Wird ein Leistenbruch immer operiert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Jetzt ist es eh zu spät. 

Viele verschieben eine Operation - manche Jahre. Ist aber nicht ungefährlich. 

Leistenbruch : 

 Mit Bruch meint man hier einen Durchbruch des Darms. Bei einem Leistenbruch wird der Arzt - oder auch Du - einen Knubbel in der Leiste ertasten können.

 Übrigens ist der Leistenbruch aus anatomischen Gründen ein vorwiegend männliches Problem. Im Prinzip wird dabei ein Stück Darm ausgestülpt. Der spezielle Schwachpunkt beim Mann sind dabei die Öffnungen die beim männlichen Kind für den Austritt der Hoden vorgesehen sind. 

Der Knubbel ist ein Stück Darm dass durch diese Öffnung gedrückt wird. Also muss dieser Schwachpunkt z. B. durch ein Netz gesichert werden. Ein Leistenbruch ist gefährlich weil er den Darm nachhaltig schädigen kann.

Übrigens - kann es nicht auch eine Leistenzerrung sein?? ziehende Schmerzen im Bereich des inneren Oberschenkels und wenn man so will neben den Hoden können Anzeichen für eine Adduktorenzerrung sein. Eine häufige Verletzung bei Sportlern und übrigens besonders Fußballern. Die Adduktoren haben vereinfacht gesagt die Aufgabe die Beine nach innen zu ziehen. 

Zum Arzt wen Du zurück bist, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Leistenbruch ist nichts gebrochen. Das ist eine Leistenhernie. Da ist ein Öffnung im Gewebe wo der Darm ab und zu durchrutscht oder auch hängen bleibt und dann sieht man evtl.  eine Vorwölbung in der Leistengegend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird dann Dein Arzt entscheiden - es muss nicht in jedem Fall operiert werden,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?