Wird ein Kind aus zweiter Ehe auf den Kindesunterhalt der Kinder aus erster Ehe angerechnet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du der Vater des weiteren Kindes bist, wird dir eine entsprechender Betrag für die Versorgung deines weiteren leiblichen Kindes angerechnet.

Der Betrag ist aber nicht so hoch, als dass du davon alle Kosten decken könntest. ist halt das gleiche wie beim Unter halt, davon kann mann /frau auch nicht alle Kosten decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Kinder sind hier gleichberechtigt im Unterhalt. Deine jüngere Tochter bekommt hier keinen Sonderstatus!

Du kannst aber natürlich schon überprüfen lassen, ob du nicht weniger Unterhalt zahlen müsstest, weil jetzt 4 Kinder vorhanden sind. 

Hier würde ich aber zu einem Anwalt und Beratung raten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bjpoli
22.03.2016, 10:44

Einen Sonderstatus soll meine Tochter ja auch gar nicht haben. Genug zu essen ist keine Sonderstatus, oder?

0
Kommentar von Garfield0001
22.03.2016, 11:51

... oder zumindest Jugendamt, die berechnen auch

0

Alle vier Kinder sind gleich unterhaltsberechtigt. Dir muss als Erwerbstätiger (und als das giltst du ja auch im Krankengeldbezug) ein Selbstbehalt von 1080 Euro bleiben. Der Rest aufgeteilt auf die 4 Kinder, ja nach Alter abgestuft. Das findest du so auch in der Düsseldorfer Tabelle. Vermutlich wird das jetzt ein Mangelfall, da du aber zZ nicht arbeitsfähig bist, kann man dir hier auch keinen Strick drehen bezüglich erhöhter Erwerbsobliegenheit.

Ein bestehender Titel für den Unterhalt musst du erst bei Gericht ändern lassen.

Alles was ihr mehr braucht als diese 1080 Euro könnte deine Ehefrau dazu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anpassung des unterhalts nach der Düsseldorfer Tabelle, mehr kann ich nicht dazu sagen. anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich musst Du immer wenigstens den Mindestunterhalt zahlen, also den Unterhalt nach der untersten Stufe der Düsseldorfer Tabelle - egal, wie viele Kinder da sind. Falls Dein Einkommen aber nicht zur Leistung von 4 x Mindestunterhalt ausreicht, liegt ein Mangelfall vor und du kannst jeden der 4 Unterhaltsansprüche um denselben Prozentsatz kürzen. Da Du Krankengeld bekommst,gehe ich davon aus, dass Du derzeit nicht arbeiten gehen kannst, also auch keinem Nebenjob nachgehen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so krank bist und nicht arbeiten kannst, kannst du dich doch um das Kind kümmern, dann kann deine Frau arbeiten.

Warum setzt du vier Kinder in die Welt, wenn du sie dir nicht leisten kannst? Welches Kind willst du jetzt benachteiligen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bjpoli
22.03.2016, 10:47

Ich hab's geahnt, der erste blöde Kommentar. Ich hätte mit meiner Ex-Frau mit Sicherheit keine drei Kinder bekommen, wenn ich geahnt hätte, dass wir uns irgendwann trennen. Soviel dazu. Und ich habe ja auch geschrieben, dass uns das Geld gereicht hat vor meiner Erkrankung, daher konnten meine jetzige Frau und ich uns guten Gewissens für ein gemeinsames Kind entscheiden. Und benachteiligen will ich gar keines meiner Kinder, ich sehe halt nur zur Zeit mein jüngstes Kind benachteiligt. 

1

Was möchtest Du wissen?