Wird ein Junghund seine Mutter decken wollen?

7 Antworten

ja. die Hündin würde ihn durch Geruch und während der Standhitze auch Gesten auffordern und ja, er würde aufspringen, Hunden ist das herzlich egal ob Inzest oder nicht.
In diesen Tagen kannst du nur versuchen die Hunde strikt getrennt zu halten, niemals unbeaufsichtigt zusammen. Selbst mit Aufsicht muss man wirklich drauf achten und nicht nur fernsehen und sich dann wundern wenn sie doch zusammenhängen.

Einen von beiden solltest du kastrieren lassen, es ist sonst alle 6 Monate für 3+ Wochen das selbe Drama. Sogar wenn du den Rüden so lange raus tust (wobei Weiße und Zwingerhaltung eine Sache für sich sind, es passt einfach nicht charaktermäßig) riecht er die Dame und wird womöglich die ganze Straße zusammenjaulen um ihr zumindest ein Ständchen zu bringen wenn er schon nicht ran darf...umgekehrt das selbe.

Deine Hündin wird in der Standhitze auch sehr versucht sein wegzulaufen, irgendwo MUSS es doch einen Rüden geben der sie will. Der Rüde dagegen riecht jede läufige Hündin und will zu ihr, je nach dem wie er so "drauf" ist kannst du dann auch schreien wie du willst, er wandelt in anderen Sphären (und steht dann wie damals ein Nachbarshund vor der Haustür seiner Angebeteten und singt ihr sein Lied^^)

mache erst einmal Züchterseminare mit, stelle deine Hund auf Rasseausstellungen aus , informiere dich genau wie man Welpen verantwortungsbewusste aufzieht, mache alle notwendigen Untersuchungen auf Erbkrankheiten, dann könnte man vielleicht von einer Zucht sprechen, alles andere wäre Vermehrung von Welpen und nicht ratsam. Wenn du schon nachfragen musst, ob der Rüde die Hündin besteigen würde, zeigt mir, das du nicht mal Grundkenntnisse/Allgemeinwissen hast.

Ja, er wird es zumindest versuchen, wenn sich ihm die Gelegenheit bietet.

Ist die Hündin angekört? Denn wenn nicht, ist es kein Züchten, sondern Vermehren. Nur weil ein Hund Papiere hat, würde er nicht automatisch eine Zuchtzulassung bekommen. Es reicht ja bereits eine Zahnfehlstellung, die den Hund selber nicht beeinträchtigt. Züchten ist auch nichts, was man "ausprobiert".

Hast du deine Hündin nur vom Tierarzt durchchecken lassen oder wurde sie speziell auf Erbkrankheiten untersucht? Wie alt ist sie? Bist du Mitglied im zuständigem Rasseclub? Auf wie vielen Ausstellungen wurde sie bisher ausgezeichnet? Ist der Zwingername bereits beantragt? Hast du eine geeignete Zuchtstätte? Und genug Geld und Geld?

Das die Hündin aus "der besten Zucht Europas" stammt, kann ich nicht so recht glauben, denn alle Hunde, die zur Zucht zugelassen werden, sind "prämiert".

Hündin schmerzen beim Deckakt nehmen?

Hallo ihr lieben, meine Hündin ist jetzt im 11 Tag der Läufigkeit und signalisiert dem Rüden auch das sie gedeckt werden möchte. Sie hält hin und bleibt auch stehen. (Handelt sich hierbei um eine Toypudel Dame 3 1/2 und einen Teacup pudel Rüden 4) Jedoch beim eigentlichen Eindringen, erschreckt sie sich (vermute) wegen Schmerzen und beißt ihn weg. Hält aber dann direkt im Nächsten Moment wieder hin und will das er rauf geht. Kann man ihr irgendwie die Schmerzen vllt nehmen? Oder gibt es irgendwelche guten Tipps? Ich lasse sie von einen Zuchtrüden decken. Gibt es irgendwas womit man sie vllt entspannen kann? Ebenso ist der Ausfluss auch deutlich heller, sie scheint als wäre sie in den Stehtagen. Über Hilfe von Erfahrenen Leuten wäre ich dankbar.

LG

...zur Frage

Wie oft ist das decken von Hündinnen ok?

Also wir haben hier bei uns auf dem Bauernhof zwei Dalmatiner und eine Labrador Hündin. Die ältere Dalmatiner Hündin ist 8 Jahre alt, die jüngere ist ihre Tochter und 6 Jahre alt. Die Labrador Hündin ist gerade 2einhalb Jahre alt.

Nun zu der eigentlichen Frage, meine Oma und mein Opa verdienen beide nicht so viel und “benutzen“ die Hunde deshalb als Geldmacherei und lassen sie jedes Jahr einmal und jedes zweite Jahr sogar zweimal decken. Meiner Meinung nach ist das zu viel und die Dalmatiner sind auch schon relativ alt. Was sagt ihr dazu ? Meine Oma meint auch immer dass in der freien Natur Wölfe ja auch nicht “überdeckt“ werden und die auch jedes Jahr Welpen kriegen mindestens.

Fallen euch noch irgendwelche Argumente ein, die beiden davon abzubringen, die Hunde weiter decken zu lassen? Auf mich hören die gar nicht mehr und meinen ich erzähle ja nur quatsch, wenn ich sage dass die Tiere da drunter nur leiden. Teilweise bilden sich die Zitzen auch schon gar nicht mehr richtig zurück.

Und zusätzlich fängt das seit kurzen an, dass diesie Hunde sich gegenseitig besteigen ich weiß nicht ob das damit was zu tun hat aber das geht mir wirklich tierisch auf den keks weil das echt extrem ist.

...zur Frage

Darf eine Hündin von 8 Jahren einmal gedeckt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?