Wird ein Parfum mit der Zeit besser?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1. Parfüm (allgemein gesehen) kann reine ätherische Öle, synthetisch hergestellte Öle (naturindentisch) und andere zusätzliche chemische Substanzen (Farbstoff, Fixierer etc.) enthalten. Zudem enthält grundsätzlich jede Kreation einen gewissen Anteil von reinem Wasser. Und da bekannter Weise Öle sich mit Wasser nicht einfach zusammen vermischen lassen, werden die Öle mit reinem (wieder das Wort "rein" :-) Alkohol (meist Ethanol, 96%, Weingeist oder ähnliches) vermischt. Aber der Alkohol ist in der Hauptsache da, daß man nicht die reinen Öle auf die Haut sprüht, da dies gesundheitsschädlich wäre. Die Öle müssen verdünnt sein. Statt dem Alkohol gibt es auch noch andere Varianten, so daß man Parfüm ohne Alkohol auch benutzen kann, dem der Alkohol nicht "bekömmlich" ist.

 

Nun zu Deiner Frage. Wenn nun ein Flacon offen rum steht, dann verflüchtigt sich natürlich der Alkohol zuerst, dann das Wasser und schließlich bleibt eine dickere Flüssigkeit übrig - die Öle - bzw. die "Duftölmischung" Deines Parfüms. Und nun braucht es natürlich eine längere Zeit, bis nur noch eine klebrige Substanz übrig bleibt. So wie es meist am Zerstüber oder am Flacon selbst auftritt, wenn man/frau unsauber herumsprüht und Reste am Falcon/Zerstäuber übrig bleiben.

Was den Duft betrifft, hier kann es wirklich sehr unterschiedlich sein. Hier ist es vor allem abhängig, von den Inhaltsstoffen bzw. Duftsubstanzen. Wenn sehr viel Citrusöle im Parfüm enthalten sind, dann wird die Ranzigkeit als erstes auftreten. Die halten nicht lange. Andere dagegen, wie Eichenmoos, Vetiver, Patchouli sind Öle, die werden eigentlich besser mit dem Alter. Aber was einem Duft als BESSER bezeichnet wird, da spielt natürlich die einzelne Person eine wichtige Rolle. Der einen gefällts, der anderen - na ja - und schließlich der weiteren "bääää".

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden :-)

 

Duftende Grüße

Manfred

 

PS: Ich hatte mal 2 Tester zum "Beschnuppern" - der erste war recht alt (1-2 Jahre) der zweite fast neu (1-6 Monate). Und ich muß sagen, ich hätte gern den ersten Tester gekauft (natürlich sind Tester unverkäuflich :-). Das Parfüm war einfach reifer und eben besser (für meine Nase). Das besagte ist Youth Dew von Lauder.

Nein, das stimmt nicht. Die (ätherischen) Öle im Parfum werden ranzig und zersetzen sich, die Mischung ist nicht mehr stabil und der Geruch verändert sich. Ein Parfum, das ein paar Jahre auf dem Buckel hat "kippt" irgendwann und beginnt ziemlich penetrant zu stinken.

Sobald Luft an das Parfum kommt, verflüchtigt sich der Alkohol (wo wenig Luft rein kommt, kann viel Alkohol raus) und der Prozess geht noch schneller.

Also: Schnellstens umfüllen, und dann kühl, und vor allem dunkel, aufbewahren.

Marzipanrabe 05.05.2011, 23:29

Danke für die Antwort. Scheint mir bisher die plausibelste Begründung zu sein. Habe ausserdem gar kein offenes Parfum. Die Sache hat mich nur so interessiert. ^^

0

ich denke mal, das gegenteil ist eher der fall.

da fast alle stoffe in verbindung mit sauerstoff irgendwie reagieren, wird also auch ein parfüm eine veränderung erfahren.

das die zu einer verbesserung der duftqualität führen wiürde, wage ich zu bezweifeln.

nicht umsonst legt man besonderen wert auf den verschluss.

wasser bekommt durch die verschiedensten einflüsse (keime, mikroben, sogar algen) einen schalen geschmack. - kannste anschliessend  wegkippen.

Wenn du eine Parfumflasche offen stehen lässt, verflüchtigt sich das Parfum.  Da ist Alkohol drin, und nicht Wasser.  Wenn du lange genug wartest ist es fast leer.

Eine Arbeitskollegin sagte zu mir, dass Parfum nach längerer Zeit nicht mehr so gut richt, nicht mehr so intensiv und auch der Geruch verändert sich zum Negativen.  Ich habe selbst schon älteres Parfum (10 Jahre) und es richt immer noch sehr gut.

parfum 06.05.2011, 12:45

Stimmt nicht :-(

Jedes Parfüm enthält auch Wasser (reines Wasser) - steht doch auch auf jeder Verpackung :-)

 

Und sag Deiner Arbeitskollegin - es gibt auch Parfüms, die erst nach einiger Zeit besser riechen - aber das ist halt auch Geschmacksache :-)

0

Du kannst davon ausgehen, dass sich die Duftmoleküle mit der Zeit verflüchtigen.

Eig. ja aber wenn du dich zuvor nciht gewaschen hast bzw. i-wo warst wo es extream anderes gerochen hast dann nciht ;)

also es wird eher schlecht und riecht dann nicht mehr so intensiv .. aber das nicht extremst 

der duft verändert sich sehr.. auch die farbe

nein-  parfum wird schwächer mit der zeit und umsomehr licht auf das parfum kommt =) irgendwann kommt es soweit das es "umkippt" und wirklich widerlich riechen kann =) nein ein parfum wird nicht besser wenn man es offen lässt oder im licht =) lieben gruss HC

Was möchtest Du wissen?