Wird ein Motor mit weniger Leistung bei gleicher Drehzahl stärker belastet als ein Motor mit einer höheren Leistungstufe oder hat das damit nichts zu tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da kann man ganz schlecht sichere Aussagen machen.

Tendenziell ist es natürlich schon so, dass ein 200 PS Motor belastbarere Komponenten hat, als einer der für 150 PS ausgelegt ist. Allerdings wie lange du das Auto dann fahren kannst, hängt viel eher von der Fahrweise und wie der Motor konstruiert ist ab.

Wenn ein gedachter 200 PS Motor auf dem Prüfstand Nonstop 200PS liefern würde, würde der natürlich eher zugrunde gehen, als ein 150 PS Motor der nur 100 PS liefert. Das ist ganz logisch.

Nun ist es allerdings so, die Autobauer Motoren bauen, die nur eine gewisse Kilometerzahl halten sollen* (Fahrweise und Pflege beeinflusst das natürlich). Wenn ein 150 PS Motor 8000 Stunden halten soll, dann wird ein Motor der für 7000 Stunden konstruiert wurde, natürlich auch nicht so lange halten. 

Die Zylinderzahl spielt dabei keine Rolle.

Man könnte nun auch mit Worten wie ,,Mitteldruck" (Das ist der Druck der bei der Explosion herrscht) oder ,,Verdichtungsverhältnis" kommen, die da tatsächlich die Faktoren sind, die den Verschleiß beeinflussen, aber wie gesagt, kann ein Autobauer da mit belastbareren Komponenten dagegen halten (oder auch nicht dagegen halten), weswegen ist das ist das eher eine Lotterie bleibt.

Was du mal machen könntest, wäre auf Mobile.de zu schauen und mal die Kilometerzahlen der dort gelisteten Fahrzeuge ansehen, wie hoch die sind. Alternativ ist auch ein Blick in die ADAC Pannenstatistik sehr aufschlussreich.

* PS: Kurze Info dazu. Es ist technisch möglich Motoren zu bauen, die mehrere Millionen km halten. Allerdings bringt das einige Nachteile (Gewicht, Verbrauch, Leistung etc.) mit sich, die der Kunde mit seinem Kaufverhalten nicht wünscht, weswegen das keine Verschwörung ist.

OlafausNRW 09.07.2017, 21:06

Hallo,

also da empfehle ich dir einmal Motoren von vor dem 2. Weltkrieg anzuschauen.Die waren noch für die Ewigkeit  gebaut.

Und im Vergleich sind die sogar oft "leichter" als moderne High-Tec Motoren.

Denn das:

>Es ist technisch möglich Motoren zu bauen, die mehrere Millionen >km halten. Allerdings bringt das einige Nachteile (Gewicht, >Verbrauch, Leistung etc.) 

ist Quatsch.Vergleiche einmal den ersten Golf mit den heutigen.

Der I  läuft  und läuft und läuft....und wog wesentlich weniger und verbrauchte weniger als der aktuelle.

Der einzig wirklich vernünftige  Grund dafür, keine Pkw für ewig zu bauen, ist der, das man damit natürlich die Weiterentwicklung der

Fahrzeugtechnik stoppen würde.Dinge wie ABS, ESP usw. können ja nur entwickelt werden, wenn auch ein entsprechender Umsatz damit zu machen ist.

0
Vando 09.07.2017, 22:37
@OlafausNRW

Das ist kein Stück Quatsch. Die sind leichter, weil sie weniger Leistung haben. Hätte ein 2. Wk Motor auch 200 PS, dann würde der entweder mehr wiegen und/oder mehr Verbrauchen, weil die Technik damals nicht so ausgereift war.

Das ein Golf 1 genauso viel verbraucht wie ein Golf 7 liegt daran, dass ein Golf 7 vom Gesammtauto mittlerweile fast doppelt so schwer ist, als der I.

Dinge wie ABS und ESP werden von Zulieferfirmen wie Bosch geliefert. Die entwickeln in Kooperation mit den Herstellern. Allerdings wird davon die KFZ Entwicklung nicht gestoppt.

0

Hallo,

dazu müsste man von beiden Motoren das Leistungsdiagramm haben.

Denn entscheiden ist, bei welcher Drehzahl das maximale Drehmoment 

des jeweiligen Motors ansteht.

Deswegen ist in der Regel der Motor mit der höheren Anzahl an Zylinder auch im Vorteil, weil hier das Drehmoment früher sein Maximum erreicht.

Genau kann man es aber nur durch den Vergleich der Leistungsdiagramme feststellen.

herzeleid1109 07.07.2017, 18:44

Jetzt mal nur angenommen beide Motoren haben das gleiche Leistungsdiagramm, welcher Motor hält bei gleichbleibender Geschwindigkeit länger? Oder ist das dann völlig egal und kommt nur auf die Schmierung etc an?

0
OlafausNRW 07.07.2017, 18:56
@herzeleid1109

Bei verschiedener Zylinderanzahl ist das nicht möglich.

Aber nehmen wir mal 2 baugleiche 4-Zylindermotoren, so würden beide theoretisch gleich lange halten.

Du darfst nicht vergessen, das die Haltbarkeit eines Pkw von mehreren Faktoren beeinflusst wird.

1. und wichtigster Punkt ist immer die gute Pflege und Wartung

2.vermeiden von Kurzstrecken

3.Fahrweise

0
Vando 09.07.2017, 18:05
@herzeleid1109

Die Schmierung ist auf jedenfall sehr wichtig. Das ist sicher.

0

Allgemein wird ein Motor mit weniger Leistung mehr beansprucht, da du ja oft die maximale Leistung brauchst um z.B auf die Autobahnaufzufahren, während ein Starker motor nur bisschen Leistung abrufen muss.

Ein trainierter Erwachsener und ein Kind müssen mit dem Fahrrad mit Kettenschaltung im 3. Gang  einen Berg hoch, wem fällts wohl leichter?

LG Opa

Vando 09.07.2017, 18:02

Absolut leichter natürlich dem Kind, weil es weniger wiegt und weniger potentielle Energie umwandelt.

0

Herzeleid, ich meine das ist ganz einfache Physik. Leistung belastet. Wie beim Mensch auch. Wenn du viel leistest schwitzt du, musst mehr essen und bist schneller müde. Also ein Motor mit 10PS  und 1000 rpm bringt wohl weniger Leistung wie einer mit 100PS und 1000rpm, oder nicht? Also ist der kleine Motor weniger belastet (muss ja auch nur ein Fahrrad anschieben).

Aber jetzt geht es wie man die Belastung verteilt. Ein kleiner Mopedmotor schafft das, aber 100 PS eben nicht weil die Belastung zu groß ist. Also müssen mehr Zylinder und pipapo her. 

Was möchtest Du wissen?