Wird ein Psychiatrie Aufenthalt in den Usa bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Frage ist zu unpräzise gestellt, für eine vernünftige Antwort. Was für ein Aufenthalt ist das? Ein kurzer Urlaub? Willst Du dort Arbeiten oder als Austauschschüler hin? Welche Krankenkasse steht Dir in der Zeit zur Verfügung?

Es ist generell äusserst unwahrscheinlich, dass man in den USA irgendeine ärztliche Behandlung bekommt, sofern man dies nicht finanzieren oder per örtlicher Krankenkasse abrechnen lassen kann. Bei Notrufen hat man allerdings eine gewisse Chance, sich durchzumogeln, bei einer psychatrischen Behandlung dürfte es sehr eng werden.

Sofern Du also so eine Behandlung durchführen lassen musst, würde ich kein Risiko eingehen: Erkundige Dich bei Deiner hiesigen Krankenkasse am Besten, welche Möglichkeiten Du in den USA hast.

Wenn jemand zu einem Aufenthalt in der Psychiatrie verurteilt wird, braucht er nichts zahlen.

In Deutschland auch nicht.

o0Alea0o 27.10.2012, 22:57

du scheinst wohl nicht ganz zu wissen, dass nicht jede Psychiatrie nur Verurteilte aufnimmt und es sogar eigene Institute für solche gibt...

0

Die Frage lässt sich so nicht beantworten, da man Spezifika über den Aufenthalt wissen müsste. Dessen ungeachtet ist es am Besten, man schließt in Deutschland vor Reiseantritt eine Auslandskrankenversicherung ab, die Klinikaufenthalte ohne Einschränkungen bezahlt. In der Regel stellen aber auch diese nur sicher, dass ein Aufenthalt dazu dienen soll, den Patienten schnell nach Deutschland zu verlegen und hier in der Regelversorgung weiter zu behandeln.

Erforderlich für eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse sind die Vorlage von quittierten und spezifizierten Rechnungen sowie z. B. eine ärztliche Verordnung und ein genehmigter Kostenvoranschlag.

Wichtig: Damit Ihre Krankenkasse eine möglichst genaue Kostenerstattung vornehmen kann, ist ggf. eine detaillierte Übersetzung der Auslandsrechnung unverzichtbar. Unter bestimmten Voraussetzungen sind diese Übersetzungskosten von Ihrer Krankenkasse zu übernehmen (Auszug aus dem Bericht)

Hier der Link dazu:

http://www.deutsche-im-ausland.org/sozialversicherung-im-ausland/krankenversicherung/allgemeine-information.html

Lg

sassenach4u 29.10.2012, 10:46

Mit Amerika b esteht kein Sozialversicherungsabkommen, da gibt es gar nichts erstattet.

0

Als Residenter bekommst du die Behandlung bezahlt, wenn du eine Krankenkasse hast, was in den USA ja immer noch nicht ganz durch ist. Als Reisender ja, wenn du eine Auslandzusatzversicherung oder einen Auslandkrankenschein hast. Wenn du aber meinst, du könntest dich in den USA verarzten lassen, wenn das hier auch ginge, dann bezahlt die Krankenkasse vermutlich nicht.

Die amerikanischen Gefängnisse sind auch deshalb so gefährlich weil man Leute, die man in Europa in die geschlossene Psychiatrie einweist, in den normalen Knast steckt.

die frage läßt sich sehr wohl beantworten:du steigst auf irgendeinem flughafen in amerika aus dem flugzeug,schreist bei der passkontrolle laut"bombe",und du wirst sehen (spüren)welche maschinerie jetzt anläuft.als erstes wirst du ins gefängnis gebracht,stellt sich dort raus das du ein bisschen was an der waffel hast(wie deine fragestellung)wirst du dann in eine anstalt für geistig minderbemittelte überstellt.dort kannst du am eigenen leib erfahren wie das system läuft..............

JoeWied 28.10.2012, 13:50

Wenn du das schreist, dann landest du auf Guantanamo und nicht im Irrenhaus.

0

Was möchtest Du wissen?