler ungültig?

5 Antworten

Wenn er deswegen nicht zurückzahlt WAR es Dein Freund.

Wenn es vor Gericht geht, bin ich mir nicht sicher, denn das ist Auslegungssache. Wenn eine salvatorische Klausel im Vertrag steht ("sollte irgendwas hier nicht so ... dann gilt der vertrag dennoch"), dann ist der Vertrag wahrscheinlich weiter gültig.

Ob die Klausel 6 trotzdem gültig ist, wiess am Ende nur der Richter.

Natürlich wird der Vertrag nicht ungültig! Es kommt auf den Inhalt an, den die Vertragsparteien vereinbaren wollten. Erst wenn dieser Inhalt beim besten Willen nicht mehr eindeutig zu definieren ist, würde der Vertrag eventuell ungültig, aber selbst dann wäre es nur die betreffende Klausel.

Der Sinn darf durch einen Rechtschreibfehler nicht beeinträchtigt sein. Bei deinem Fall ist das schon echt fraglich, aber meiner meinung nach wäre der Sinn nicht wirklich beeinträchtigt. Ich glaube das Wort "häkt" gibt es nichtmal xD.

Aber mal anders, bei geld hört freundschaft auf, desswegen ein vertrag aufzusetzen finde ich gut. aber was ist das für ein freund der dir dein geld nicht wieder geben will? unmöglich.

Renovierung bei Auszug nach neuer Rechtsprechung

Mieter X. übernahm vom Vermieter Y. eine Mietwohnung. Der Vormieter Z. hatte diese in bunten Farben nach seinem Geschmack gestaltet. Bei Auszug wurde die Wohnung an Y. so zurückgegeben. Teilflächen, wo z.B. Schränke gestanden hatten, waren ungestrichen.

Y. schloss einen Mietvertrag mit X. ab. Eine Klausel besagt, dass X. die Renovierung bei Einzug selbst zu übernehmen habe, bei Auszug nicht renoviert werden müsse. X. übermalte die Wandflächen ebenfalls mit kräftigeren Farben nach seinem Geschmack.

Nun möchte X. den Mietvertrag beenden. Es steht die Frage, inwieweit nach dem kürzlich getroffenen Grundsatzurteil, dass der Mieter bei Auszug die Wohnung "in dezenten Farbtönen" zurückzugeben habe, wenn dies der Vermieter fordere, und alle anders lautenden Vereinbarungen in Mietverträgen ungültig seien, dies im Vertrag zwischen X. und Y. Anwendung findet. Meiner Auffassung nach würde hier der Mieter durch zweimalige "Zwangsrenovierung" benachteiligt.

Vielen Dank für eure Beiträge!

...zur Frage

Schriftlicher Vertrag entspricht nicht mündlich getroffener Vereinbarungen?

Habe meinen schriftlichen Vertrag erhalten, allerdings enthält er Vereinbarungen die gar nicht oder nicht so mündlich getroffen wurden. Die Probezeit/ Kündigungsschutzzeit kann aufgrund der firmeneingenen Geflogenheiten nicht herausgenommen werden obwohl das versproche wurde. Ferner gilt Versetzung mit Prämienwegfall und befristete Genehmigung des Nebenjobs. Hatte ich extra erwähnt dass ich diesen seit über 10 Jahren ausübe und geldmäßig benötige. Fühle mich veräppelt. Leider bin ich über 60 und kann mich nicht mehr auf diese Unzulänglichkeiten einlassen. Befürchte aber Stress, da ich momentan noch in diesem Unternehmen als Dienstleister beschäftigt bin. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?